Power Macintosh G4 unzuverlässig

Diskutiere das Thema Power Macintosh G4 unzuverlässig im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. steffensam

    steffensam Mitglied

    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    13.10.2014
    Glaub ich nicht, mit der Lötstelle.

    Was macht er denn beim Start mit Umschalttaste?
    Was macht er beim Start von CD (mit abgezogener IDE)?

    Hast du vllt noch was am Mac ? USB oder so.
     
  2. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    419
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Danke, den Hinweisen werd ich nachgehen.
     
  3. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    419
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Der Computer gehört meinem Vater (hab ihn ihm zum Geburtstag geschenkt) und ist nun über 500 Kilometer Autobahn von mir entfernt. Also kann ich meinem Vater nur bei der Ferndiagnose helfen.

    Ich erinnere mich aber, als ich noch vor Ort war und das "kleine Päckchen", wie der GLS-Mensch scherzhaft meinte, entgegennahm und den Computer in Betrieb nahm, auch mit gedrückter Umschalttaste gestartet zu haben. Wenn ich mich recht erinnere, hat er damals korrekt gebootet.

    Aber was heißt das? Das Resultat ist ja nur, dass einige Systemerweiterungen nicht geladen werden. Gibt's da kein Protokoll oder dergleichen? Mit anderen Worten: Gesetz dem Fall, der "sichere Bootvorgang" funktioniert, was lehrt mich das und wie hilft mir das bei der Fehlerbehebung weiter?
     
  4. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.366
    Zustimmungen:
    976
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi

    wie, bzw. mit welchem Programm??
    Welche Platte (Marke, Größe) hast du drin und wieviel Platten

    hat der PPC nicht, da war es noch der PMU-Rest.
    SMC-Reset gibt's nur bei Intel, also MacBook, MacPro usw.

    dann müsste Tiger auch Probleme machen.
    Denke nicht, dass es was in dieser Richtung ist. Eher Grafik- oder RAM-Speicher.
    Hast du mal eine andere GraKa zum Testen??

    noch immer keine Antwort drauf bekommen


    Gruß yew
     
  5. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.366
    Zustimmungen:
    976
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    ... und du tust deinem alten Herrn wirklich OS 9.2.2 an??
    Mit Tiger ist doch viel komfortabler zu arbeiten, oder willst du deinen Pa absichtlich ärgern

    Gruß yew
     
  6. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.366
    Zustimmungen:
    976
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    dann ist eine Erweiterung oder ein Kontrollfeld mitunter die Ursache

    Gruß yew
     
  7. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    12.791
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.848
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Bilder sind gemacht, hm...ich müsste den mal wieder entstauben glaub ich...

    IMG_1532.JPG IMG_1531.JPG IMG_1530.JPG IMG_1529.JPG IMG_1528.JPG
     
  8. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    419
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Vielen Dank, Madcat! Ich werde zunächst dem Extensions-Verdacht nachgehen. Wenn das nicht hilft, könnten deine Fotos durchaus nützlich sein.
     
  9. Killerkaninchen

    Killerkaninchen Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    419
    Mitglied seit:
    02.08.2016
    Liebe Mac-Freunde!

    Über einen Monat ist es nun her, seit dieses Thema aufgeweckt wurde. Inzwischen hat sich in der Causa Power Mac einiges getan. Ich gebe euch hier einen kurzen Lagebericht.

    Ich habe genau in die falsche Richtung gedacht. Als ich die RAM-Riegel einzeln austestete, und die Probleme mit jedem einzelnen dieser auftraten, war meine Schlussfolgerung: Es muss an einem anderen Teil liegen. Der richtige Gedankengang wäre gewesen: Alle Riegel sind defekt!

    Im Zuge der Problembehebung machte ich ein paar PRAM Resets, wie in einem ähnlichen Fall geraten wurde. Danach startete der Computer gar nicht mehr, respektive: Der Finder crashte. Mir ging ein Licht auf: Wenn man den RAM resettet; und wenn sich dann das Problem verschlechtert; dann muss es ja am RAM liegen!

    Ja, der RAM ist wirklich kaputt. Ich habe in einem anderen Forum Bilder der RAM-DIMMs eingestellt und dort den ersten sachdienlichen Hinweis in dieser Sache erhalten. Ich bekam den Ratschlag: Leg dir vernünftigen (= kompatiblen) RAM zu. Zu einem Riegel hieß es gar: "Baue den NIE, NIE wieder in diesen Computer ein!"

    Ich finde das reichlich unfair vom Vorbesitzer, ein Gerät mit solch einem eklatanten, nicht gekennzeichneten Mangel zu verkaufen, und dann auch noch stocksteif zu behaupten, es wär bei ihm gelaufen.

    Bleibt zu hoffen, dass mein guter Power Mac keine bleibenden Schäden davongetragen hat. Momentan funktioniert er einigermaßen; ich lasse ihn notbehelfsmäßig mit jenem Riegel laufen, den der Experte als "am ehesten noch kompatibel" beschrieb.

    In Kürze werde ich mir dann einen korrekten DIMM zulegen, nämlich einen in einer 8x32-Konfiguration. Ich hatte einen ausdrücklich mit "G4 Digital Audio" beschrifteten DIMM dazubekommen, mit einer tatsächlichen 64x64-Konfiguration, was ein Widerspruch in sich ist (oben erwähnter DIMM, den ich besser nicht hätte nutzen sollen).

    Aus Schaden wird man klug. Ich werde nie wieder RAM kaufen, ohne ein Foto gesehen zu haben. Denn Etiketten lügen wie gedruckt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

    Insofern, fröhliche Weihnachten und immer eine Handbreit RAM auf dem DIMM! :)

    Liebe Grüße
    Killerkaninchen
     
  10. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.366
    Zustimmungen:
    976
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    PRAM (Parameter-RAM) hat mit dem RAM (Arbeitsspeicher) gar nichts zu tun

    Gruß yew
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...