Pfeifenraucher?!?

Kolophonius

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.03.2006
Beiträge
311
Reaktionspunkte
8
Hallo,

mich würde mal interessieren ob sich hier im Forum auch Pfeifenraucher tummeln.
Ich bin ein Solcher und derzeit mal wieder auf der Suche nach eine schönen neuen Pfeife. Bisher hatte/habe ich fast ausschließlich Vauen gehabt und immer sehr zufrieden damit.
Habe jetzt im Internet auch ein paar sehr schöne sog. Freehands entdeckt. Habt Ihr schon Erfahrungen mit "Freehands" gemacht. Welcher Pfeifenmacher ist denn da beonders zu empfehlen? Bzw. welche Pfeifen raucht Ihr?
Vor allem habe ich da ziemlich teure Exemplare gesehen, so 400 Euronen und ganz weit aufwärts waren keine Seltenheit.
Habt Ihr Vorschläge/Hinweise/Erfahrungen/Tipps? Muss nicht unbedingt die klassische Form sein, gerne auch verrücktere, buntere Exemplare.

Gruß
Kolophonius
 
Ich musste beim Threadtitel direkt an Full Metal Jacket denken "Sind sie etwa Pfeifenraucher?"
 
Bitte nicht schlagen, bin jetzt völlig OT, aber DAS muss ich mal loswerden:

Bitte bitte liebe Pfeiffenraucher, glaubt nicht ständig, dass die Abgase Eurer Genussmaschinen GUT riechen... das stinkt auch. :sick:
Nur weil manche Leute sagen, es riecht (wesentlich) besser als Zigarettenrauch, bedeutet das noch lange nicht, dass es gut riecht, geschweige denn, dass man einen Freibrief hat, diese Qualmproduzenten auch in einem Restaurant abzufakeln.
Denn im Gegensatz zu Zigarettenqualm, ist der Pfeiffenrauch wesentlich intensiver, weit weitreichender zu riechen UND bleibt noch Stunden in der Luft hängen.
=> Zusammen mit einem Pfeiffenraucher in einem Lokal zu sitzen, egal wie gross das ist, bedeutet für mich die geniesserische Höchststrafe... ich, der ich selbst rauche.
Für Zigarre gilt ähnliches...

Nur mal so!
Weil halt wirklich viele Pfeiffenraucher glauben, sie tuen ihrer Umwelt einen Gefallen.

Echt lieb gemeint!
:)
 
Jabba schrieb:
...=> Zusammen mit einem Pfeiffenraucher in einem Lokal zu sitzen...

Ich finde im Lokal gehört gar nicht geraucht, sonst kann man das Essen nicht geniessen, aber danach in der Bar...zünde ich mir gerne ein Pfeifchen an...und dazu ein Glas leckeren Macallan... ;)

Grüße,
Flo
 
lengsel schrieb:
...zünde ich mir gerne ein Pfeifchen an...und dazu ein Glas leckeren Macallan... ;)

Grüße,
Flo


Ah! Ein Konnässöhr (oder heissts Connaisseur?)! Ja, es geht doch nichts über eine gemütliche Pfeife (gestopft mit Jacaranda oder Danish Black Vanilla Mixture) und ein Glas bernsteibfarbenen Single Malt (Ardbeg 10 ys oder eben Balvenie Double Wood) am Kamin. Am Wochenende solls eh wieder schneien, da kann man sich ja mal wieder vor den Kamin setzen...*kicher*
 
Sergeant Pepper schrieb:

Recht herzlichen Dank für den Link.
Ich habe mich erst durch 7 Steiten Threads arbeiten müssen, um zu einem Posting zu kommen, der sich auf das Thema, bzw. dann sogar auch noch auf mein Thema bezieht.
Dabei ist mir aufgefallen, dass viele hier anscheinend öfters mit copy/paste arbeiten um Meinungen zu verbreiten ;)

Aber das Posting in dem o.g. Link von Wrecker hat die Mühe schon gelohnt.
Ich darf Ihn hier einmal kurz zu zitieren, denn das folgende Zitat spiegelt auch meine Meinung sehr gut wieder und sollte diese ganze Sache vielleicht auf die Hauptfrage lenken, ob jemand hier schon mit "Handmade-Pfeifen" Erfahrungen gemacht hat und welche vielleicht sogar ob des Stylings oder Designs zu empfehlen sind.
Zitat Wrecker:
Ich denke kein Raucher bestreitet, daß Rauchen ungesund ist, aber eines finde ich echt witzig:

