PHP auf dem Ipad

Topa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.12.2012
Beiträge
501
Moin,

ich will mal nach etlichen Jahren wieder etwas rumbasteln.
Kann mir hier jemand was empfehlen womit man bisschen HTML, PHP usw schreiben kann. Finde irgendwie nichts
Hat jemand eine Gute App oder gibt es keine fürs IPad?
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
862
Textastic
Nutze den allerdings eher gelegentlich, vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp aus der täglichen Arbeit.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
(Und jetzt folgen drei Seiten weiteres „jeder wirft seinen Lieblingstexteditor rein“.)
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
Einen Texteditor würde ich dafür nicht mehr empfehlen ... auch wenn das geht! PHP ist inzwischen sehr gewachsen. In der Regel hat man mehr als nur ein oder zwei Dateien, verwendet Libraries oder ganze Frameworks. Da Dateiübergreifend Fehler zu erkennen ist nicht leicht. Gute IDEs helfen einem da deutlich Zeit und Frust zu ersparen. For free wäre das Netbeans:

https://netbeans.org/

für recht schmales Geld, dafür mit mehr Leistung:

https://www.jetbrains.com/phpstorm/

Das wären meine Empfehlungen ( und die laufen derzeit noch nicht auf einem iPad).
 

Topa

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.12.2012
Beiträge
501
Einen Texteditor würde ich dafür nicht mehr empfehlen ... auch wenn das geht! PHP ist inzwischen sehr gewachsen. In der Regel hat man mehr als nur ein oder zwei Dateien, verwendet Libraries oder ganze Frameworks. Da Dateiübergreifend Fehler zu erkennen ist nicht leicht. Gute IDEs helfen einem da deutlich Zeit und Frust zu ersparen. For free wäre das Netbeans:

https://netbeans.org/

für recht schmales Geld, dafür mit mehr Leistung:

https://www.jetbrains.com/phpstorm/

Das wären meine Empfehlungen ( und die laufen derzeit noch nicht auf einem iPad).
Danke, aber das bringt mir ja nichts :D Gutgemeinter Tipp aber was bringt mir der Tipp, wenn ich was fürs Ipad suche, sonst bin ich versorgt, wenn ich am iMac sitze
 

Rudi453

unregistriert
Registriert
18.10.2020
Beiträge
387
Moin,

ich will mal nach etlichen Jahren wieder etwas rumbasteln.
Kann mir hier jemand was empfehlen womit man bisschen HTML, PHP usw schreiben kann. Finde irgendwie nichts
Hat jemand eine Gute App oder gibt es keine fürs IPad?
Ich bin ein Freund davon solche Spielereien/Basteleien auch einsetzen können wenn was sinnvolles bei raus kommt, daher nur eine kleine Software-Empfehlung plus Hardware: vorausgesetzt du hast ein iPad mit USB-C Anschluss, kauf einen Raspberry Pi 4, steck ihn auf die USB-C Ethernet Schnittstelle und nimm z.B. Blink um mit dem Editor auf dem Pi zu arbeiten. USB-C weil du damit gleichzeitig Power und Daten am Pi hast und Pi weil man das Ergebnis einfach irgendwo dran stecken und servermässig benutzen kann.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
In der Regel hat man mehr als nur ein oder zwei Dateien, verwendet Libraries oder ganze Frameworks.

Ich persönlich rate dazu, nur die wirklich nötigen externen Bibliotheken zu nutzen und nicht für jeden Kleinkram direkt ein riesiges Framework einzubinden. Ich habe schon gern einen Überblick über meinen Code...
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
Ich persönlich rate dazu, nur die wirklich nötigen externen Bibliotheken zu nutzen und nicht für jeden Kleinkram direkt ein riesiges Framework einzubinden. Ich habe schon gern einen Überblick über meinen Code...
Das macht nur Sinn, wenn man alle Räder immer wieder neu erfinden will. Zugriffe auf Datenbanken? Das macht Doctrine so effizient und erfolgreich, dadurch wird jeder existierende Code schneller, kürzer und fehlerfreier. Frameworks wie Laminas und Symfony haben für Standardprobleme gut verifizierte Standardkomponenten. Symfony bietet so z.B. auch UTF-8 taugliche String-Klassen an, die nicht nur einen Mehrwert bieten, sondern die auch den Wildwuchs an String Funktionen einschränken, ähnliches gilt für HTTP Clients, Zugriffe aufs Filesystem,...das alles immer wieder neu selbst schreiben zu wollen ist wenig sinnvoll.

