PDF-Optimierung mit Adobe Acrobat Pro X funktioniert nicht

Diskutiere das Thema PDF-Optimierung mit Adobe Acrobat Pro X funktioniert nicht im Forum Office Software. Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn ich mit Adobe Acrobat Pro X ein von mir via PP erstelltes PDF...

waverd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
19
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem: Wenn ich mit Adobe Acrobat Pro X ein von mir via PP erstelltes PDF (8MB) verkleinern will (via Option Datei -> Speichern unter... -> PDF mit reduzierter Größe), erfolgt stets der Abbruch mit dem Konvertierungshinweis "Beim Verarbeiten von Bildern ist ein Fehler aufgetreten".

Wenn ich um "Bilder zu umgehen" die Option Datei -> Speichern unter... -> Optimiertes PDF wähle und nur "Bilder" und "Transparenz" unausgewählt lasse, kommt "Beim Optimieren des Seiteninhalts ist ein Fehler aufgetreten".

Ich weiss nicht mehr weiter. Die Teilen-Funktion bringt mir zwei Dokumente, die beide >5MB sind (d.h. unbrauchbar via Email). Habe bei meinen Recherchen auch ein Plugin gefunden, das "Compress PDF" in den Druckdialog von PP einbaut. Aber die PDFs sind damit genau so groß bzw. teilweise größer.

Ich habe bisher mit der Version 9 auf Windows 7 gearbeitet, da gabs es nie Probleme. Kann mir jemand weiterhelfen? :(

Beste Grüße, waverd
 

manue

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Speicher das PDF mal per Vorschau noch mal als PDF ab.
Dann erst mit Acrobat Pro öffnen.
 

blue apple

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2005
Beiträge
17.350
versuche mal das pdf mit der vorschau zu öffnen und nochmals als pdf mit reduce file size (quartz filter) zu speichern...
 

waverd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
19
@Manue und blue apple: Danke für eure Hinweise. Ich habe beide ausprobiert:

PDF via Drucken-Dialog in PP mit Speichern als PDF: 5,8 MB
PDF via Drucken-Dialog in PP mit PDF in Vorschau UND dann erst Speichern als "normales" PDF: 5,8 MB
PDF via Drucken-Dialog in PP mit PDF in Vorschau UND dann erst Speichern als PDF mit Quartz-Filter (reduced file size): !!!749,1 MB!!!

Dann habe ich wieder die Reduzierung mit Adobe probiert und dieselben Fehlermeldungen erhalten.
 

StarSirius

unregistriert
Mitglied seit
04.01.2010
Beiträge
884
So aus der Ferne und mit relativ nichtssagenden Fehlermeldungen wird die Fehlersuche natürlich schwierig. Aber zwei Tipps kann ich geben:

Es ist in der Regel immer einfacher das Ausgangsmaterial in der Größe so weit wie möglich und so wenig wie nötig zu reduzieren als das fertige PDF. Soll heißen, wenn das PDF eine Präsentation ist (ich nehme an, PP steht für Powerpoint und du erstellst damit eine Präsentation), die dann mit einem Beamer gezeigt werden soll, braucht es keine Bilder in sehr hoher Auflösung sondern nur in etwa der Auflösung, die der Beamer auch anzeigt. Höhere Auflösungen bringen dann kaum oder keine bessere Qualität, vergrößern aber die Dateigröße. Genau das gleiche auch beim verwendeten Format der Bilder. Nichtkomprimierte Bilder verschlingen viel Speicherplatz, eine Kompression ohne Verluste kann da schon Speicherplatz sparen, richtig sparen kann man aber mit verlustbehafteter Kompression. Wählt man hier eine Kompressionsstufe, so dass die Qualität nicht zu sehr leidet, kann man in der Regel viel Speicherplatz sparen und eine für den Zweck genügend gute Qualität bewahren.

Aber einen Tipp habe ich noch: Im ColorSync-Dienstprogramm (in Programme/Dienstprogramme) findest du den Filter "Reduce File Size", den kannst du duplizieren und dann bei der Kopie die Filterparameter nach deinen Wünschen anpassen (Bildgröße und Kompression). Diesen Filter kannst du dann entweder direkt im Colorsync-Dienstprogramm auf dein PDF anwenden (zuerst öffnen) und die Qualität bewerten oder du öffnest das PDF in Vorschau, wählst dort Ablage > Exportieren ..., unter Format wählst du PDF und bei Quart-Filter dann den von dir erstellten Filter. Dann nur noch einen anderen Dateinamen wählen (und einen passenden Speicherort) und schon kannst du dein gefiltertes PDF erstellen. Wenn du Glück hast, stört sich der PDF-Erzeuger in Mac OS X nicht an dem "Problem", das Acrobat zum Abbruch veranlasst hat.

Edit: Misst zu langsam, meinen zweiten Tipp funktioniert dann also nicht.
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.961
Da die Bilder angemeckert werden, welches Dateiformat, welche Größe in Pixeln und welchen Farbraum haben diese?
 

blue apple

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2005
Beiträge
17.350
kann dein PP auch pdf exportieren? nicht über den drucken-dialog?!

ansonsten: das exportierte pdf in vorschau öffnen>als pdf im drucken-dialog speichern...

ps. wenn du größere files anstatt als anhang mit mail, nur als link schickst brauchst du dich nicht um die größe der files zu kümmern.
pdfs auf einem server hochladen>link schicken
oder auf wetransfer.com hochladen und verschicken...
 

waverd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
19
Hi zusammen,

danke blue apple, natürlich nutze ich ansonsten für die Übertragung Dropbox und Co. mit Link, ABER es geht ja ums Prinzip. Jetzt habe ich den Mac seit circa 2 Monaten und komme nun an Stellen, wo ich in kleinen Dingen doch mein Routine-Windows zurücksehne. Da ich aber den Wechsel gern komplett vollziehe, will ich mit Mac und den zugehörigen Programmen auch alle meine anstehenden Aufgaben erledigen.

