Power Mac G5 bootet nicht, LED leuchtet nicht

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hallo zusammen,

brauche dringend Hilfe bzgl. meines G5. Nach 6 Mon. perfektem Arbeiten
an dem schönen Gerät habe ich von einem Tag auf den anderen unerklärliche Abstürze (nach ca 2min-2 Std Laufzeit).

Heute het der Rechner gar nicht mehr gebootet, kein Startton, nichts.
PVRAM HardwareRest hat nix gebracht, jetzt leuchtet nicht mal mehr die weiße LED vorne. Nur die lustigen Lüfter sind zu hören (grr)

Bitte, wer von euch eine Idee hat, wie ich das noch selbst hinbekommen kann, bin für jede Hilfe wirklich dankbar!...

Ansonsten kommt das Ding morgen zu Applehändler : Lange Reparaturzeiten freu mich :-(

Beste Grüße und Danke für eure Hilfe im Voraus, Felix


Hardware: G5 2x1,8 Ghz, ATI Radeon 9700, 1,25 Gb Ram, 80 Gb HDD intern, 500 GB FW extern, OSX 10.3.7
 
Zuletzt bearbeitet:

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.272
Hallo,

geht es denn ohne die externe Firewire-Festplatte? Fremdspeicher eingebaut? Schon mal für 30 Sekunden den Netzstecker hinten am Powermac abgesteckt?

Viele Grüße
Michael
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Mikne,

hab's sowohl ohne Fremd-Ram probiert als auch ne halbe Stunde ohne Strom auskühlen lassen, kein Ergebnis.

Gibt's noch andre Möglichkeiten?

Besten Dank im Voraus, Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Kannst Du den Rechner noch mit der Original-CD booten?

Wenn nein, wo hast Du ihn gekauft, bzw. hast eine Art von Service-Paket miterworben, oder bietet das Dein Händler eventuell automatisch mit an?
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

ne, booten oder so geht nicht, da sich ja auch das Laufwerk nicht öffnen lässt, Bildschirm bleibt auch dunkel. Grad eben hat der Rechner nen "halben" Startton von sich gegeben, sprich der Startton ist nach der Hälfte abgebrochen.
Gekauft hab ich das Ding bei cyberport, leider ohne Apple Care, hoffe dass der Apple Händler hier in Köln das Ding zur Service-Reparatur morgen annimmt (fallst wir hier keine Lösung finden)

Gibts noch ne Chance?

Beste Grüße und Danke, Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Dann probiere vielleicht noch folgendes aus:

Unterhalb des unteren RAM-Blocks hat es neben der Stromverbindung einen kleinen Taster: Halterung ist rechteckig, blankes Metall und ca. 7 x 7 mm, darauf ein grauer Button mit ca. 3,5 mm Durschmesser. Unter dem Button steht S1 PMU Reset. Drücke den Button mal 5 sec. oder vielleicht ein wenig länger. - Damit kann man die Technik in den Auslieferungszustand zurückversetzen.

Dies könnte vielleicht noch helfen.

Good luck
Gerry
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Sollten die 5 sec. nicht reichen, alternativ vielleicht noch einmal 10 sec. drücken....
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Hast Du es schon einmal mit einem anderen Stromkabel versucht? - Ich weiß, das ist eine simple Sache, aber ich bin über solchen Geschichten aus schon verzweifelt.

Wenn Du die Kiste noch offen hast, dann checke doch mal die Kabelsteckverbindungen, manchmal sitzt eine Kleinigkeit doch nicht ganz 100 %ig
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

soll ich den Netzstecker vorher ziehen oder muss der Reset so erfolgen?

Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Ich habe, glaube ich, den Stecker nicht gezogen gehabt, aber der Rechner war ausgeschaltet.
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

so hab den PVReset gemacht (Stecker vorher gezogen - stand so im Apple Forum:)) und leider keine Wirkung. Das Netzkabel hinten müsste ok sein, da die Lüfter ja laufen. Innen check ich jetzt nochmal alles durch, vielleicht finde ich ja ein lockres Kabel (hab aber leider nicht mehr allzu viel Hoffnung)

Fällt dir noch was ein, ansonsten erstmal ein dickes Dankeschön für die schnelle Hilfe!! :) (wenigstens funktioniert die Mac-Community noch ;-)

Beste Grüße, Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Höchsten noch der Versuch, dass Du das Original-RAM rauswirfst und es einmal mit je einem gleichen Set des Fremd-RAM probierst. Bei mir war auch einmal das Original-RAM defekt.
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Hast Du noch eine zweite Platte mit einem bootfähigen System drauf? - Eventuell damit testen.
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

so das hab ich nun ebenfalls noch probiert, wird aber nix besser. :-( Morgen früh um neun statte ich dem Mac Händler mal einen Besuch ab...

Beste Grüße, Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Eventuell noch morgen früh bei Cyberport anrufen:


Cyberport: Unser Callcenter ist für Sie von Montag bis Freitag von 8.00 bis 22.00 Uhr sowie Samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr unter der Rufnummer (0180) 388 0 388 erreichbar (0,09 EUR/Min.).
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
SChade, viel Erfolg morgen beim Händler; hoffe es wird sehr kurzfristig gelöst. Hatte mit einem G5 auch anfangs ein Problem, allerdings lief der Rechner dabei immer noch.

Tippe eventuell auf defektes Netzteil.

Die letzte Frage ist die, ob die Grafikkarte richtig sitzt.

Viel Erfolg ;-)
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

leider keine Platte mit System mehr vorhanden, aber Anmelden als FW Laufwerk an meinem PB geht auch nicht...

Guter Tip mit cyberport, da werd ich mich gleich morgen früh mal in die Leitung hängen.

Beste Grüße, Felix
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Hi Felix,

hat Dir Dein Händler / Reparaturservice geholfen?

Gruß
Gerry
 

Felix_NJ

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
14
Hi Gerry,

punkt 9 stand ich heut morgen beim Mac Händler auf der Matte, nachdem cyberport am telefon auch nicht mehr weiter wusste.
Der Servicetechniker brachte das Ding dann kurzzeitig in den FW Festplattenmodus, der aber durch eine abprupte Kernel-Panic unterbrochen wurde. Danach ging nix mehr. Da kauft man sich so eine teure Kiste und dann das... Zumindest habe ich mir die Platte ausgebaut, werde ich morgen bei einem Freund in ein FW S-ATA Gehäuse hängen und komme so zumindst an die Projektdaten ran.
Der Techniker von Teampoint wird sich auch erst morgen näher mit dem Mac beschäftigen können, nach eigenen Aussagen "sind wir mit Service-Reparaturen gerade total überlastet" ;-). Vermutet wird ein Prozessor oder Mainboard Defekt. Tzzz... Wenn ich den Rechner nicht nächste Woche wieder habe, werd ich wohl eine Formatwandlung Pal->NTSC auf meinem Powerbook 800 machen müssen (grrr)

Nun ja, auf jeden Fall nochmals besten Dank für deine schnelle und nette Hilfe, bei der Kiste war leider schon alles zu spät...

Bis zum nächsten Problem ;-),

Lg, Felix