Parallels träge?

  1. floschi!

    floschi! Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hiho,

    Ich plane mir demnächst ein MacBook zu kaufen und hätte da mal ne Frage an euch.

    Ich war neulich in nem MacShop und da stand ein (soweit ich weiß) 1,83GHz Macbook mit installierten Windows XP in Verbindung mit Parallels.

    Mir kam das ganze allerdings verdammt träge vor. Hatte eher das Gefühl das Windows mit großen anstrengungen gerade so emuliert wurde. Könnte das vielleicht daran gelegen haben, das das MacBook nur die standardmäßigen 512MB Ram hatte ? Wirklich arbeiten konnte ich mir damit jedenfalls nicht vorstellen. Ich habe doch recht, das Windows nicht emuliert wird, sondern wirklich live mit voller Leistung läuft, oder?

    Vielen Dank für eure Erfahrungen ;)

    btw.. wann soll nochmal Parallels 2.0 erscheinen?
     
  2. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    250
    Nein Windose wird nur emmuliert.Laut Everest mit cinem Celeron 1000.
    Aber bei 2GB Speicher macht sich das bei normalen Win anwendungen nicht bemerkbar.
    Parallels 2 soll kommen,Ich persönlich halte aber die Ankündigung fur Marketing.Wer weiß was wird wenns kommt...
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Lag wohl ziemlich sicher am RAM. Zwei Betriebssysteme nebeneinander brauchen afaik auch 2x RAM. Aber da man einen Mac mE so oder so nie unter 1 GB RAM betreiben sollte dürfte das kein Problem sein. Leider konnte ich Parallels noch nicht testen, aber WinXP unter Boot Camp läuft auch mit 512 MB recht anständig (naja, XP ist ja auch ein Uraltsystem ;) )
     
  4. also bei mir läufts klasse! 512 MB RAM ist allerdings arg knapp dafür! ich nutze Win in Parallels für gängige Office Anwendungen, Elster, VPN in die Firma... einwandfrei - ich bin froh, kein Bootcamp nutzen zu müssen!
     
  5. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Also das mit dem Emulieren hab ich anders gehört. Die Programme sollen wohl schon in fast nativer Geschwindigkeit laufen, einziger Nachteil soll ja nur bei der Grafikunterstützung liegen, oder irre ich da?
     
  6. floschi!

    floschi! Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Laut Everest mit cinem 1000?

    Was soll das bedeuten, etwa das es laut Everest nur mit celeron 1Ghz Speed-Niveau läuft?

    Hmm, das ist doch etwas wenig, wie siehts denn bei BootCamp aus?
    Läuft Windows da dann live?

    Kann man eigentlich beides Installieren?
     
  7. Crea

    Crea MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.08.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    20
    Ja, Parallels hat VT Support, d.h. Windows greift direkt auf den Prozessor zu!
    Nur Grafik muss emuliert werden.
     
  8. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Boot Camp läuft voll in nativer Geschwindigkeit. Also als ob man es auf einem 1.83 GHz Core Duo installiert hätte (was ja auch der Fall ist ;) )

    Beides installieren geht afaik, braucht aber zwei Mal Speicherplatz (der ja beim MB auch nicht zu Hauf verfügbar ist). Allerdings musst Du Dich bei BC im Vornherein entscheiden wieviel Platz Du für Windows brauchst, Parallels erweitert und verkleinert afaik die Größe von Windows je nachdem wie viele Daten man unter Win ansammelt.
     
  9. gentux

    gentux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2006
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Also ich hatte vorher 1 GB RAM und die waren mit Parallels grad fast voll, jetzt habe ich 2 und ich merke einen DEUTLICHEN Performance-Boost, vorallem kommt Windows mit mehr RAM ziemlich in Fahrt! Bootzeit ca. 20 Sekunden vorher mind. 30, nur so als Vergleich! Es wirkt dann angenehmer, aber klar laufen Prozessorintensive Programme immer noch gleich schnell. Aber dafür ist ja auch BootCamp, Parallels ist nur für kleine Proggies zwischendurch sinnvoll.
     
  10. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    2.833
    Zustimmungen:
    39
    Parallels liefert die volle CPU-Leistung - also hier 2x 1,83 GHz...
     
Die Seite wird geladen...