Powerbook G3 Pismo - HDD nach Formatieren nicht mehr erkannt

AppleONE

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.05.2019
Beiträge
68
Hi,
ich habe hier eine 10 GB IBM HDD, die zuvor mit Mac OS 9.1 normal im Powerbook gebootet hat.

Nachdem ich diese nun gelöscht und formatiert habe (Extended Journaled, Apple Partition Table),
will die 9.1 Installations CD diese HDD nicht mehr sehen ?

Ich höre aber wie sie anläuft und via IDE->USB Kabel kann ich die HHD ganz normal an einem 2011'er Macbook nutzen.

Muss man hier noch etwas beachten ? JA...Festplatte erst über das Tool der CD initalisieren...ooops...sorry...
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.270
Kann os9 überhaupt das Filesystem? Ich nutze immer das initialisierungsprogramm welches auf der CD steht. Nur bei SCSI-Platten welche keine Apple-Firmware haben funktioniert das nicht. Aber bei IDE gab es da nie Probleme.
 

pk2061

Aktives Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
1.360
Ich meine es macht auch einen Unterschied, ob du die Platte an einem PPC oder einer Intel Maschine formatierst, da die Intelmaschine die Platte mit einem EFI Partitionsschema formatiert.
Der PPC Mac kann das Partitionsschema nicht lesen und zeigt die Platte dann nicht an.
Ich kenne OS9 zu schlecht, aber ggf. sollte die Platte im Festplattendienstprogramm angezeigt.
Dort kannst die Platte dann neu formatieren.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.640
Das Partitionsschema muß "Apple Partitionsschema" sein bei PowerPC-Rechnern und GUID bei Intel-Macs, und wenn ich mich recht erinnere, weist das Festplattendienstprogramm aber darauf hin. Oder bietet bei älteren Geräten sowieso nur die Auswahl Apple vs. MBR an.
Mit EFI hat das nichts zu tun, EFI ist kein Partitionsschema sondern sozusagen der Bootsektor, analog zum BIOS bei anderen Systemen.
Ich vermute mal, daß 9.1 noch kein Journaling kennt.
Die Frage ist, wie die Platte formatiert wurde - also nicht in welchem Schema, sondern von wo aus. Die OS9-CD sollte eigentlich nur korrekte Möglichkeiten anbieten, eine Formatierung der ausgebauten Platte oder per Target mode von einem viel neueren Rechner aus kann natürlich Möglichkeiten anbieten, mit denen das Powerbook nichts anfangen kann.
 
Oben Unten