PayPal Button in iWeb Seite einbinden...?

Whitehead

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
314
Hallo zusammen,

ihr könnt schon dem Titel entnehmen, worum es geht. Ich habe keine Ahnung von Programmierung und bin von daher happy, dass es iWeb gibt. Damit habe ich eine klein Seite gebastelt und möchte dort gerne einen PayPal Button integrieren. Den Button selbst zu generieren (auf der PayPal Seite) ist kein Problem. Ich bekam dann einen Haufen Programmzeilen, die ich dann "nur" einbinden sollte. Können vor lachen...

Vielleicht habt ihr da einen Tipp für mich?

Vielen Dank im Voraus und noch einen schönen Abend!
 

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.699
Vielleicht habt ihr da einen Tipp für mich?
WordPress, Jimdo, Joomla, whatever....

iWeb ist seit 7 Jahren tot.
7 Jahre in denen Responsive Design etc. wichtig geworden ist.
7 Jahre, die in der aktuellen Zeit das iWeb noch toter machen, als es das damals eigentlich schon war.

Steig vom toten Pferd und bastel was neues. WordPress ist bspw. einfacher als iWeb und deutlich individueller und zeitgemäßer.
 

Whitehead

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
314
Ja... Vielen Dank. Das war zwar nicht die Antwort, auf die ich gehofft hatte, aber - wie gesagt - vielen Dank dafür.
 

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.699
Wie gesagt, es ist leider wirklich tot.

Natürlich ist es doof, sich Arbeit zu machen und dann doch nochmal umzusatteln.
Dein PayPal Link bekommst du irgendwie in iWeb reingewurschtelt, aber du wirst damit wirklich nicht glücklich.

Sinnvoller ist es hier wirklich aufzuhören und dann neuzustarten mit etwas, was auch in den nächsten Jahren noch funktioniert. :)
 

minimann

Mitglied
Mitglied seit
06.10.2006
Beiträge
2.902
Es geht sicherlich diesen Button einzubinden, aber nimm es besser an was dir hier schon mitgeteilt wurde. iWeb ist tot. Versuche dich rasch in Wordpress und Co zu gewöhnen und einzuarbeiten. Es wird dir mehr gefallen und du wirst viele Dinge entdecken die in iWeb nicht so einfach umsetzbar waren.
Ich bin diesen Schritt auch gegangen und habe es nicht bereut, da es Zukunft sicherer ist als iWeb.
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.999
das mit der neuen DSGVO aber auf CMS Betreiber ganz andere Pflichten zukommen habt Ihr Tippgeber dabei elegant nicht erwähnt! So ein CMS kann eine Lösung sein, bringt aber einen ganz anderen Umgang mit als "nur eine Webseite" zu betreiben!

@Whitehead um den Code für den Button zu integrieren ist schon etwas Aufwand und Verständnis vom Aufbau von Webseiten nötig. Dann ist es in der Tat nur noch ein "einfach einfügen". Entweder Du findest hier jemanden der das als Hobby für Dich macht oder Du wirst einen Webdesigner bitten müssen das für Dich zu tun.

Unrecht haben die beiden Wordpress-Apologeten allerdings nicht. Mit Deinem iWeb bist Du in einer Sackgasse und solltest Alternativen bedenken.
 

Grobi112

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2005
Beiträge
2.309
Wenn ich Dir auch etwas empfehlen darf.
Für den Fall das man eine Seite "nur mal eben" erstellen möchte ohne sich in Programmierung doer Webdesign einarbeiten will, dann kann Rapid Weaver eine Alternative sein.
Liegt in der aktuellsten Version bei 80,00 Euro und ist ziemlich deppensicher. (Heißt ich komme auch damit zurecht.)

Ich habe bis vor kurzem sogar noch mit 4.? gearbeitet und selbst da kommen noch gut brauchbare Ergebnisse bei rum.

Schau mal...
 

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.607
Von mir auch noch ein Ratschlag:

Nicht den PayPal-Knopf mit der Aufschrift „Spende“ bzw. „Donation“ zu verwenden.

Viele Grüße
 

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.607
Weil das schnell in einem bösen Brief mit Folgen enden könnte…

Hier meine Erfahrung dazu:

Ca. Anfang der 2000er habe ich ein paar Projekte gestartet und einen Spenden-Knopf von PayPal platziert.
D.h. der Nutzer konnte einfach was zahlen wenn ihm das gefallen hat.

Irgendwann habe ich einen Brief erhalten, der mir eine Frist setzte den Knopf in der Form zu entfernen.
Das Wort „Spenden“ ist in Deutschland klar reguliert.

Angenommen Du hast eine Website, die viele Anwender glücklich macht, dann ist das immer noch nicht „allgemeinnützig“.
Das ist nämlich mit unter eine der Bedingungen um Spenden empfangen zu können.

Möglich wäre zum Beispiel „Schenkung“.
Aber auch das ist reguliert und darf nur x Mal im Jahr passieren.

Somit muss man sich heute schon Gedanken machen was man auf die Knöpfe bei Geld schreibt.
Wobei ich so PayPal-Spenden-Knöpfe auch schon lange nicht mehr gesehen habe.

Deshalb der Hinweis von mir…

Viele Grüße
 

xentric

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.146
Weil das schnell in einem bösen Brief mit Folgen enden könnte…

[..]

