Power Mac 2.5GHz Quad: leichtes Bildzittern an Umrandungen, Rahmen ..

Diskutiere das Thema Power Mac 2.5GHz Quad: leichtes Bildzittern an Umrandungen, Rahmen .. im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Der Titel sagt an sich schon das Wesentliche: mein G5 2.5 Qaud zeigt ein leichtes Bildzittern, das unbahängig von Kabel und Monitor ist.
    Leider habe ich keine weitere PCXe-GraKa für einen G5 (dachte ich, als mir während des Schreibens der noch zusätzlich vorhandene G5 2.0DC einfiel). :)
    Dessen GraKa entspricht ja der des 2.5 GHz Quad, weshalb ich diesen hervorzog und Selbige kurzerhand ausbaute.
    Damit wollte der Quad aber gar nicht mit Bild starten, sondern die Lüfter legten etwas Tempo zu - also zur Kontrolle retour gerüstet und er "zittert" wieder. Ich werde die Quad-6600 auch im 2.0DC gegentesten.
    Aber was könnte Ursache dieses Bildzitterns sein?

    Gruß
    LOM
     
  2. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    1.130
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    PRAM Reset probiert ? Das Zittern könnte schon von der Graka kommen...
     
  3. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.754
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Hast du ein ADC-Monitor dran? Wenn nicht, sind die per DVI oder VGA verbunden?
     
  4. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Das sollte ich dann auch beim 2.0 DC ja ebenso haben - teste ich gleich.

    Nein - einen ADC-Monitor habe ich nicht dran. Zudem hat die 6600 gar keinen passenden ADC-Port, sondern 2x DVI. Und so geht es via DVI ganz normal zu einem 24"-Philips.
     
  5. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Ergebnis im 2.0DC: kein Zittern mehr!
    Dann die 2.0er Karte nochmal in den 2.5er: jetzt auch mit Bild & Zittern! :rolleyes:
    Die Bildeinstellungen stehen auf 1920x1080 (interlaced) & 60Hz. Ändere ich auf 1600x 1xxx, ist das Bild ruhig.
    Dann habe ich den Monitor gewechselt und bin auf eines der Cinema HD Displays gegangen und siehe da: alles ruhig.

    Verstehe ich nicht: sowohl der 2.0DC aus selber Generation mit gleicher Karte und auch die anderen Kisten - ob Hackintoshs oder echte Macs - zeigen keine Bild-Auffälligkeiten am 24"-Philips, nur der 2.5 Quad.
    Gibt es dafür irgendeine technische Erklärung?

    Gruß
    LOM
     
  6. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.754
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Interlaced... aha... Hast du da HDMI dazwischen, oder warum macht der interlaced. Interlaced zittert natürlich wie Sau.
     
  7. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Auf der Eingangsseite des Philips.
    Allerdings bietet die Auswahl außer 1920x1080 (interlaced) kein alternatives "progressiv" an - am Cinema HD Display gibt es ja wegen des 16x10-Formats 1920x1200 (ohne den Zusatz interlaced in Klammern).
    Und nochmal: wieso gibt es beim 2.0 DC (und all den anderen) kein Problem am Philips (selber Eingang, selbes DVI->HDMI-Kabel). Am unterschiedlichem OS (Tiger vs. Leopard) kann es ja doch nicht liegen.
     
  8. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.754
    Zustimmungen:
    1.111
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Keine Ahnung. Ich habe hier auch ein Fernseher stehen, der mit DVI-HDMI am Mac Mini mit OS9 super funktioniert aber ein andere Mini mit 10.6.8 nicht. HDMI ist einfach nicht so gut geeignet. HDMI wurde ja für Fernseher entworfen und einige Betriebssysteme behandeln es auch so, immer nur 720 oder 1080 und dann oft nur interlaced. Auch ein Windows 7 Rechner am gleichen Monitor/TV macht per HDMI Zicken. Den habe ich jetzt per VGA angeschlossen und schon ist das Bild super, also für VGA Verhältnisse.

    Hat der Monitor kein direkten DVI oder VGA Eingang?
     
  9. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    260
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    ja - sowas habe ich auch: meinen FlatMac@EC, der via HDMI->HDMI den TV speist. Geht wunderbar.
    Nein - 2x HDMI & 1x VGA.
    Aber ein Wechsel zu einer kleineren Auflösung 1600x1xxx hat ja schon das Zittern beseitigt Nur ist das nicht die angestrebte Auflösung. Und VGA ja mal gar nicht.

    Dass der Monitor bei zwei G5 aus der DC-Generation unterschiedlich reagiert, verstehe ich nicht. Ich sehe den Quad als Quelle des Problems.
    Aber da er eh nicht am Philips angeschlossen bleibt, sondern als einer der vier Macs über die V-Umschalter die beiden Cinema HD Displays beschickt, ist das nicht so dramatisch. Ich hätte nur gerne ergründet, wieso & warum ... !

    Gruß
    LOM
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Woher Power Mac G5 (Early 2005) 2,3 GHz DUAL - 970fx Mac Pro, Power Mac, Cube 15.07.2019
Airport-Modul für Power Mac G5 2. Generation Mac Pro, Power Mac, Cube 08.05.2019
Power Mac G5 - Logic Board "Kühler de- / montage" Mac Pro, Power Mac, Cube 18.03.2019
Power Mac G5 Quad - CPU Location? Mac Pro, Power Mac, Cube 28.05.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...