Passwort-Manager: Alternative zu 1password auf allen Mac-Geräten

katze

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.12.2003
Beiträge
439
Hier, der ganze Vorgang zur Einzellizenz, bebildert. :zwinker:

Hmmm... ich hab schon gar nicht "Testphase starten" in meinem 1p noch den Reiter "1password kaufen" wie auf den Bildern gezeigt. Für eine Testphase müsste ich auf der Seite ein Konto einrichten.

Ich hab 1p mal angeschrieben, vielleicht kommt ja was zurück.
 

mh2019

Mitglied
Registriert
17.03.2019
Beiträge
148
Also ich habe aktuell einen eigenen Bitwarden Server am laufen und bin damit sehr zufrieden. Funktioniert auf allen Geräten Tadellos.
Der kostet auch Geld (Strom, etc.) und du must ihn überwachen und pflegen (Zeitaufwand). Bekommst Du das für 3,15€ im Monat (aktueller 1Password Preis) hin? Für einen ehrlichen Vergleich sollte man das mitberücksichtigen.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
349
Der kostet auch Geld (Strom, etc.) und du must ihn überwachen und pflegen (Zeitaufwand). Bekommst Du das für 3,15€ im Monat (aktueller 1Password Preis) hin? Für einen ehrlichen Vergleich sollte man das mitberücksichtigen.
also ein Debianserver ist sehr pflegeleicht und die installation von Bitwarden ist sehr gut geführt. Würde sagen das ich nicht schwer den Preis zu erreichen.
 

jteschner

Aktives Mitglied
Registriert
30.05.2006
Beiträge
1.911
Glaubst Du wirklich das sei vertrauenswürdig?
Ich schon. SafeInCloud legt eine verschlüsselte Datenbank (ein File) lokal auf dem Device ab. Diese Datenbank kann über eine Cloud mit anderen Devices synchronisiert werden - dazu liegt das verschlüsselte db-file auf dem Cloud Server. Allerdings ist auch ein sync über einen lokalen Server (NAS) über webdav möglich. Was sollte da nicht vertrauenswürdig sein?
 

mh2019

Mitglied
Registriert
17.03.2019
Beiträge
148
also ein Debianserver ist sehr pflegeleicht und die installation von Bitwarden ist sehr gut geführt. Würde sagen das ich nicht schwer den Preis zu erreichen.
Und wie ist das mit den Hardwarekosten? Rechne die mal anteilig mit rein, verteilt über den Zeitraum, in dem du den Server nutzt, bevor du ihn ersetzt. Backup Hard- und Software nicht vergessen. 😉
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
1.089
Man hat sowas ja nicht nur für die Passwortdatenbank, außerdem ist’s mir das Wert, dass die Datenbank bei mir liegt und nicht sonstwo in der Cloud.
 

Tealk

Mitglied
Registriert
05.09.2020
Beiträge
349
Und wie ist das mit den Hardwarekosten? Rechne die mal anteilig mit rein, verteilt über den Zeitraum, in dem du den Server nutzt, bevor du ihn ersetzt. Backup Hard- und Software nicht vergessen. 😉
  • Hardware kostet aktuell 1,99 € im Monat
    • Ist zwar nur ein Backup Platz dabei aber das reicht mir in dem Fall vollkommen, mach eben immer nach Lust und Laune eins, so viel ändert sich in der DB nicht außerdem sind die Kennwörter ja auch Lokal vorgehalten so das wenn der Server die grätsche macht, ich das einfach exportieren und importieren kann.
  • Was dir deine Zeit wert ist musst du selbst wissen, da musst du aber gegen rechnen das du alle Daten dann in deiner Hand hast und nicht irgendwo auf einem Unternehmensserver der viel eher Ziel von jemanden ist. Nach einmal einrichten macht man nur noch ein apt update/upgrade und eben den bitwarden update befehl
 

Atalantia

Aktives Mitglied
Registriert
26.11.2009
Beiträge
1.583
Ich schon. SafeInCloud legt eine verschlüsselte Datenbank (ein File) lokal auf dem Device ab. Diese Datenbank kann über eine Cloud mit anderen Devices synchronisiert werden - dazu liegt das verschlüsselte db-file auf dem Cloud Server. Allerdings ist auch ein sync über einen lokalen Server (NAS) über webdav möglich. Was sollte da nicht vertrauenswürdig sein?
Es ist mir nur aufgefallen, dass das Programm beim starten tonnenweise Verbindungen aufbaut, zu Google zu weiss ich was und teilweise zu Servern von denen ich noch nie was gehört habe.
 

ufo2010

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2014
Beiträge
1.118
Bitwarden ist auch ein Abo-Modell, wenn auch ein günstiges. Synchronisiert das mit allen Geräten?
Ist KEIN Abomodell. Für die 10€ per Jahr die du wahrscheinlich meinst sind Zusatzoptionen gemeint die man aber nicht braucht und zur Unterstützung des Projekts verwendet werden.
Bitwarden ist nach wie vor Open Source :o

Ansonsten KeePassXC verwenden und alles ist gut.
 

Schlenk

Mitglied
Registriert
28.08.2019
Beiträge
385
Ich habe mir aufgrund dieses Fadens hier 1password im Abo gekauft und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Die verschiedenen Tresore sind super. Sie bringen mehr Übersicht. Insgesamt finde ich den Manager optisch wesentlich ansprechender und damit auch übersichtlicher als den Apple-eigenen. Toll ist auch die Funktion zum Großstellen der Schrift. Ab 40 braucht man sowas.. ;) Und natürlich, dass ich jetzt sogar auf meinen Debian Rechnern meine Passwörter habe!
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben