PDF-Erstellung - Desktop-Software - Freeware oder günstig

MacNullPlan

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2017
Beiträge
52
Ich bin zwar ein alter Hase in der iOS-Welt aber neu in MacOS. Ein paar Dinge sind soooo viel besser und einfacher als in Windows und ein paar Dinge sind so schlecht, dass man es kaum glauben mag... Zum Beispiel das Window-Management an sich oder die Bordmittel zur PDF-Erstellung.

Ich habe noch keine einzige PDF aus Word heraus (es geht um Bewerbungen, die Fotos und Rahmen um ein Foto beinhalten) fehlerfrei über die Bordmittel von BigSur erstellt bekommen. Falsch machen kann man da nicht viel, gibt ja quasi keine Einstellmöglichkeiten.

Nun bin ich es aus der Windowswelt gewohnt, dass es gute und kostenfreie Tools gibt (wie z.B. PDF24), die die PDFs aus Word etc. fehlerfrei und mit ein paar Einstellmöglichkeiten zur Dateigröße und Qualität der PDF ermöglichen.

Für den Mac finde ich hier aber nur (unverschämt) teure Software, gemessen daran, dass der Zeck doch recht "basic" ist.

Was ich NICHT will:

- Cloud (meine Word und PDF Daten bleiben bei mir)
- wieder kehrende Abos
- hoher Preis

Hat jemand einen Tipp für ein möglichst günstiges Tool zur Erstellung von PDFs, Desktop-Software, die grundlegende Einstellungen in Bezug auf Größe und Qualität der Datei ermöglicht?

Vielen Dank im Voraus.
 

MacNullPlan

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2017
Beiträge
52
Danke. Magnet habe ich bereits im Einsatz. Ich war nur eben schockiert darüber, wie schlecht beim Mac das Windows-Management ist :)

Die Quartz-Filter werd ich mir in einer ruhigen Minute mal anschauen. Danke dafür.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.070
Beim Mac brauchst keine zusätzlichen Programme.
Du kannst aus Word, genauso wie aus allen anderen Programmen direkt im PDF-Format speichern. Geh einfach unten in die Formatliste. Bei manchen Programmen findest du das PDF-Format nicht bei "Speichern", sondern bei "Exportieren".
Notfalls gehst du auf "Drucken" und findest dort unten einen Button "PDF" und wählst aus "als PDF sichern".
Wenn du allerdings noch viel PDF-spezifisches bearbeiten willst, kommst du um die Anschaffung eines speziellen PDF-Programms nicht herum. Nicht ganz billig, aber sehr gut ist "PDFpen Pro".
Der Platzhirsch ist aber "Acrobat" von Adobe. So viel willst du aber sicher nicht bezahlen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
33.378
Danke. Magnet habe ich bereits im Einsatz. Ich war nur eben schockiert darüber, wie schlecht beim Mac das Windows-Management ist :)
Ich würde eher sagen: "Es ist halt anders!". Das einzige was ich von Windows übernommen habe (mit Magnet) ist das Einrasten am Rand, aber auch nur im Mobilbetrieb. Am großen Schreibtischbildschirm hat das schon nur noch wenig Sinn bei den heutigen Auflösungen.
Beim Mac brauchst keine zusätzlichen Programme.
Du kannst aus Word, genauso wie aus allen anderen Programmen direkt im PDF-Format speichern. Geh einfach unten in die Formatliste. Bei manchen Programmen findest du das PDF-Format nicht bei "Speichern", sondern bei "Exportieren".
Notfalls gehst du auf "Drucken" und findest dort unten einen Button "PDF" und wählst aus "als PDF sichern".
Wenn du allerdings noch viel PDF-spezifisches bearbeiten willst, kommst du um die Anschaffung eines speziellen PDF-Programms nicht herum. Nicht ganz billig, aber sehr gut ist "PDFpen Pro".
Der Platzhirsch ist aber "Acrobat" von Adobe. So viel willst du aber sicher nicht bezahlen.
Naja, für ein bisschen Dateigröße verringern und sowas tun es die Bordmittel eigentlich recht gut. Man muss nur wissen wo man das findet.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.306
Ich habe noch keine einzige PDF aus Word heraus (es geht um Bewerbungen, die Fotos und Rahmen um ein Foto beinhalten) fehlerfrei über die Bordmittel von BigSur erstellt bekommen. Falsch machen kann man da nicht viel, gibt ja quasi keine Einstellmöglichkeiten.

Ich habe Word nicht. Ich nutze kostenlose Office-Pakete, z.B. Textmaker.