@rpoussin: Via Umbennenung in .zip habe ich mir den media-Ordner angesehen (richtig?), da war von circa 5-10 Bilddateien keine >100 KB. Ansonsten viele .wmf-Dateien usw., aber damit kenne ich mich nicht aus.

Ich habe star sirius Vorschlag aufgegriffen, die Dateireduzierung von Powerpoint verwendet (red. von 5 auf 3,2 MB) und dann als PDF gespeichert (red. auf 2,6 MB). Leider kamen bei einer Reduzierung mit Adobe wieder diesselben Fehler (Bild) auf.
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.961
Mache mal aus allen platzierten Bildern und Grafiken RGB-Jpgs und verknüpfe sie neu.
Bei der PDF-Erstellung werden die Bilder und Grafiken umgerechnet, komprimiert etc... Wenn da auch nur ein Bild zickt, kommt die Fehlermeldung, daß beim Verarbeiten Fehler aufgetreten sind.

Alternativ kannst Du auch mal versuchen, den Bilderordner umzubenennen, damit sie beim PDF-Erstellen nicht gefunden werden.
Wenn die PDF-erstellung dann durchläuft, hast Du zumimdest den Fehlerherd gefunden.
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.848
Von welcher PP-Version ist denn die Rede?

Bei PP2011(-14.1.4) würde ich zunächst in Datei > Dateigröße verringern… lassen.
Dann das solcherart gepresste .ppt(x) via Datei > Drucken… > PDF > Als PDF sichern… (oder Datei > Drucken… > adobe_treiber) normal (oder auch mit weiteren Treiberoptionen) als PDF ausgeben.

Alternativ mal schauen, ob der Weg vom .ppt(x) via Datei > Drucken… > PDF > Als Postscript sichern… und dann diese .ps-Datei zur Weiterbearbeitung in Vorschau (dort dann Ablage > Drucken… > Als PDF sichern…) oder in Acrobat bessere Ergebnisse zeitigen.
 

waverd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
19
Von welcher PP-Version ist denn die Rede?

Bei PP2011(-14.1.4) würde ich zunächst in Datei > Dateigröße verringern… lassen.
Dann das solcherart gepresste .ppt(x) via Datei > Drucken… > PDF > Als PDF sichern… (oder Datei > Drucken… > adobe_treiber) normal (oder auch mit weiteren Treiberoptionen) als PDF ausgeben.
Korrekt, die Version habe ich. Mit dem obigen Vorgehen bekomme ich auch eine kleinere PP-Datei und daher eine kleine PDF-Datei. Welchen "adobe_treiber" meinst du? Unter Lion habe ich keinen Adobe-PDF-"Drucker" soweit mein Kenntnisstand.

Alternativ mal schauen, ob der Weg vom .ppt(x) via Datei > Drucken… > PDF > Als Postscript sichern… und dann diese .ps-Datei zur Weiterbearbeitung in Vorschau (dort dann Ablage > Drucken… > Als PDF sichern…) oder in Acrobat bessere Ergebnisse zeitigen.
Dieses Vorgehen werde ich heute Abend mal ausprobieren. Im Prinzip ist es ja nur schade, dass ich das eigentliche Problem nicht gelöst bekomme. Bei einem anderen PDF ohne jegliche Bilder funktioniert die Verkleinerung.

Beste Grüße
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
12.848
… Welchen "adobe_treiber" meinst du? Unter Lion habe ich keinen Adobe-PDF-"Drucker" soweit mein Kenntnisstand …
;) Ich bin a) unbelöwt und weiß freilich b) auch nicht, wie weit Adobe in aktuellen Versionen von Acrobat schon oder noch nicht ist, dass man AdobePDF wieder als Drucker oben im Drucken…-Dialog auswählen könnte.
 

waverd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
19
;) Ich bin a) unbelöwt und weiß freilich b) auch nicht, wie weit Adobe in aktuellen Versionen von Acrobat schon oder noch nicht ist, dass man AdobePDF wieder als Drucker oben im Drucken…-Dialog auswählen könnte.
Ich verbuche das Problem erstmal unter "ungelöst, aber umgehbar". Nur nicht so optimal für den Workflow. ;-)
 

SwissLH

Registriert
Mitglied seit
16.08.2012
Beiträge
1
Hi,

ich bin hier zwar neu, habe aber das gleiche Problem.

Gerade habe ich einen Workaround gefunden.
Bisher konnte man mit "Speichern"->"PDF mit reduzoerter Größe" das vorhandene PDF überschreiben, das geht wohl nicht mehr.
Und wenn ich einen anderen Namen verwende, aber im gleichen Ordner bleibe, geht's auch nicht.

In dem Moment, wo ich aber in einem anderen Odner speicher, funzt auch die Komprimierung wieder....
 
Oben