Programmierer mögen doch DRY KISSes :crack:
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Wie „man“ irgendwas macht, ist noch eine ganz andere Diskussion. Ein fettes Framework einzubinden, um PHP-eigene Funktionen abzubilden, ist jedenfalls das genaue Gegenteil von KISS. Wenn deine PHP-Anwendung größer ist als Windows 95, machst du was falsch.
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
Wie „man“ irgendwas macht, ist noch eine ganz andere Diskussion. Ein fettes Framework einzubinden, um PHP-eigene Funktionen abzubilden, ist jedenfalls das genaue Gegenteil von KISS. Wenn deine PHP-Anwendung größer ist als Windows 95, machst du was falsch.
Nicht wenn Du damit Deinen eigenen Code erheblich reduzieren kannst und das ist so! Das was Du vor hast ist, jedesmal das Rad neu zu bauen. Das steht Dir frei, setzt dem ganzen aber enge Grenzen. Bei den Anwendungen für die ich gerade programmiere wird das Ganze aber so nicht mehr machbar. Zudem sind moderne Frameworks wie Symfony modular. Du kannst alles nutzen, mußt es aber nicht. Und die Kern-Komponenten wie etwa das Modul zur Dependency Injection sind sehr klein. Dabei bringt allein der Punkt schon erhebliche Stabilität für Anwendungen mit.

Ich kann Dir jedenfalls sagen, dass Symfony hervorragend skaliert und empfehle es zumindest mal zu versuchen:

https://symfony.com/
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
Danke, aber das bringt mir ja nichts :D Gutgemeinter Tipp aber was bringt mir der Tipp, wenn ich was fürs Ipad suche, sonst bin ich versorgt, wenn ich am iMac sitze
Das hatte ich schon verstanden. Ich halte das iPad aber eben dafür für nicht geeignet aus den oben genannten Gründen. Wenn überhaupt, dann mit einer externen Tastatur und dann kann es eben auch gleich ein Macbook sein.

Hinzu kommt, dass Du ein LAMP System oder zumindest einen Interpreter zum Testen brauchst. Für triviale Sachen gibt es Online Editoren:

https://www.writephponline.com/

aber das hat enge Grenzen.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Meinen eigenen Code zu reduzieren, indem ich die Codegröße verfünffache, klingt nach einer außerordentlich dämlichen Idee.
Apropos, noch so ein Problem: https://symfony.com/blog/category/security-advisories

Je größer der Code, desto größer der Angriffsvektor.

(Ich bin heilfroh, dass ich PHP nur noch sporadisch nutze, wenn ich so was schon wieder sehe. Oh Mann.)
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
Meinen eigenen Code zu reduzieren, indem ich die Codegröße verfünffache, klingt nach einer außerordentlich dämlichen Idee.
Du willst es einfach nicht verstehen. Ist Dein gutes Recht. Dann komm aber nicht mit albernen Multiplikatoren daher die ebenso erfunden wie falsch sind.

Je größer der Code, desto größer der Angriffsvektor.
Auch da liegst Du falsch, denn gerade dahinter steckt eine massive Community. In jedem Code gibt es Fehler, die Qualität dieses Frameworks ist jedoch so hoch und gut validiert, dass schafft ein Einzelentwickler heute keinesfalls mehr.

ich bin heilfroh, dass ich PHP nur noch sporadisch nutze,
...und das ist noch so ein Punkt. Ich nutze es täglich und kenne beide Ansätze aus eigener Erfahrung. Versuch mir doch da einfach mal die Möglichkeit einzuräumen, dass ich recht haben könnte und stell es doch bitte erst nach eigener Testphase in Abrede, statt etwas mit weniger Erfahrung und wilden Multipliklatoren wegdiskutieren zu wollen.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.564
Du willst es einfach nicht verstehen.

Selber, selber!
Mir mag scheinen, dass du mein Problem mit diesem Frameworkfetisch auch nicht so ganz verstehst.

In jedem Code gibt es Fehler, die Qualität dieses Frameworks ist jedoch so hoch und gut validiert, dass schafft ein Einzelentwickler heute keinesfalls mehr.

Stimmt, ein Einzelentwickler käme gar nicht auf die Idee, für seine Einmannprojekte erst mal ein gigantisches Framework zu bauen, das ein Vielfaches des unbedingt nötigen Codes hat.
Ich habe bemerkt, dass du den Link zu den Sicherheitsproblemen, die man ohne Symfony gar nicht hätte, ignoriert hast. Ich lasse das für sich sprechen.

Versuch mir doch da einfach mal die Möglichkeit einzuräumen, dass ich recht haben könnte

Das ist eine ganz schön hochgegriffene Forderung von jemandem, der meine eigene Einschätzung zum Thema für Dummheit hält.
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.516
wir lassen den Dissens mal einfach stehen! Die Welt ist groß genug für 2 Ansichten.
 
Oben