Ca. Anfang der 2000er habe ich ein paar Projekte gestartet und einen Spenden-Knopf von PayPal platziert.
D.h. der Nutzer konnte einfach was zahlen wenn ihm das gefallen hat.

Irgendwann habe ich einen Brief erhalten, der mir eine Frist setzte den Knopf in der Form zu entfernen.
Das Wort „Spenden“ ist in Deutschland klar reguliert.

Angenommen Du hast eine Website, die viele Anwender glücklich macht, dann ist das immer noch nicht „allgemeinnützig“.
Das ist nämlich mit unter eine der Bedingungen um Spenden empfangen zu können.

[..]
Oh, gut zu wissen, Danke!

Bei mir ist alles auf englisch, vielleicht ist deshalb noch nie jemand auf solch eine idee gekommen. Auch setz ich keine Cookies, und die neue Datenschutzverordnung hab ich auch noch nicht reingeguckt :/. Es gibt auch keine Accounts bei mir.

Ist echt "am besten" mittlerweile auf ne statische Webseite um zu steigen für so Bastelprojekt-Seiten wie meine, ohne Kommentare. Bei mir gibts eh nur Open Source, und mittlerweile liegt auch alles auf Github rum.
 

Whitehead

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
314
Vielen Dank für die Ratschläge und Empfehlungen. Das Bild, das hier gezeichnet wird, ist doch ein recht klares.

@wegus
Danke für ds Erwähnen, dass da durchaus mehr daher kommen kann. Ich hab‘ mir Wordpress angesehen. Alles, was ich wollte, war eine simple, einfache Infoseite zu erstellen. Keine großen Grafiken/Animationen - einfach nur ein paar Textblöcke und Bilder. Es mag ja sein, dss iWeb „tot“ ist. Aber bisher konnte mir noch niemand ein System zeigen, bei dem ich einfach meine Texte tippen und dann Bilder reinziehen konnte. Ich bin mir sicher, dass es viele Programme gibt, mit denen man tolle Sachen erstellen kann. Aber wenn alles, was ich möchte, ist, Wasser zu erhitzen, brauche ich kein Gerät, das auch noch Fingerabdrücke lesen, Mondphasen berechnen und Pakete annehmen kann. Bitte nicht falsch verstehen - ist nicht böse gemeint, okay?

Der Tipp von Grobi112 mit „Rapid Weaver“ ist gut, keine Frage. Aber 80.- Euro für ein Programm, das voraussichtlich genau ein einziges Mal gebraucht werden wird...? Auf jeden Fall noch einmal vielen Dank für eure Kommentare!
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.999
@Whitehead ich stimme Dir zu, genau in solchen Füllen sind CMSe das Gegenteil von einer Lösung. Daher meine Einwände.

Rapidweaver ist sicher nicht zu teuer, sondern einfach der Preis für ein Werkzeug. Du musst das nicht zahlen, aber wenn ich mich nicht sehr irre fehlt Dir in dem Bereich Wissen. Entweder also bezahlst Du jemanden der das für Dich erledigt oder Du erwirbst ein Werkzeug zum do it yourself! Oder täusche ich mich da?
 

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.699
das voraussichtlich genau ein einziges Mal gebraucht werden wird...?
Eine Webseite einmal online zu stellen und dann Impressum etc. nicht zu aktualisieren kann sehr gefährlich sein.
In DE bzw. der EU ist eine "fire and forget" Webseite nicht wirklich empfehlenswert.

Wenn ich wirklich nur ein paar Bilder und Text hätte, würde ich das per Hand schreiben. Sind ja im Grunde nur Bausteine in Bootstrap. Beispiel für einfache Vorlagen, die mit Basis HTML Wissen angepasst werden können. (https://startbootstrap.com/template-categories/landing-pages/)
Was du aber willst ist eine völlig veraltete Software, die ein Standbild anzeigt, welches auf mobilen Geräten nicht mal angepasst werden kann. (Werden eigentlich immer noch einzelne Elemente als Bilder umgewandelt und hochgeladen?) Selbst für eine Landing Page und statische Seite ist iWeb ungeeignet, da kein Responsive Design etc. dabei ist.
 

rpoussin

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.975
Aber bisher konnte mir noch niemand ein System zeigen, bei dem ich einfach meine Texte tippen und dann Bilder reinziehen konnte. Ich bin mir sicher, dass es viele Programme gibt, mit denen man tolle Sachen erstellen kann.
Doch, das erwähnte Rapid Weaver kann genau das. Ohne Ahnung von Programmierung.
Ich kam ebenfalls von iWeb, hatte Freeway probiert, habe aus der Adobe Suite Dreamweaver getestet und bin bei Rapid Weaver hängen geblieben.
 

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.754
iweb ist ja auch nicht kostenlos gewesen. Es gehörte zum Gesamtpaket des Rechners und hat damit auch Geld gekostet.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.126
iWeb gehörte doch zur iLife-Collection und war zu erwerben ...

Nen Button einfügen wär jetzt grundsätzlich nicht das Problem. Die Vergangenheit zeigte allerdings, dass alles andere eins ist :D Allein bis ich oftmals die richtigen FTP-Daten von den Leuten bekam gingen zig Mails, Tage und Wochen in die Binsen :crack: