pelikan wird vom epson r300 nicht mehr akzeptiert

  1. lokihh

    lokihh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    hei,

    neulich testete ich einen r320 mit epsontinte (pismo & tiger) und spielte dazu den neuen treiber auf. alles ok.
    nach dem letzten tintentausch mit meinem r300 will dieser nun die patronen nicht mehr akzeptieren (error: die folgenden tintenpatronen werden nicht mehr erkannt: alle) und fordert mich auf, die originalen einzusetzen.

    startete von einer anderen partition den tiger ohne den aktuellen r320-treiber ohne erfolg. no druck.

    demnach scheint der treiber vom r320 auch die druckerinterne sw vom r300 aktualisiert zu haben, mit eben jener folge. vorher tat er's mit den pelikan-tinten wunderbar.

    ist jemandem ähnliches passiert oder eine lösung bekannt? gibts so ne art drucker-reset?

    ansonsten war weihnachten aber recht schön.
     
    lokihh, 26.12.2005
  2. Hamsterbacke

    HamsterbackeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    42
    Sorry, Epson hat chips in den Patronen. Genau wegen sowas.
    Wie man das umgeht? Da gibt's spezielle Foren.

    Oder die Leute von Pelikan:
     
    Hamsterbacke, 27.12.2005
  3. lokihh

    lokihh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    nehmen wir doch mal an: ich weiss, daß epson chips hat und das dies eher ein problem beim refillen ist ... und ... daß ich die einschlägigen foren, wie z.b. druckerchannel oder enderlin kenne ...

    noch ne idee?

    ich habe problemlos etwa eine mio seiten mit pelikan / r300 gedruckt. problem, wie gesagt, seit ich den r320 mit dem neuen treiber dran / drauf hatte.

    hat der r300 sowas wie firmware, die ein neuer treiber aktualisieren kann? wenn so, kann der epson wieder in den lieferzustand zurückversetzt werden?
     
    lokihh, 27.12.2005
  4. lokihh

    lokihh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.07.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    3
    hat sich erledigt! es war ein defekter chip auf der neuen pelikan-patrone.

    @hamsterbacke: der tipp mit der hotline war gut ... nach diversen telefonaten mit ungeschulten eineurohotlinern habe ich diese variante eigentlich schon aus dem bereich der lösungsmöglichkeiten ausgeklammert.

    nicht so bei pelikan: netter, kompetenter gesprächspartner und auch einen tag nach den weihnachtstagen aus fleisch und blut!
     
    lokihh, 27.12.2005
  5. Hamsterbacke

    HamsterbackeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.464
    Zustimmungen:
    42
    Kenne ich leider auch. Bei so kompetenten Hotlines lasse ich mich schnurstraks mit dem second Level Support verbinden.

    Gruß, Gerhard
     
    Hamsterbacke, 27.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - pelikan vom epson
  1. yew
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    150
  2. timeforoldman
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    145
    oneOeight
    18.06.2017
  3. nussratte
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    278
  4. pauleckstein
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    108
    pauleckstein
    24.04.2017
  5. pullermops
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    143
    pullermops
    27.12.2016