Powerbook 12'' jetzt kaufen oder warten?

cyberdog

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
8
Hallo!


Ich bin neu in diesem Forum, habe aber schon einiges hier gelesen.

Ich möchte mir einen Apple kaufen und hatte mich zwischen einem iBook 900 und einem PB (beide 12'' und Combo) zu entscheiden. Eigentlich ist meine Entscheidung auch schon zugunsten des jetzigen PB gefallen - trotz des nach wie vor erheblich höheren Preises, da ich kein Auslaufmodell (G3) kaufen möchte. Aber da fehlt leider doch der L3 beim G4, und eure Erfahrungen deuten darauf hin, daß der G4 im PB 12'' dadurch quasi mit angezogener Handbremse läuft.

Für eine sofortige Anschaffung spricht, daß die Preise gefallen sind, so daß das PB bei macatcampus erschwinglich ist (1633 €). Andererseits steht die Paris Con an und Steven Jobs muß ja noch etwas neues zum vorzeigen haben: PB Revisionen und Panther? Klar: auch den G5, aber den kann man ja schon jetzt bestellen z.B bei macatcampus. Und die PB und iBook Aktionen sind bis Ende September verlängert worden bzw. befristet, je nach dem, wie man es interpretiert.

Also, was ratet ihr mir in diesem Fall? Kaufen oder mindetens 2 Monate abwarten?


MfG
cyberdog
 

GermanUK

Aktives Mitglied
Registriert
25.05.2003
Beiträge
2.099
Also,...

...um mal MacRumors.com's Buyer's Guide zu zitieren:
Buy only if you need it - Approaching the end of a cycle

Wenn Du also definitiv ein PB willst, wuerde ich an Deiner Stelle noch etwas warten. Allerdings muss man auch beachten, dass das staendige Warten nach hinten losgehen kann.
coffee-n-news.gif


Gruss,

der GermanUK
 

Supersonic

Aktives Mitglied
Registriert
26.07.2003
Beiträge
1.145
Stehe gerade vor dem gleichen Problem. Habe mich zwischen ibook und PB entscheiden müssen und wegen der Qulität das PB gewählt. Jetzt ist nur noch die Frage: Jetzt kaufen oder warten? Bei mac@campus kostet es in meiner Wunschkonfiguration 1910€ und das ist unschlagbar. Nur geben die irgendwie keine Versandkosten an, oder wollen die keine? www.fundk.com ist auch recht billig, doch die haben recht hohe VK und sind noch ei wenig teurer als mac@campus. Nur was, wenn ich jetzt bestelle und Stevie-Boy nächste Woche meint, er müsste den G4 neu erfinden und die PBs üerarbeitet ähnlich den ibooks?
 

cyberdog

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
8
@ GermanUK

Danke für den Link. Die Gerüchteküche brodelt ...


@ Supersonic

Ich glaube, daß wir da die gleiche Wunschkonfiguration haben. *g*
Versandkosten: Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass das bei diesem Preis versandkostenfrei ist.

Die Frage ist ja nicht, "ob" das PB überarbeit wird, sondern "wie" und "wann" und was es dann kostet.
Wie schon oft in diesem Forum angemerkt, wird eine Leistungssteigerung beim G4 (die sicherlich nicht nur den L3 betrifft sondern vor allem mehr Mhz) auch neue termische Probleme mitbringen - gerade beim Alugehäuse. Wenn, wie manche annehmen, auch eine Tastaturbeleuchtung dazukommt, geht das aber auch weiter auf Kosten des Akkus. Der G4 braucht eh mehr Strom als der G3.
Dann sollte man vielleicht besser jetzt kaufen, bevor es die jetzige Konfiguration nicht mehr gibt. Denn ich möchte ein kleines, leises und nicht zu heisses Book.

Tja, und wenn Stevie uns alle nächste Woche überrascht ... noch habe ich nicht bestellt. Aber ich will auch nicht nicht endlos warten!

Gruesse
cyberdog
 

ai-freak

Mitglied
Registriert
14.12.2002
Beiträge
134
ehr gibt. Denn ich möchte ein kleines, leises und nicht zu heisses Book.

Klein und leise, ok, aber hitzetechnisch ist schon das aktuelle am absolut oberen Limit (ich verbrenn mir gerade die Unterarme ...)! Wenn dieser Faktor nur irgendwie wichtig ist, dann doch lieber ein iBook ...


Schwitzende Gruesse ...
 

Grady

Aktives Mitglied
Registriert
25.04.2003
Beiträge
2.347
Wenn man das Geld hat und kein Profi ist, der unbedingt die höchste Leistung braucht, damit Anwendung X und Anwendung Y schnell zusammen laufen und die Ergebnisse schon gestern bringen, dann sollte man noch warten.
Solange kein Finanzkauf nötig ist, sehe ich keinen Grund noch länger zu warten.

Mit einem schönen externen 17" oder 19" TFT macht sich das PB 12" auch gut am Schreibtisch und mobil ist es eh, wie kein anderes zuvor.
 

