pdf in kleinere teile zerlegen

Dieses Thema im Forum "Adobe Acrobat" wurde erstellt von Al Terego, 05.05.2006.

  1. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.824
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Moin zusammen.

    Eine Druckerei wird aller Voraussicht nach an mich herantreten mit der Aufgabenstellung, die Produktions-pdfs nicht als große Dateien mit je 20-50 Seiten zu liefern, sondern immer nur 2-seitige pdfs abzugeben.

    Weiß der Kuckuck warum, aber der Workflow dort (Ausland) scheint so zu funktionieren.
    Thema: Bildband, 480 Seiten, creo.ppd, joboptions sind vorgegeben.

    Was ist der schmalste Weg, meine zig-seitigen pdfs in kleinere Teile zu zerlegen, ohne dass produktionsrelevante Informationen verloren gehen?

    _ pdf duplizieren und jeweils Seiten löschen, dann „sichern unter“?
    _ mit der Option „Seiten entnehmen“ arbeiten?
    _ ein anderer, schnellerer und sicher Weg?

    Wie gesagt darf es auf keinen Fall zu einem Profil- oder sonstigem Informationsverlust kommen.

    Besten Gruß, Al
     
  2. St.Garg

    St.Garg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    91
    MacUser seit:
    16.12.2004
    such mal in Versiontracker nach "PDFLab"
    damit sollte es funktionieren!
    Mach aber sicherheitshalber eine Kopie von deiner Datei :)
     
  3. count von count

    count von count MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.06.2004
    funktioniert ohne Probleme!
    brauchst keine Kopie der Datei machen, da PDFLab dich die 'neue' Datei gesondert abspeichern lässt...
     
  4. count von count

    count von count MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.06.2004
    ...hier noch der Link:

    http://www.iconus.ch/fabien/content.php?zone=mac&lang=en
     
  5. Al Terego

    Al Terego Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.824
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    02.03.2004
    Aloha.
    Das hört sich gut an und liest sich auch in der Dokumentation ordentlich.
    Wenn mir das Tool nichts zerschießt, werde ich es nutzen und später auch meinen Obulus entrichten.
    Dank und Gruß für die frühe Hilfe,
    Al
     
  6. count von count

    count von count MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    02.06.2004
    ich benutze es schon seit mehreren Versionen und habe nur gute Erfahrungen gemacht.

    ...ist praktisch um Farb/SW drucke aus einem PDF zu trennen....

    Manchmal muss man der aktualisierung der eingestellten Seitenauswahl mit einem Klick auf das entsprechende PDF nachhelfen, aber ansonsten noch keine weiteren dinge..
     
  7. spaceballs

    spaceballs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    11.03.2006
    Hi,

    merkwürdige Druckerei :p - und wenn sie die PDFs so brauchen, dann müssten sie diese selbst so im Hause aufbereiten können, ohne den "Kunden" damit zu behelligen. Ist zumindest bei uns so.

    Dein Problem dürfte aber auf jeden Fall mit einem Script/Batch (Java) zu lösen sein. Vielleicht sogar mit einem, der im Acrobat enthalten ist - evtl. etwas abwandeln.

    In einem Fall, der allerdings etwas "komplizierter" war, hat man uns hier sehr gut helfen können: www.actino.de

    Man hat uns, nach unseren Anforderungen, ein Script erstellt, das super gut funktioniert. Hat allerdings ca. 200 Euro gekostet.

    Grüße
     
  8. netmikesch

    netmikesch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    28.08.2003
    falls dich an pdflab irgendwas stört, ist pdfpen ebenfalls einen blick wert - ich splitte damit monatlich 300 seiter in einzel pdfs (deren namen ich dann jedoch leider händisch ändern muss - standardmäßi werden die seiten als page1, page2 page3 usw. abgelegt. geht jedoch ruck zuck)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen