Performance von VirtualPC

Diskutiere das Thema Performance von VirtualPC im Forum Andere. Hallo zusammen, ich überlege zurzeit ob ich mir nicht doch VirtualPC zulegen soll. Allerdings habe ich bisher...

C

ChrisOnSki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2003
Beiträge
394
Hallo zusammen,

ich überlege zurzeit ob ich mir nicht doch VirtualPC zulegen soll. Allerdings habe ich bisher immer nur vage Aussagen (zu lahm) zur Performance gehört. Ich setze im Büro VirtualPC 2004 auf einem 3 GHz P4 mit 512 MB RAM ein. Welche Leistung kann ich denn ungefähr auf einem iMac 2 GHz mit 2 GB RAM erwarten? Ist das genauso schnell, schneller oder langsamer???

ciao
Chris
 
sgmelin

sgmelin

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
3.729
Du kannst das nicht miteinander vergleichen. VirtualPC auf Windows muss keinen Prozessor und kein Chipset mit Grafikkarte usw. emulieren. Auf dem Mac schon.
Du kannst ca. von einem PII mit 500 MHz ausgehen. Also nicht so der Hit. Ob es sich rentiert hängt halt immer davon ab, was man machen will.
 
Jabba

Jabba

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2003
Beiträge
4.499
sgmelin schrieb:
VirtualPC auf Windows muss keinen Prozessor und kein Chipset mit Grafikkarte usw. emulieren.
Doch, muss es auch! Es besteht kein direkter Zugriff auf irgendwelche Hardware, weder bei Win noch OSX.

Die Win Verson ist genau so schnarchnasig wie die PC Version. Lediglich mit W2K geht es halbwegs, blos kein XP!

Mit dem iMac kannst Du eine ähnliche Leistung erwarten.
HTH
 
sgmelin

sgmelin

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
3.729
Eine Virtualisierung ist keine Emulation!
VirtualPC ist - wie Du richtig gesagt hast - auch auf dem PC keine Rakete, im Vergleich zu VMware, aber auf dem Mac, wo wirklich alles nachgebildet werden muss, geht es ab wie Schmidt´s Katze...
 
Oben