Cora

Mitglied
Registriert
22.05.2003
Beiträge
271
zur hitze-entwicklung kann ich nur sagen, dass das bei meinem ex-ibook :(
acuh nicht ohne war. da habe ich mir machmal ganz schon die handballen verbrannt! im winter war das wiederum sehr praktisch. da konnte ich dann die kalten finger auf dem heissen gehaeuse auftauen lassen.
ich habe mir auch vor 2 monaten ein powerbook (allerdings das ti) gekauft und habe das bisher noch nicht bereut.
:)
 

ai-freak

Mitglied
Registriert
14.12.2002
Beiträge
134
Danke cyberdog!

In dem zweiten Link wird vorgeschlagen eine Config-Datei zu löschen und das Powermanagement zurückzusetzen. Wird dann die Config Datei neu geschrieben?

Ich hab sie mir mal angesehen (/private/var/db/SystemConfiguration/com.apple.PowerManagement.xml). Sieht eigentlich ziemlich harmlos aus.

Zum Thema 12'er Hitze nur soviel (da gabs doch anderswo auch noch was :D , oder?):

Ich persönlich finde es erträglich, vorallem, wenn man keine CDs brennt, irgendwelche Sourcen übersetzt, oder sonstigen Stress verbreitet. Ich meinte halt nur, dass wenn die Hitze ein *wichtiger Eintscheidungsfaktor* für den Kauf eines Notebooks ist, dann sollte man sich die Anschaffung des PB12" gründlich überlegen.

Ansonsten übrigens echt eine geile Kiste ...

PS: Auch der CoolStand bringt bei mir nicht wirklich viel Erleichterung. Naja, wenigstens tröstet er über meine abgefallenen Gummifüsse.

Gruss
 

biblio

Aktives Mitglied
Registriert
28.07.2003
Beiträge
1.302
Also, ich hab gerade die gleichen Überlegungen gehabt. Habe ein 15 G4 400 Mhz verkauft und wollte was neues. Ein ibook habe ich schon. Es ist leise, der Lüfter ist noch nie angesprungen, klein und handlich. Der Akku hält länger als beim G4 (als Vielreisender ein Argument).
Fazit: ich habe mir gebraucht ein zweites ibook zugelegt, das mit dem alten Design.

Gründe:

Bei Schoßarbeit wird das ibook schon warm genug...
Akku hält länger...
Das ibook kann noch mit 9.2 starten (wichtig für mich)...
Ich arbeite kaum mit Programmen, die den G4 auch ausnutzen...
Über 1.000 Euro Preisdifferenz (wird Privatgerät)!!!
DVD-RW lieber extern (da schneller), CD-RW reicht für Datensicherung)

das hört sich alles sehr nüchtern an, waren aber meine Entscheidungskriterien. Mag der PB 12 G4 das Nonplusultra sein - rational gesehen brauchte ich es dann doch nicht, obwohl es schön gewesen wäre:p

Gruß

Gerald
 

Cora

Mitglied
Registriert
22.05.2003
Beiträge
271
so ein schoenes weisses ibook hat doch auch etwas fuer sich...
wenn ich nicht so eine arme studentin waere, dann haette ich das ibook neben meinem pb behalten!
 

Sanity

Mitglied
Registriert
11.06.2002
Beiträge
261
Moinsen,

ob der G3 nun wirklich ein Auslaufmodell ist, möchte und kann ich nicht beurteilen. Fakt ist, daß der G3 nachwievor von OS X unterstützt wird und selbst beim Panther, der in den Startlöchern steht der G3 nachwievor unterstützt wird. Ich persönlich habe mich trotz des nahenden G5s für ein iBook entschieden. Zuallerst ist hier der Preis zu nennen. Zum anderen habe ich mich vorher erkundigt, was ich für eine Leistung benötige, um das zu machen, was ich vorher auf meiner Dose gemacht habe. Ich arbeite mit Word, iPhoto, iTunes und programmiere in PHP/MySQL, zudem kommt noch surfen und Email hinzu. Für diese Ansprüche benötige ich keinen G4. Was ich damit sagen will, wenn Du vorher weißt, was Du machst und wie Du dein Book nutzen möchtest, kannst Du auch mit einem iBook glücklich werden.
 

Supersonic

Aktives Mitglied
Registriert
26.07.2003
Beiträge
1.145
Und genau da kommt der Faktor GAMES ins Spiel: Ich werde auf jeden Fall das ein oder andere Spiel laufen lassen - und das möglichst auch noch in einem Jahr, am besten flüssig und hübsch. Und da macht sich sicherlich der G4 besser als der G3, oder?
 

Grady

Aktives Mitglied
Registriert
25.04.2003
Beiträge
2.347
Original geschrieben von Supersonic
Und genau da kommt der Faktor GAMES ins Spiel: Ich werde auf jeden Fall das ein oder andere Spiel laufen lassen - und das möglichst auch noch in einem Jahr, am besten flüssig und hübsch. Und da macht sich sicherlich der G4 besser als der G3, oder?
 
