Performance-Einbruch durch volle Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Jabba, 28.08.2004.

  1. Jabba

    Jabba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Hai!
    Gibt es so etwas auch beim Mac?
    Durch meine CD-Sammlung wird langsam aber sicher der Festplattenplatz aufgebraucht, sprich, habe nur noch 3 GB frei aber noch jede Menge CDs für iTunes!

    Beim PC hat man teilweise drastische Leistungsverluste, wenn man die Platte bis zum Anschlag ausnutzt und somit der Auslagerungsdatei den nötigen Platz raubt.

    Muss ich das bei OSX auch befürchten? Wieviel sollte ich freilassen? 100MB, 1GB?

    TIA schon mal recht heftig!
     
  2. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Also wenn ich wirklich viele Proggies aufhabe, und der Rechner schon seit einigen Tagen läuft,
    schluckt mein OS X um die 700 MB Swap-Gelöt. Ich lasse immer mindestens 1 GB frei.
     
  3. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Durch die Reorganisation des HFS+ sollte immer um die 20% Platz auf der Platte verbleiben. Sonst wird sie wirklich langsam.
     
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Ist bei OS X theoretisch auch zu befürchten, da evtl. neue Auslagerungsdateien nicht mehr angelegt werden können, und auch die "automatische Defragmentierung" nicht mehr einwandfrei arbeiten kann (es müssen dann evtl. Daten fragmentiert geschrieben werden, da kein unfragmentierter Platz mehr frei ist).

    In wie weit das jetzt in der Praxis sich dann spürbar auswirkt, kann ich jetzt allerdings nicht genau sagen.

    Ich würde aber ca. 1-2 GB immer freilassen.

    cla
     
  5. SchaubFD

    SchaubFD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.11.2003
    Hallo,

    denkt bitte daran, das eine Platte von außen nach innen beschrieben wird (normalerweise). Eine Platte ist innen langsamer als außen. Nun, ich würde gefühlsmäßig mal sagen, dass man bis 90-95% Füllung recht gut arbeiten kann. Hat man aber nur noch wenige GB vielleicht MB frei, so hat das Betriebssystem schon was zu tun, einen geeigneten Speicherplatz zu finden. Die größte Bremse @Jabba hast Du durch den Hauptspeicher ja schon beseitigt. Wenn das System ins Swapen/Pagen kommt, dann geht die Performance ca. Faktor 6 - 10 in den Keller. Kurz, einem UNIX System immer soviel Hauptspeicher geben wie genutzt wird. Derzeit würde ich sagen, mit 768MB oder mehr ist man auf der sicheren Seite. Entschuldigt die kurze Ausschweife.

    mfg.
     
  6. leptoptilus

    leptoptilus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    02.02.2004
    Hi
    die festplattenfirmware die die interne Verwaltung auf den plattern macht,reagiert wenn die Platte vollgeschrieben ist mit langsameren Zugriffen auf die Anforderung des Betriebssystem.
    Manche Platten werden ab 80 % Füllung schon grottenlangsam.
    das hängt massgeblich von der Qualität der Firmware ab
     
  7. Jabba

    Jabba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Hui, das ging aber schnell!

    Danke für Eure Antworten!
    Also Fazit: Ich lass sicherheitshalber mal 1-2 GB frei!
    Sicher ist sicher!
    Zum Testen werde ich einfach mal ein paar Images bis zum Anschlag auf die Platte knallen und dann mal die Performance prüfen.

    THX!
     
  8. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Du solltest mehr frei lassen. Bisher haben wir nur über die Auslagerungsdatei gesprochen. Aber wir haben ja auch noch Logfiles, die wachsen.
     
  9. Jabba

    Jabba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    @sgmelin

    Ich bin noch son Grufti, der mit 20MB Festplatten rumgewurschtelt hat, und bei meiner 1. grossen Platte mit 240MB dachte ich, die wird nie voll.

    Und jetzt muss man damit leben, 2GB mal eben freizulassen... damit das System läuft.
    ;)
     
  10. aska

    aska MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2004
    Was bei (fast) voller Platte passiert?
    Erst wird Dir der Finder melden das das Startvolumen fast voll ist + wenig später wird er Dich auffordern Programme zu schliessen - auch wenn nebem dem Finder nur ein Programm läuft. (in meinem Fall Techtools, gestartet von einer 1.7 GB Partition mit knapp 300 MB freiem Platz.)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen