Powerbook G3, dringende Hardwarefrage!

Diskutiere das Thema Powerbook G3, dringende Hardwarefrage! im Forum MacBook.

  1. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    Hallo Spezialisten!

    Habe zwei dringende Hardwarefragen zu meinem Powerbook G3 Lombard/400Mhz:

    1. Kann man den Prozessor prinzipiell aufrüsten? Wenn ja, auf welches Niveau? (Ich nehme an, es bleibt bei G3. Aber geht mehr als die 500 Mhz, die das PISMO später hatte?
    2. Habe gelesen, RAM könnte ich auch im normalen PC-Laden kaufen. Stimmt das, und welche Speicher brauche ich für mein Book?

    Da das Book nächsten Montag wegen einer Reparatur eingeschickt wird, bei der wahrscheinlich der Prozessor ausgetauscht werden wird, wärs toll, wenn Ihr mir schnell ein paar Tipps zur Prozessorfrage hättet.

    Danke Arminio
     
  2. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Hallo..

    ich fang mit 2.tens an:
    Im Lombard sind die selben Speicherbausteine verbaut wie in den Wallstreets und den iMac's (erste Generation);

    SO-DIMM SDRAMs

    zu beachten ist, das der untere Speicherbaustein etwas kleiner ist, und somit etwas teurer. Insgesamt ist das Preisniveau für diese Speicherbausteine relativ hoch.

    zu 1.

    von (z. B.) PowerLogix gibt es ein G4-Upgrade, einen Bericht darüber mit Performance-Vergleich zur Originalbestückung und Kopatibilitätscheck zu OS X findest Du hier.

    Ansonsten einfach mal Google bemühen.
     
  3. walwero

    walwero Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.07.2002
    Hi Arminio,

    ich habe selbst auch ein Lombard. Habe auch mal überlegt, ob ich es aufrüste. Bin aber zu dem Entschluß gekommen, daß es sich nicht lohnt.
    Der Systemtakt stellt den Bottleneck dar. Mit um die 70 Mhz Takt wird auch ein G4 gnadenlos ausgebremst.

    Außerdem war ich nicht sicher, um Prozessorkarten von zukünftigen OSX-Versionen unterstützt werden.

    Und so günstig sind die Prozessorkarten ja auch nicht, oder?;)
     
  4. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    danke für eure schnellen antworten:

    das ding ist folgendes: ich kriege beim booten immer die meldung, dass beim prüfen des arbeitsspeichers ein fehler im cache-speicher aufgetreten sei. wohl gemerkt im cache-speicher. die frage ist: ist der cache-speicher ein bestandteil der cpu? sprich: ist das problem weg, wenn ich einen neuen proz. habe?

    schicke ich das book zu apple, kostet das 430 + steuer, aber ich hab auch nur nen neuen g3 400 mhz proz. und der g4 500 mhz von power logix, den bodo empfohlen hat, kost 399 Dollar.

    deshalb jetzt die entscheidende frage noch mal:
    ist der cache-speicher bestandteil der cpu??

    danke arminio
     
  5. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.232
    Zustimmungen:
    2.954
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Ja, der beim G3 zweistufige Cache ist Bestandteil der CPU.
     
  6. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    supercarro
    ich kriege also fürs gleiche geld einen heilen rechner mit mehr power
    danke arminio
     
  7. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    vielleicht noch eine ergänzende frage zum arbeitsspeicher:

    384 mb sind jetzt aktuell drin. und laut meiner "hilfe" passen da auch nur 384 mb rein. ich meine aber, dass es damals beim kauf des books hieß, 512 mb wären möglich.

    wisst ihr genaueres?

    danke arminio
     
  8. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    vielleicht noch eine ergänzende frage zum arbeitsspeicher:

    384 mb sind jetzt aktuell drin. und laut meiner "hilfe" passen da auch nur 384 mb rein. ich meine aber, dass es damals beim kauf des books hieß, 512 mb wären möglich.

    wisst ihr genaueres?

    danke arminio
     
  9. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    wüsste gern, warum der vorige beitrag jetzt zweimal drin steht. hab ihn nur einmal geschrieben und geschickt?
    arminio
     
  10. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Als die Lombards...

    ...brandneu waren, gab es die "flacheren" 256 MB RAM-Bausteine noch nicht. Die waren dann aber bald verfügbar (hatte ich im ersten Post schon angedeutet), so dass im unteren Slot ebenfalls 256 MB möglich wurden.

    Der mögliche Speicherausbau liegt damit bei 512 MB RAM. Aber die flacheren Steine sind doch um einiges teurer.
     
  11. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    kleiner schmerzhafter nachtrag:

    der prozessor kostet bei m&m ca. 800 euro. in den usa dagegen nur 399 dollar. ich hab zwar mit mehr gerechnet, aber nicht mit dem doppelten preis. bei den kosten kommt das leider nich in frage. lohnt nicht.