Ihr Nichtraucher geht generell davon aus, daß Raucher die unsensibelsten und intollerantesten Leute dieses Universums sind. Wenn man nur sagt, daß man raucht hagelt es oft schon Schimpfe. Ich persönlich nehme immer Rücksicht auf Nichtraucher und rauche im Freien, zuhause und in Kneipen und Discotheken, nicht aber in Nichtraucherzonen oder gar -wohnungen. Und ich kenne keinen Raucher der anders handelt. Im Grunde handelt Ihr mit Eurem Gemecker genauso, wie Ihr es uns vorwerft, nämlich intollerant. Pfeiferauchen im Restaurant o.ä. finde ich auch abartig, da der Rauch sich wirklich länger hält und sich weitflächiger verteilt. Da garantiert wieder einige zum Thema Rauchen in Kneipen was zu meckern haben: In Kneipen wird geraucht, seitdem die Spanier das Pfeiferauchen von den Indianern über den großen Teich gebracht haben. Das jetzt die Nichtraucher kommen und sich darüber beschweren finde ich ähnlich wie das Verhalten der Spanier, Engländer etc. die sich beschwert haben, daß Amerika bei deren Einreise voller Indianer war! Ich komm doch auch nicht inne Muckibude und werfe alle Sportler raus, weil die mir zu gesund leben!


Gruß
Kolophonius


P.S. Hat schon einmal jemand eine Pfeife von "snahti" benutzt?
 
Kid Rock schrieb:
...es geht doch nichts über eine gemütliche Pfeife...und ein Glas bernsteibfarbenen Single Malt...

Ich weiss zwar nicht was daran zum kichern sein soll, aber das ist wirklich lecker und entspannend.

Grüße,
Flo
 
lengsel schrieb:
Ich weiss zwar nicht was daran zum kichern sein soll, aber das ist wirklich lecker und entspannend.

Grüße,
Flo


Klar, mein ich auch! Zum Kichern ist nur die Vorstellung im Juni bei Schneefall vorm Kamin zu sitzen, oder?
 
Also ich rauche gerade im Moment eine chicha mit leckerem doppelter Apfel Tabak, hmmm, kann ich nur empfehlen! (nur bitte aufpassen mit der Kohle in der Wohnung ;-) )

P.S. ist ja nun schliesslich auch eine Wasser"pfeife" :p
 
Kid Rock schrieb:
Klar, mein ich auch! Zum Kichern ist nur die Vorstellung im Juni bei Schneefall vorm Kamin zu sitzen, oder?

Ach so ;)
Prinzipiell ja, aber wenn das Wetter sich nicht bald wie Juni benimmt werd ich noch trübsinnig...

Grüße,
Flo
 
Kolophonius schrieb:
... ob jemand hier schon mit "Handmade-Pfeifen" Erfahrungen gemacht hat und welche vielleicht sogar ob des Stylings oder Designs zu empfehlen sind.
ich habe eine Poul Winslow die ich ziemlich schön finde (ist aber Geschmachssache), ansonsten mag ich Peterson und Stanwell ziemlich gerne :)

kann mich aber nur misterbecks anschliessen und http://www.pfeifen-huber.de empfehlen (obwohl der Versand einen großen Teil der Freude raubt, der Laden von Huber ist sehr fein :) )
 
Pfeife nicht, aber Zigarre. Vornehmlich Kubanischer Stoff - so in Richtung Vega Robaina, Trinidad, Montecristo, oder so. Ab und zu sogar was kräftigeres Dominikanisches (z.B. Griffins X) und dazu dann nen schönen Oban oder auch an Glenfiddich, oder an Lagavulin, oder, oder, oder... :)

Aber, wie schon gesagt wurde, sowas in einem Speiselokal zu machen ist IMHO für alle anwesenden Unangenehm!

Charlie
 
minilux schrieb:
...kann mich aber nur misterbecks anschliessen und http://www.pfeifen-huber.de empfehlen...

Wenn das so weiter geht können wir ja bald ein "Huber-MUT" machen.
Meine Lieblingspfeife ist eine Peterson Connemara/Apple.
Ich muss mich jetzt zusammenreissen dass ich nicht mehrere Seiten fülle hier... :)

Grüße,
Flo
 
Zurück
Oben Unten