1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pauschales Monatshonorar

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von axi, 31.05.2005.

  1. axi

    axi Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hi.
    Ich bin Freelancerin und habe nun eine Anfrage
    für 2 Monate Urlaubsvertretung in einer Agentur
    bekommen. Man fragte mich natürlich sofort
    nach einer Pauschale, ist klar es denen nach
    regulärem Tagessatz für 8 Wochen etwas happig ist.
    Hat jemand einen Erfahrungswert, wieviel Prozent er
    auf den regulären Preis nachläßt?
    Ich hatte so an ca. 35 % gedacht.

    1000 Dank für Eure Hinweise.
    Axi
     
  2. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.888
    Zustimmungen:
    1.730
    Wieviel bekommt denn der/die, die du vertrittst?

    Du solltest das gleiche bekommen plus ca. 30%, da du ja nur 2 Monate dort bist.

    Einen "regulären" Preis für so einen Job ist mir nicht bekannt. Du wirst
    ja nicht 8 Stunden durchgehend als z.B. Entwurfsleistung abrechnen können.
     
  3. Ich würde pro Monat 1800,00 EUR Brutto als absolutes Minimum sehen.
     
  4. Al Terego

    Al Terego MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    4.833
    Zustimmungen:
    343
    @yves
    Aber absolut absolut. Eher gar nicht. Rechne doch mal bei 160 h / Monat den Satz aus. Das geht ja nun mal gar nicht.

    Für was denn überhaupt? Pappen schneiden? Schweinebauch runterschrubben? Diffizile Composings?
     
  5. axi

    axi Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Was, so wenig?

    Ich habe eher so gedacht:
    Wenn ich einen Stundenlohn von 30 EUR nehme,
    wofür man ja eigentlich nicht mal den Mac anschaltet,
    komme ich ja schon auf 1200 EUR die Woche.
    Ich tippe das ein gestandener AD dort ca. 4000 EUR
    im Monat verdient, dann müssen es ja für mich ca. 25%
    mehr sein, damit das Finanzamt nicht alles auffrisst.

    Ich soll einen AD vertreten: Konzeption, Tagesgeschäft,
    Präsentationen vorbereiten. Ist in einem der größten Networks
    weltweit und ich habe dort selbst fast 10 Jahre gearbeitet.
    Also trifft es keine Armen.
     
  6. goldader

    goldader MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    1
    Äh, sorry, aber wenn du selber dort gearbeitet hast, dann solltest du doch auch wissen in welchen Gewässern du dich da gehaltsmässig bewegst? Oder?

    Für 1800 / Monat würd ich mich im Bett gemächlich nochmal umdrehen; aber sich nicht aufstehen und arbeiten gehn.

    Und 1800 / Woche würd ich auch nicht annehmen. Aber ich weiß ja nicht, welche Erfahrungswerte und so du mitbringst und gut du dich da aufspielen kannst (darum gehts ja in dieser Lotterie) darum kann ich dir auch keine genauere Empfehlung abgeben ...
     
  7. axi

    axi Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    ich habe fertig!

    die ganze sache ist jetzt unter dach und fach,
    ich werde 9 wochen dort tätig sein für 1200 die woche.
    damit (und davon) kann ich gut leben und bin froh, dass
    ich in dieser agentur wieder einen fuss in der tür habe.
     
  8. goldader

    goldader MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    1
    wunnebar! Gratuliere! So ein Abschluss ist doch eine schöne Sache!

    Viel Spaß beim Arbeiten!
     
  9. 1800.00 EUR sagte ich als absolutes Minimum.

    Was ich immer wieder beachtlich finde... wie manche so selbstfreudig über Stundensätze reden.
    Ich selbst habe einen Studensatz von 85.00 EUR (Director/Flash/SQL/XML/J2EE Entwicklung.. also Web, aber auch offline Touchscreens. Mobile Software etc.).
    Tagessatz habe ich 500,00 EUR ab 5 Tage Beschäftigung.
    Monatssatz ist dann bei mir folglich 10.000 EUR. Das ergibt einen Stundensatz von 40.00 EUR + 16%.

    So... jetzt zeige man mir bitte einen Kunden, der soetwas bezahlt.
    Ich habe letzten monat auch für eine sehr bekannte Agentur gearbeitet, selbst die hat das nicht gezahlt.

    Stundenlöhne sind also immer sehr große Verhandlungssache. Stur auf seinen 85.00 EUR zu verharren ist leider nicht immer sinnvoll, obwohl es sein müsste.

    Aber die Realität ;)

    Ich will damit übrigens nicht zum Dumping aufrufen... es gibt auch Grenzen. Aber im Ernst... wenn wir alle bei den Stundensätzen blieben, nicht abwichen... dann wären wir stinkreich oder arbeitslos ;)


    Yves
     
  10. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    4
    Wenn Du weißt, dass der AD etwa 4000 Euro im Monat brutto verdient, dann rechnest Du über einen Brutto-Netto-Rechner die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung aus, wirfst die obendrauf und verlangst dann dasselbe. Bist Du wesentlich besser, etwas mehr. Bist Du schlechter, etwas weniger. :)