portable MD Recorder. Was taugt ?

  1. volksmac

    volksmac Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    Suche einen Tipp:
    Möchte diskrete Audioaufnahmen machen.
    Dachte dabei an Aufnahmegeräte wie MD Recorder, der aber einen Mikrofoneingang haben muss, am Besten mit ner 3,5 mm Klinke und Phantomspeisung.

    Suche dazu Mikrofone die man sich in das Ohr stecken kann, Kunstkopfstereofonie, sozusagen und nicht auffallen.
    hatte mal gehört das es soetwas gibt.

    Kann mir gute portable MD Recorder empfehlen, die einen Mikroeingang haben?

    Kennt wer diese Mikrofonkopfhörer oder kennt Alternativen ?

    gibt es Alternativlösungen, die ähnliche Ergebnisse erzielen ??


    Danke für jede hilfreiche Antwort!
     
    volksmac, 22.01.2007
  2. kahler

    kahlerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Sowas gibt es sicherlich. Schau Mal bei den einschlägigen Firmen wie Sennheiser oder Shure vorbei. Die Mikros werden meist im Theaterbereich eingesetzt, wo es auf möglichst wenig Sichtbarkeit ankommt. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass das Mitschneiden von Konzerten oder Theateraufführungen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht erlaubt ist.

    Ich hatte Mal einen MD-Player, mit dem ich teilweise auch semiprofessionelle Aufnahmen von Konzerten gemacht habe. Allerdings habe ich den schon seit mehreren Jahren verliehen und kann dir daher die Modellbezeichnung nicht mehr sagen.
    Allerdings ist MD wohl auch ziemlich Tod und ich würde mich eher auf eine andere Lösung wie MP3 oder WAv Aufnahme stützen (DAT oder andere Bandtechniken fällt wohl auf Grund der Kosten und der Größe raus).
     
    kahler, 22.01.2007
  3. Master of Chaos

    Master of ChaosMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2003
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Also bei MD Recordern waren damals die Sharp wohl mal ganz gut, hatte auch mal so einen...
    Gebraucht kann man die gut bei ebay schießen (meiner ging inkl. 12 MDs für 30 weg) und die Bedienung war zumindest bei Sharp auch nicht schwer...
     
    Master of Chaos, 22.01.2007
  4. kaiserlein

    kaiserleinMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.01.2004
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag!
    Rein von der Marke kann ich dir (bis vor einem Jahr) auf alle Fälle die Sony empfehlen. War in einem Medienrealgymnasium und wir haben dort einige Sendungen für einen Radiosender gemacht... durchgehend mit Sonygeräte...
    Lg
     
    kaiserlein, 22.01.2007
  5. Spike

    SpikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Ich habe einen Sony MZ-R30, der macht mit vernünftigen Micros ganz gute Aufnahmen. Sogar bei tosendem Lärm im Probenraum.

    Ich habe eine Cousine, die mit ihrem Sharp MD Recorder sogar Interviews aufnimmt. Den dicken Rekorder vom Sender schleppt sie schon lange nicht mehr durch die Gegend, das Micro schon.

    :)
     
    Spike, 22.01.2007
  6. volksmac

    volksmac Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    das ist ja wohl klar. Ne es ist soll ne Art Funkmirkoersatz sein.
    Von Sennheider kenne ich die Lösungen, eventuell leihe ich mir die auch bei Gruppe3, aber Kopfhörermikros würden nicht stören, klingen gut ...

    Preisfrage ist entscheidend. Sollte preiswerte Lösung sein, da nur gelegentlich zum Einsatz kommt.
     
    volksmac, 22.01.2007
  7. hjeuck

    hjeuckMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1
    Sony-MD

    Hallo volksmac,

    habe gerade einen gebrauchten Sony MZ-R91 bei ebay für 70 Euro gekauft. Das Gerät ist gerade so groß wie eine MD, verfügt über Mic-Anschluss mit Phantomspeisung, Line in (auch optisch) und Line out/Kopfhörer.
    Der Aufnahmepegel kann manuell eingestellt werden.

    Beim MZ-R30 (ist ungefähr um 50% breiter) gibt es neben dem Kopfhöreranschluss einen extra Line out und einige Funktionen (MegaBass, Erase, Displaymode etc.) sind - im Gegensatz zum R91 - direkt per Tasten erreichbar.

    Der R30 war/ist mir aber ein wenig zu groß und die Bedienung per Jog-Dial ist brauchbar, da die "Menüs" ganz gut aufgebaut sind.

    Schau mal in Google und ebay.

    Schönen Gruß
    Holger
     
    hjeuck, 22.01.2007
  8. Stephan S

    Stephan SMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Stephan S, 23.01.2007
  9. cuneus

    cuneusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    3
    Moin,

    ich verwende meinen alten MD-Player Sony MZ-R909 mit dem oben schon genannten Soundman OKM II.

    Rund um Minidisc (auch zum Recording) gibt´s hier viele Infos: http://www.minidiscforum.de/forum/index.php

    Schöne Grüße!
     
    cuneus, 23.01.2007
  10. volksmac

    volksmac Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    20
    Danke an alle:
    bin jetzt um einiges schlauer und danke Euch dafür.
    danke tonkutscher für den soundman link.
    nun habe ich mir schon ein ear mikrofon set geleistet, mal sehen wenn es denn kommt wie es klingt, aber notfalls hole ich mir dann die OKMII .
    Mein favorit als MD REC. ist der Sharp MT88 bzw. der Sharp MD-MS722.
    danke auch für den forum link , da werde ich mal reinschnuppern
    :)
     
    volksmac, 23.01.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - portable Recorder taugt
  1. thaistar
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    511
    thaistar
    25.12.2015
  2. walter_f
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    406
    trixi1979
    21.07.2015
  3. AchimB
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.978
  4. Kaito
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.180
    blauesloft
    11.08.2009
  5. shiz
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    478