Benutzerdefinierte Suche

Pixelfehler im Macbook

  1. G-SAS

    G-SAS Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    mein Einstieg in die Macwelt war leider alles andere als schön. Mein Macbook mit Studentenrabatt und wirklich akzeptablem Preis von JessenLenz kam vorletzte Woche bei mir an. Schon 2 Sekunden nach dem Einschalten war mir klar: "Kacke, Pixelfehler".

    Zuerst habe ich Apple angerufen. Dort bekam ich nur dies:

    quote
    "Wenn Pixel ein- (hell) oder ausgeschaltet (dunkel) sind, spricht man von einer Pixelabweichung oder einem Pixelfehler. Eine kleinere Anzahl solcher Pixelabweichungen ist akzeptabel. Ein Aktivmatrix-LCD-Farbbildschirm benötigt drei Subpixel (rot, grün, blau), um ein Pixel auf dem Bildschirm zu generieren. LCD-Bildschirme mit hoher Auflösung können daher über 2,3 Millionen Subpixel verwenden. Für jedes Subpixel gibt es einen Transistor, der dafür verantwortlich ist, das Subpixel ein- oder auszuschalten. Ein fehlerhafter Transistor kann zu einer Pixelabweichung führen. Es ist durchaus möglich, dass sich unter 2,3 Millionen Transistoren ein oder mehrere defekte Transistoren befinden.

    Auf Grund der derzeitigen Produktionsmethoden wird eine bestimmte Anzahl von Subpixelabweichungen (ein hell oder dunkel geschaltetes Pixel) als durchaus akzeptabel angesehen. Da relativ wenige perfekte Aktivmatrixbildschirme gefertigt werden, können die Bildschirme einige Subpixel besitzen, die entweder immer ein- oder immer ausgeschaltet sind. Falls nur perfekte Bildschirme akzeptiert würden, wäre der Produktionsausschuss immens und die Kosten für einen LCD-Bildschirm würden um das Doppelte in die Höhe schnellen. Dies gilt für alle Computerprodukte, die die LCD-Technologie nutzen. Es handelt sich nicht um ein Apple spezifisches Problem."
    unquote

    Zusammengefasst:
    Keine Garantie bei weniger als 4 Pixelfehler (ganze Pixel) oder 5 Subpixelfehler.

    JessenLenz wollte auch nicht umtauschen oder reparieren, also blieb mir nichts anderes übrig als vom Kaufvertrag zurückzutreten.


    Ich hoffe jetzt, dass das Geld schnell zurücküberwiesen wird und ich mir ein neues Macbook bestellen kann. JessenLenz kündigte mir aber "freundlicherweise" an, dass sie mich nicht beliefern, wenn ich noch einmal bei ihnen bestelle. Zum Glück ist der offizielle Apple Store mit Studentenrabatt und 34€ Gutschein aus dem Newsletter gerade mal 7€ teurer.


    Ich hoffe dieser Thread hilft irgendjemandem einmal weiter.

    Gruß
    Manuel
     
    G-SAS, 24.10.2006
  2. Mac-Chester

    Mac-ChesterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.06.2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    15
    Der Rücktritt vom Kauf ist dein gutes Recht. Im Laden hättest du sicher das Produkt mit den Fehlern nicht gekauft.
    Die Problematik mit den Pixelfehlern ist nix neues. Die Fehlerrate bei einem defekten Pixel kannst du dir ja selbst ausrechnen. Nur leider merkt man, jeden defekten Pixel und empfindet ihn als störend, das ist halt das Problem.
    Aber so, wie Apple das in dem Statement schreibt, müssten tadellose Displays ja die Ausnahme sein, was ich nicht recht glauben kann.
     
    Mac-Chester, 24.10.2006
  3. G-SAS

    G-SAS Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe schon sehr viele Laptops und auch Macbooks gesehen. Meiner war der einzigste mit Pixelfehler. Bei heutigen Fertigungsqualitäten könnte man locker eine Null-Pixelfehler-Garantie (Pixelfehlerklasse I) geben. Aber dazu ist man halt zu faul. Der Kunde ist halt auch bei Apple nicht König.
     
    G-SAS, 24.10.2006
  4. roger.rebel

    roger.rebelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.10.2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    5
    Bin mir der aktuellen Qualität bei Apple auch nicht einverstanden. Die früheren Rechner (iBook, MacMini PPC) laufen heute noch einwandfrei. Bei meinem MacBook war zuerst eine Taste defekt, dann die plötzlichen Abstürze... Schade eigentlich :rolleyes:
     
    roger.rebel, 24.10.2006
  5. LnXrooT

    LnXrooTMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    öhm...grad eben is bei mir einer aufgetaucht.....
    es ist kein Dreck, es ist ein Pixelfehler....war davor nicht da , sicher nicht

    kann sowas sein, dass der irgendwann nachträglich kommt?
     
    LnXrooT, 09.11.2006
  6. fettomat

    fettomatMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Hast vielleicht nur nicht gemerkt? Wenn man sucht und einen findet nervts einen tierisch.

    Hab im Sommer drei Macbooks zurückschicken müssen, zwei hatten auch einen Pixelfehler. Aber wenn das Book sonst in Ordnung ist würd ichs behalten, sonst bekommst irgend welche andern Verarbeitungsprobleme mit.

    Aber da es jetzt eh die neuen gibt ists nur ein Grund mehr den Vertrag zu wandeln.
     
    fettomat, 09.11.2006
  7. LnXrooT

    LnXrooTMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    den Satz versteh ich nicht ganz... bitte nochmal auf Blödisch


    aber ansonsten:

    ich dachte man kann bei einem noch nicht umtauschen....

    Stören würds mich nicht, weil die vielerwähnten Verfärbungen kommen auch langsam zum Vorschein obwohl ich sogut wie nie auflege und nie ungewaschen ans book geh :rolleyes:
     
    LnXrooT, 09.11.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pixelfehler Macbook
  1. votre
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.832
  2. joeberger
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    814
    joeberger
    03.12.2013
  3. Chris Crisis
    Antworten:
    55
    Aufrufe:
    4.949
  4. patrice
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    973
    patrice
    20.08.2013
  5. Franz1411
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    559