    :(
    mist. jetzt könnte ich eine gute idee brauchen …

    arminio
     
  12. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    noch n nachtrag:

    ich hab in der fachpresse (macup, macwelt) in den anzeigen recherchiert und dabei g4/500 upgrades von sonnet für um 500 euro gefunden. allerdings nur für das wallstreet. bei comspot hiess es, das lombard wäre bekannt dafür, dass es bei erweiterungen etc. schwierigkeiten mache (deshalb gäbe es wahrscheinlich kein upgrade von sonnet).

    habt ihr auch schon mal gehört, dass das lombard "zickiger" ist als wallstreet oder pismo?

    gruss arminio
     
  13. pm223

    pm223 Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2003
    powerlogix G4/500

    Arminio: Ich habe mir vor knapp einem Jahr einen powerlogix G4/500 installiert und grds. gute Erfahrungen gemacht. Gleichwohl möchte ich Dich auf folgendes hinweisen:

    Das Problem ist weniger die Prozessorgeschwindigkeit als vielmehr die Grafigkarte, die auch von MacOs 10.2 nicht angesprochen wird. Du kannst zwar einen 'Fix' installieren, Wunder darfst Du aber nicht erwarten.

    Darüber hinaus musst Du wissen, dass der Prozessor relativ heiss wird. Dein Ventilator -den Du wahrscheinlich noch nie gehöhrt hast- wird sich bei anspruchsvollerer Arbeit regelmässig einschalten. Wer einen ruhigen Rechner gewohnt ist oder in einer stillen Bibliothek oder ähnlichenorts arbeitet, wird dies als SEHR stöhrend empfinden.

    Bis jetzt hat der Prozessor bei mir jedes Systemupdate problemlos mitgemacht. Ich rechne auch in Zukunft damit.

    Wenn Du den Prozessor über den eSeller von PowerLogix direkt aus den USA beziehst (so wie ich das gemacht habe) kommt auf Dich ein Zoll von EUR 150,- bis 200,- zu. (Den genauen Betrag habe ich vergessen.) Preiswerter als in Deutschland ist das noch lange, gleichwohl solltest Du es wissen.

    Am Rande: Installation ist einfach.
     
  14. Arminio

    Arminio Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.12.2002
    hallo pm223,

    das ist doch schon mal sehr ermutigend. danke!

    drei fragen hätte ich noch:
    • was ist ein "fix"?
    • und was bedeutet es, wenn die grafikkarte nicht von 10.2.3 angesprochen wird? Kann ich dann auch nicht mit dem X arbeiten?
    • was den lüfter betrifft: phasenweise arbeite ich mit rechenintensiven publish-programmen. aber oft gibt es viele tage, wo nur mit datenbanken, tv, excel auf niedrigem niveau hantiere. wird er denn nur heiß/laut, wenn ich mit photoshop, indesign, golive arbeite?

    was die kosten anlangt: m&m bei denen ich zuerst angefragt habe scheinen schnarchnasen zu sein (800 euro). bei linetec oder macplace gibts den proz schon für 480 + steuer. damit ist die sache wieder richtig interessant geworden.

    herzliche grüße aus hamburg
    arminio
     
  15. pm223

    pm223 Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.01.2003
    RagePro

    Arminio: Ohne angesprochenen 'fix' ist Arbeiten mit einem Lombard unter MacOS 10 wenig sinnvoll. MacOS 10 spricht -wie gesagt- die Grafikkarte RagePro... (irgendwas) nicht an. Daher wird die gesamte Arbeit mit vom Prozessor übernommen...

    Zum Glück gibt es eine -relative- Lösung für das Problem. Einen 'fix', 'hack', nenn es wie Du willst. Der Grafikkartentreiber wird leicht modifiziert und schon läufts. Unter MacOS 10.2 sind die Ergebnisse akzeptabel.

    Du kannst den 'hack' selber vornehmen (was unix-Kenntnisse voraussetzt) oder auf ein sehr gut funktionierendes Tool zurückgreifen (was Deinem Interesse wohl näher kommen dürfte). Leider bin ich 'auf die Arbeit' und habe gerade auch keinen (online) Zugriff auf mein PowerBook. Werde heute Abend/Nacht aber mal sehen, ob ich das Tool irgendwo finde...

    Zu Deiner zweiten Frage: Intensive Arbeit bedeutet leider nicht nur Photoshop oder dergleichen. Wenn Du besonders viel in Word 'scra..lst' (¿wie schreibt man das denn wohl?) oder audio-files in mp3 wandelst, kann sich der Ventilator auch schon einschalten. Bei 'normaler' Arbeit stellt sich das Problem ab MacOS 10.2 als nicht mehr so gravierend dar.

    Grüsse aus Madrid.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...