Sofern die Spiele Altivec-Unterstützung mitbringen und ordentlich programmiert sind, ist der G4 im Vorteil. Denn im Grunde ist er ein G3 mit Altivec-Einheit, die aber schon in vielen Anwendungen eine Menge Geschwindigkeit bringen kann.

Notebooks sind aber nicht prädestiniert für Spiele und werden den Desktop-Geräten auch noch lange hinterherhängen. Auf meinem PB12" läuft alles wunderbar rund und die benötigten Anwendungen funktionieren tadellos. Was will man mehr? Ok, Pacman oder so, aber das reicht schon. :D
 

Supersonic

Aktives Mitglied
Registriert
26.07.2003
Beiträge
1.145
Gibts überhaupt Spiele mit Altivev-Support? Ich dachte, das ist den ganzen Profi-Grafik-Programmen vorbehalten. Und das die Spiele auf dem PB ganz gut laufen, dachte ich mir schon. Doch das gleiche sagen die ibook-User auch. Hmm? :confused:
 

cyberdog

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.07.2003
Beiträge
8
Ich wollte nicht mehr länger warten und habe mir das 12" PB bestellt.
Preis : 1900,- inkl. 630 MB RAM, 60 GB HD und 3 Jahre Garantieverlängerung.
Es kann alles was ich möchte und noch mehr, sieht gut aus und wird mir hoffentlich viele Jahre halten.
Übrigens: Auf der Bestellbestätigung steht 867 Mhz, 256k L2 + 1 MB L3. Jetzt bin ich etwas verwirrt. Das PB 12" gibts doch gar nicht mit L3, oder habe ich da etwas verpaßt? Tippfehler?

Grüße
cyberdog
 

emjaywap

Aktives Mitglied
Registriert
04.06.2003
Beiträge
1.287
ich schwörs euch, ich habe den deal meines lebens verpasst: ein Powerbook G4 mit 640 mb ram, combo, 40 gb,... für nur 1900 SFR, also 1200-1300 €. und ich habe es nicht gekauft, weil ich einen roller brauche. gott wie naiv kann man sein:confused:
 

luca

Mitglied
Registriert
20.08.2003
Beiträge
546
suuuuuper

hi leute ich glau hier bin ich richtig ????????

ich will mir ebenfalls n powerbook zulegen.

12" neu oder 15" gebraucht hää?

hat jemand erfagrung mit nem 12" PB an einem externen monitor, zwecks bildbearbeitun, 3d und layouten, web etc.??
und ist die auflösung 1024x768 beim 12" ohne lupe nicht sch:o ??
800x600 is ja wohl inakzeptabel...

das 15 " das ich gebraucht bekommen könnte is´n titanium mit ner 16MB graphik und 1GB RAM, hat glaub ich auch kein L3 Cache. 667MHz CPU
zudem nur´n dvd laufwerk.

getzt steh ich da und weis nich wo ubnunduntn is.:D

gruß
 

hope13

Mitglied
Registriert
20.03.2003
Beiträge
481
ehrlich gesagt nervt langsam aber sicher immer die Frage

jetzt kaufen oder warten

man geht das auf den Zeiger kauf oder laß es sein aber solche fragen nerven. Es kommen immer neue Mac´s raus und man kann auch auf die ewigkeit warten aber wer wartet bekommt nie einen Mac.....jetzt kaufen oder warten
 

MusikMensch

Registriert
Registriert
22.08.2003
Beiträge
2
Original geschrieben von hope13
ehrlich gesagt nervt langsam aber sicher immer die Frage

jetzt kaufen oder warten

man geht das auf den Zeiger kauf oder laß es sein aber solche fragen nerven. Es kommen immer neue Mac´s raus und man kann auch auf die ewigkeit warten aber wer wartet bekommt nie einen Mac.....jetzt kaufen oder warten

Jo, und wenn nächste Woche was Neues rauskommt ärgert man sich doch so oder so - da es bei Apple ja doch in der Regel so ist, dass sie im Abstand von 5-7 Monaten ihre Rechner updaten (das 15" PowerBook ist da eine traurige Ausnahme), kann man ja in etwa bevorstehende Updates terminieren. Spätestens einen Monat vor einem als wahrscheinlich geltenden Update würde ich keinen "alten" Rechner mehr kaufen. Und, da die MacExpo Paris am 16. bis 20. 9. stattfindet und spätestens da neue PowerBooks kommen müssen, keinen 15er mehr kaufen.

Da die 12er und 17er auch schon langsam über ihrer Zeit sind, würde ich mir so eines nur mit entsprechendem Rabatt andrehen lassen.

Ich habs bei meinem Einstieg aufn Mac genau richtig gemacht, würde ich sagen: es war ständig in den einschlägigen Foren die Rede von neuen i- und PowerBooks am 6. November, daher wollte ich vorher gar kein Book mehr haben. Und, hat sich doch gelohnt, oder? Das iBook wurde gerade grafisch erheblich aufgewertet, ausserdem fiel es im Preis um satte 380 Euro!
 
Oben