Photoshop: Exportieren der Positionen von Hilfslinien?

  1. der_Kay

    der_Kay Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    8
    Hallo zusammen,

    Angenommen, ein Photoshop-Dokument enthält ein dichtes, engmaschiges Gitter aus Hilfslinien; vereinfachend sei angenommen, alle Hilfslinien befinden sich im selben Layer.

    Existiert eine effektive Möglichkeit, die Positionen der Hilfslinien z. B. als Text zu exportieren?


    Grüße

    Kay
     
  2. sandiipa

    sandiipa MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.10.2003
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    9
    Nein, meines Wissens gibt es so eine Funktion nicht. Ich wüsste auch nicht wozu? Was willst du denn damit anfangen? Welches Programm sollte denn diese Positionen einlesen und was soll es damit tun?

    Gruß, Sandiipa
     
  3. der_Kay

    der_Kay Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    8
    Eine Stitching-Anwendung.
     
  4. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Wie wärs mit Bildinhalte aus der PSD Datei rauswerfen und eine leere Ebene nur mit Hilfslinien als Kopie sichern. Das ganze gezipt dürfte nicht viel mehr sein, als ne Textdatei mit Hilfslinienkoordinaten.

    MfG

    ThoRic

    PS: Das ist die 'Wenn_ der_der_Berg_nicht_zum_Prophet_kommt;_muss_der_Prophet_eben_zum_Berg_gehen.-Methode ;-)
     
  5. der_Kay

    der_Kay Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    8
    Es ist viel mehr. Aber ich habe es hinbekommen. Problem gelöst. :D
     
  6. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Aha...

    Wieviel mehr?
    Und wie hinbekommen?
     
  7. der_Kay

    der_Kay Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe im Netz eine alte, aber frei verfügbare Referenz des Formats von PS 4.0 gefunden. Mit Resourcenformat der Hilfslinien.
     
  8. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Oder so.

    Ich hatte eben eine 100MB PSD Datei leergeräumt, etwa 100Hilflinien reingepackt und als TIF gesichert, das waren 152K, also von daher, find ich, auch nicht so unhandlich.

    Hast du es mal mit dem PS'schen Raster versucht? wenn es was regelmässiges ist, ist das evtl. sogar noch effizienter.
    Und wie immer beim Monitoren in Pixelbildern: immer schön in Pixeln definieren, nie metrisch.

    MfG

    ThoRic
     
  9. der_Kay

    der_Kay Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Beiträge:
    1.685
    Zustimmungen:
    8
    Heftig ;)

    Ich habe einfach ein Script geschrieben, das das PSD direkt auseinandernimmt und einfach alle Hilfslinien und ihre Orientierung ausdruckt. Auf einem PowerPC muss man nicht mal die Bytes vertauschen.

    Als Koordinaten verwendet PS "document coordinates", deren Umrechnung ich nicht finden konnte. Bei einem 72 dpi pixelbasierten Dokument ist die Bildkoordinate aber einfach mit 32 multipliziert.
     
Die Seite wird geladen...