Parallels: Problem bei der Vergrößerung der virtuellen Festplatte

tuco111

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
19
Hallo,

ich benutze Mojave und als virtuelle Maschine Parallels 13.

Da die neuen Betriebssystem von Apple keine 32-Bit Programme mehr zulassen (ich benutze noch Photoshop CD6 u.a.), möchte ich diese Programme weiter in einer virtuellen Maschine betreiben.
Ich wollte über das Mac Dienstprogramm "MIgrationsassistent" aus einem Backup via Timemachine alle Programme und Einstellungen in eine Mojave-VM übertragen lassen.
Ich hatte früher schon Mojave auch als VM eingerichtet, allerdings mit 36 GB.
Bei einem 1 Migrationsversuch erhielt ich die Meldung, dass zu wenig Speicher auf der VM vorhanden sei.
Daraufhin erweiterte ich die virtuelle Festplatte auf 256 GB, die dann auch in Parallels in dieser Größe angezeigt wurde. Aber bei jedem weiteren MIgrationsversuch erhielt ich die gleiche Fehlermeldung, obwohl die Größe der zu migrierenden Daten nur 55 GB betrug.

Hat jemand eine Idee, wie man diesen Problem beheben kann? Oder gibt es eine andere Möglichkeit, die Einstellungen des aktiven Systems auf die VM zu übertragen?

Danke für Ideen und Vorschläge!

tuco111