Postet eure CoconutBattery Screenshots

NBgrey

Mitglied
Registriert
05.03.2015
Beiträge
745
Immer noch der erste Akku ;)
Meine beiden anderen MacBook sehen nicht mehr so gut aus in Sachen Akku.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-17 um 19.36.39.png
    Bildschirmfoto 2021-03-17 um 19.36.39.png
    99,1 KB · Aufrufe: 82

NBgrey

Mitglied
Registriert
05.03.2015
Beiträge
745
Betreibe den Rechner nur bei abnehmendem Mond und tanze immer 30min vor dem Booten in Aerobic-Kleidung von 1983 durch das Wohnzimmer ;)
Ehrliche Antwort? Ich weiß es nicht. Das Gerät ist extrem robust. Nie Stress damit gehabt. Mein MBP aus dem gleichen Jahr zickt da schon eher mal herum.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-17 um 19.53.39.png
    Bildschirmfoto 2021-03-17 um 19.53.39.png
    130,7 KB · Aufrufe: 55

truecolor

Neues Mitglied
Registriert
19.09.2012
Beiträge
13
Bei 70% ist die Batterie aber am Ende. Achte darauf, ob der Klick des Trackpads noch ordentlich funktioniert. Sobald das beginnt zu Zicken (nicht mehr ordentlich funktioniert) ist das ein Anzeichen dafür, dass sich der Akku beginnt aufzublähen und dann sollte der getauscht werden. Und ja, für die Laufzeit sieht der Akku richtig gut aus ;)

Da hast Du mich eben ganz schön wach gerüttelt.

Bin glücklicher Besitzer eines baugleiches 2.MBP, dass seit Schnäppchenkauf (und quasi als worst case) ungenutzt im Schrank liegt.
Bei einem direkten Vergleich ist das Trackpad bei diesem Arbeits-MBP schon etwas schwerer zu betätigen.

Ich hatte zufällig vorgestern seit langem mal wieder mein MBP von unten geöffnet, um den Lüftungsweg von Staub zu befreien. Dabei ist mir weißes Puder auf und um dem Akku aufgefallen. Hab mir nix dabei gedacht und feucht sauber gewischt.
Jetzt schließt sich der Kreis und ich vermute, dass der Akku im wahrsten Sinne nicht mehr ganz dicht ist ... Alarmglocke an!!!

Sinvollerweise werfe ich mal die Frage in den Raum: welchen Austausch-Akku könnt ihr mir empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
16.623
Weiter oben hatte ich den Akku verlinkt, den ich in mein 2011er 13" MBP eingebaut habe und bisher finde ich den OK (ist jetzt gut drei Wochen im Einsatz. Der passt auch in dein 2012er Modell.

Amazon: KDJAMI
 

horado

Mitglied
Registriert
29.10.2007
Beiträge
911
Mit meinem Akku bin ich auch noch recht zufrieden, nach nunmehr 18 Monaten.
Bei dem Vorgänger-iPhone 8+ war es ganz ähnlich.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-18 um 17.41.28.png
    Bildschirmfoto 2021-03-18 um 17.41.28.png
    400,4 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
293
Ich bin mit dem Akku des 8 Plus von meinem Vater auch zufrieden. Hat noch knapp 82% nach 955 Zyklen innerhalb von 3,5 Jahren.
 

truecolor

Neues Mitglied
Registriert
19.09.2012
Beiträge
13
Frage:
1) wie/wann wird ein Ladezyklus gezählt?
Bis 100% aufgeladen?
2) Ich hab mein MBP fast immer am Netzteil hängen. Schadet das in irgendeiner Weise dem Akku? ich habe mal gelesen, dass zum Beispiel ein iPhone nicht über Nacht geladen werden soll, weil es sich immer wieder um wenige % entlädt und direkt wieder aufgeladen wird und sich somit die Ladezyklen unnötig aufaddieren. Ist das beim MBP genauso?
2) wie kann ich den MBP-Akku “schonen”?
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2004
Beiträge
7.833
1) wie/wann wird ein Ladezyklus gezählt?
Bis 100% aufgeladen?
2) Ich hab mein MBP fast immer am Netzteil hängen. Schadet das in irgendeiner Weise dem Akku? ich habe mal gelesen, dass zum Beispiel ein iPhone nicht über Nacht geladen werden soll, weil es sich immer wieder um wenige % entlädt und direkt wieder aufgeladen wird und sich somit die Ladezyklen unnötig aufaddieren. Ist das beim MBP genauso?
2) wie kann ich den MBP-Akku “schonen”?

1) Einmal voll von 0 bis 100% laden ist ein Zyklus. Wenn du als Beispiel 2 mal von 50% auf 100% lädst wäre das also auch ein Zyklus.
2) Man sollte den Akku schon regelmäßig bewegen, dauerhaft auf 100% zu verweilen ist nicht so toll. macOS hat aber mittlerweile eine Funktion den Akku zu entladen wenn Du zu lange am Netz bleibst und dann auf 80% zu halten (80% ist die ideale "Füllung" zum länger drauf verweilen bei Li-Po-Akkus).
Die Aussage für das iPhone, die Du gehört hast ist falsch. Zum einen unterstützt das iPhone optimiertes Laden bei den neueren iOS Versionen, das heißt es lädt nur bis 80% auf und dann erst kurz bevor du aufstehst (orientiert sich überwiegend am Wecker) auf 100%. Aber auch das auf 100% verweilen ist nicht so tragisch für den Akku, dass es sich ständig wieder entleert stimmt nicht und hat noch nie gestimmt.
3) Gar nicht, regelmäßig nutzen ist am besten. Ein Akku altert auch einfach durch Zeit.
 
Oben