Da kann man das alles einstellen. Wenn Word das nicht kann, liegt es an Microsoft, nicht am Mac
 

MacNullPlan

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2017
Beiträge
52
Beim Mac brauchst keine zusätzlichen Programme.
Du kannst aus Word, genauso wie aus allen anderen Programmen direkt im PDF-Format speichern. Geh einfach unten in die Formatliste. Bei manchen Programmen findest du das PDF-Format nicht bei "Speichern", sondern bei "Exportieren".
Das weiß ich alles. mein Problem ist, dass hierbei keine PDF aussieht, wie Sie aussehen soll. Rahmen und Bilder, Bilder an sich, Textboxen, Kopfzeilen etc werden nicht korrekt dargestellt. Ich kenne es halt auf der Windows-Welt so: Es gibt gar kein Bordmittel zur PDF-Erstellung, aber die Freeware, die es dann gibt (z.B. PDF24) erstellt die PDF dann ohne große Konfiguration so, wie sich tatsächlich aussehen soll.

Eigentlich lässt sich meine Frage und Verwunderung auf folgenden Inhalt reduzieren: Kann es wirklich sein, dass es im ganzen MAC-Umfeld keine einzige Freeware hierfür gibt? Bzw. Software mit vernünftigem Preis für so eine kleine Lösung?
 

Carmageddon

Aktives Mitglied
Registriert
18.02.2005
Beiträge
1.492
Zeig doch mal auf Screenshots das Originaldokument und das PDF sowie den Ablauf der Erstellung.
Dann kann man etwas dazu sagen.
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Registriert
26.04.2005
Beiträge
4.475
Aus allen Anwendungen kann macOS über den Druckdialog pdfs erzeugen:

z. B. Textmaker
Bildschirmfoto 2021-02-07 um 10.05.37.png


oder Safari:
Bildschirmfoto 2021-02-07 um 10.06.07.png


Vorschau kann schon relativ viel bei pdfs. Auch die Dateigröße reduzieren (Ablage - Exportieren - Quartz-Filter - Dateigröße reduzieren). Richtig gut macht das aber PDF Squeezer, für 11 Euro ein Schnäppchen.
Preiswerte Tools zum Bearbeiten von pdfs gibt es auch einige, z. B. PDFpen.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.070
Das weiß ich alles. mein Problem ist, dass hierbei keine PDF aussieht, wie Sie aussehen soll. Rahmen und Bilder, Bilder an sich, Textboxen, Kopfzeilen etc werden nicht korrekt dargestellt.

Doch. Beim Mac schon!
Sonst liegt das am Programm oder an einem grottig formatierten Dokument. Auch würde dann ein Ausdruck die gleichen Probleme aufweisen. Mach einfach mal einen Druck! Wenn der verhunzt ist, hilft auch kein PDF.

Ich kenne es halt auf der Windows-Welt so: Es gibt gar kein Bordmittel zur PDF-Erstellung, aber die Freeware, die es dann gibt (z.B. PDF24) erstellt die PDF dann ohne große Konfiguration so, wie sich tatsächlich aussehen soll.

Ich nehme an, du bist neu beim Mac und meinst, dort müsstest du für alles irgendwelche zusätzliche Software installieren wie bei Windows?
Das ist beim Mac nicht der Fall. Die Grundausstattung an Software ist wesentlich reichhaltiger als bei Windows! Die Bordmittel sind erheblich mächtiger!
Versuche lieber erstmal, ohne zusätzliche Dritthersteller auszukommen und die Funktionen des Systems besser zu erforschen. Die Ausnahme ist vielleicht ein Tool zum Fenstermanagement.
 

MacNullPlan

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2017
Beiträge
52
Sonst liegt das am Programm oder an einem grottig formatierten Dokument.

Oh Mann. Ich gebe es echt auf, in einem MacForum Hilfe zu bekommen. Alles was du da bekommst ist "der MAC ist toll, der MAC ist heilig". Das "grätige Dokument" macht nirgends Problem, nicht beim Druck, nicht bei der PDF-Erstellung mit Windows-Freeware. Aber OK. Ich muss dum sein, denn der MAC ist selig :)
Ich bin selber schon lange genug in der Apple-Welt unterwegs, um zu beurteilen, dass sie alte Aussage "bei Apple funktioniert es einfach" schon geraume Zeit nicht mehr zutrifft.
Ja, theoretisch sind die Bordmittel von MacOS viel mächtiger als bei Windows. Aber schließt das vernünftige Freeware aus?

Warum gibt es MAC-Hilfe-Foren, wenn jede Frage eine Sakrileg gegen den "Heiligen Apfel" ist. Mann Mann Mann.

Ein Dokument macht nirgends Probleme. Nicht beim Druck unter Mac, nicht beim Druck unter Windows, nicht bei der PDF-Erstellung unter Windows, NUR bei der PDF-Erstellung mit Mac-Bordmitteln. Schlussfolgerung: windows ist doof, Ich bin dumm und der Mac ist nie schuld. Ich lass es!
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.688
Wozu etwas kostenloses anbieten, was der Mac schon hat (es heisst Mac und nicht MAC ;))
PDF kann man wunderbar aus Word erstellen und alles sit so, wie e sein soll, aber du möchtest dir nicht helfen lassen. Nun gut.
Oft ist das Problem ja auch vor dem Laptop anzutreffen...
 

MacNullPlan

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.10.2017
Beiträge
52
PDF kann man wunderbar aus Word erstellen und alles sit so, wie e sein soll, aber du möchtest dir nicht helfen lassen.
Ich möchte mir liebend gerne helfen lassen. Mir schlägt aber nur Unglauben und Arroganz entgegen in den meisten Mac-Foren. Noch einmal. Das Dokument sieht richtig aus, in Word, sowohl in Word auf Windows als auch in Word auf dem Mac. Der Druck sieht aus, wie er sein soll in beiden Welten, Die PDF sieht bei Windows aus, wie sie aussehen soll (PDF24 Desktop Freeware ohne jegliches Customizing). Nur die PDF-Erstellung mit Mac-Bordmitteln zerschießt mir Rahmen um Bilder etc.
Mit den Quartz-Filtern bin ich nicht weitergekommen. Da finde ich nur Möglichkeiten, wie und wie stark die Bilder komprimiert werden. Das ist aber nicht mein primäres Problem.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.433
Warum beim TS das erstellen von PDFs am Mac fehlerbehaftet ist wissen wir noch nicht. Das sollte man herausfinden.
Aber wir wissen das andere Nutzer mit dem Mac PDFs fehlerfrei erstellen können. Das ist eine gute Nachricht und zeigt das das Problem scheinbar nicht allein durch macOS erzeugt wird. Oder vielleicht sogar gar nicht.

Man kann natürlich das Problem versuchen zu "umschiffen" in dem man eine kostenlose App nutzt. Die scheint es aber nicht zu geben. Dafür kann weder der Mac etwas noch ein Forum. Ob so eine App zum Erfolg führt ist auch nicht sicher.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.306
Nur die PDF-Erstellung mit Mac-Bordmitteln zerschießt mir Rahmen um Bilder etc.

MS Word machte bisher korrekte PDFs, auch am Mac. Ich habe bei dir „Big Sur“ gelesen, möglicherweise
ist dein Word älter als Big Sur und funktioniert damit nicht mehr richtig.

Vielleicht hat jemand auch Word und du könntest ihm mal eine Testdatei senden, dann kann
man das eingrenzen.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.498
Man könnte das entsprechende .doc ja auch mal in Pages öffnen und das Verhalten in der PDF-Erstellung dort gegenprüfen. Dazu müsste die Datei nicht mal 100% perfekt dargestellt werden.

Welche Version von Word wird genutzt?
Ist die Datei außergewöhnlich umfangreich an Seiten und Inhalt?
Du schreibst ja was von Bildern und Rahmen. Nutzt du Word ggf. um einen Flyer oder ein Buch zu erstellen?
Also, welche besonderen Inhalte hat das Dokument?
Beschreibe es noch mal genauer und wenn möglich zeige auch mal einen Screenshot zur Veranschaulichung des bei dir auftretenden Problems.
 

rudluc

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2016
Beiträge
2.070
@MacNullPlan
Anstatt dich zu beschweren, wenn man versucht dir zu helfen, solltest du lieber den Fehler eingrenzen. Und nichts anderes tun wir hier.
Du bist bisher noch keinen konkreten Rückfragen nachgekommen.
Weder hast du Screenshots geliefert noch hast du die Frage beantwortet, ob denn der Druck gut aussieht.
Du hast hoffentlich gemerkt, dass hier niemand Formatierungsprobleme beim Erstellen von PDFs auf dem Mac hat. Das bedeutet, dass der Fehler nicht beim Mac selbst liegt, sondern woanders zu suchen ist.

Weitere Fragen, die ich wichtig fände bei der Fehlersuche:
Aus welchem Rechner hast du mit welchem Programm und in welcher Version das Word-Dokument erstellt? Unter Windows? Mit LibreOffice? Ist es ein Word 97 Dokument?
Und wieder die Kernfrage: wie sieht der Druck aus?
Hast du denn das richtige Papierformat eingestellt?
Manchmal entwickelt Word auch bei Kopf- und Fußzeilen ein seltsames Eigenleben. Man kann beim Erstellen von Word-Dokumenten auch Fehler machen.
 
Oben