Parallels 11 auf 16. Umzug eines kompletten MP4.1 4C auf MP5.1 12C

Laserdirk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
08.08.2006
Beiträge
291
Hier beschreibe ich kurz den Umzug meines sehr stabil laufenden Systems von meinem MacPro 4.1 4C (3,32) mit Yosemite und Snow Leopard auf meinen "neuen" MP 5.1(4.1) 12Core mit Yosemite und Mojave.
Hartwarebeschreibung MP 4.1, 1x 3,32 Ghz 4-Core , 16GB, Nvidia Quadro 2000 1GB, SSDs (Samsung Pro 128GB mit Snow Leopard, Samsung EVO 1TB mit Yosemite und VM, Samsung EVO 1TB Daten, Samsung EVO 2TB Daten)
Hartwarebeschreibung MP 5.1, 2x 3,46 Ghz 6-Core, 96GB (TrippelMode), 1TB Samsung NVMe, RX 580 4GB, Mojave auf NVMe vorinstalliert.
Monitore für beide Systeme: Apple Cinema HD Display 23" (1920x1200), Iiyama PL2790Q 27" (2560x1440)

Schritt 1: Da Yosemite nicht Metal fähig ist, setze ich in den 5.1 eine NVidia GTX 680 2GB (Gainward Phantom), diese baut sehr hoch, so das ich die NVMe von dem 16x auf dem 4x PCIe Stackplatz unsetzen muss.
Schritt 2: Umzug der Festplatten - die Snow Leopard bleibt im alten 4.1, eine 500GB SSD Samsung EVO (hatte ich noch unbenutz im Schrank) kommt in Schacht 1, Daten 1TB in Schacht 2, Daten 2TB in Schacht 3 und die 1TB Yosemite mit VM in Schacht 4 (die selbe Position wie in MP 4.1).
Schritt 3: Start des MP5.1 mit gedrückter Wahltaste (alt) - Systemstart mit Yosemite.
Es dauert ein wenig da Yosemite sich auf die neue Hartware einstellen muss. Dann laufen fast alle Programme (ohne neue Lizenseingaben) u.a. Office 2016, Adobe CS4.
Parallels 11 verlangt aber eine neue Lizensnummer.
Schritt 4: Ich kopiere die VM (MSW7Pro64, mit großem Autodeskpaket) auf die frei 500er SSD welche ich vorher formatiert haben. - Unter Windows 7 nutze ich nur die Autodeskprogramme ua. Inventor 2016 und AutoCAD 2016 (Kaufversion keine Mietlizens!)
Schritt 5: Neustart mit Mojave, Benutzer anlegen und Rechte festlegen.
Schritt 6: Systemmigration Yosemite auf Mojave - hierzu habe ich den Migrationsassistenten vom Festplattendienstprogramm (Mojave) genutzt. Der rödelt dann ca. eine gute Stunde.
Schritt 7: Neustart und Benutzerrechte (Lesen&Schreiben) für die einzelnen Festplatten unter Informationen (linke Maustaste) (inkl. der Unterordner) auf den Benutzer freischalten (Dauer ca. 1 Std) - Wichtig! Nicht an den Benutzerrechten der Mojave SSD rumspielen - die kann sich dabei aufhängen. - habe ich vorher nicht gewusst und nach dem er 12 Std. rumgerödelt hat und der Mac sich nicht normal Neustarten ließ, half nur ein Warmstart nach erzwungenem runterfahren mit gedrückter Starttaste.
Mojave fuhr dann aber - zum Glück - problemlos hoch.
Schritt 8: Neustart - Installation von Parallels 16 (habe ich natürlich vorher schon gekauft und das Programm von der Parallels Hompage runtergeladen), dann kopieren der VM auf die NVMe.
Schritt 9: Hinzufügen der VM in Parallels 16. Das funktioniert sehr gut den Parallels übernimmt die komplette VM.
Da ich von Parallels nicht die Pro-Version (Jahresgebühr) sondern nur die normale Version gekauft haben (ca. 100€ bei diversen Anbietern erhältlich), kann ich die VM nur mit max 4-Cores, 8GB Speicher, und 1GB Graphik RAM laufen lassen.
Sie ist aber wesentlich schneller als die gleiche VM unter Parallels 11 auf Yosemite. Parallels installiert dann noch die Mac Werkzeuge. Nach einem weitern Neustart der VM (Windows 7 Neustarten).
Alle Autodeskprogramme laufen schnell und stabil.
Schritt 10: Überprüfung der anderen Programme unter Mojave. Alle Programme laufen einwandfrei. Lediglich für das Adobe CS4 Paket muße ich einen andere Java-Version installieren. Diese gibt es aber auf der Applehompage - der Hinweis verlinkt direkt dahin.
Schritt 11: Überprüfung Kyocera Netzwerkdrucker, Canon Scanner, Vuescansoftware (akualisiert) alles läuft. Firefox alle Lesezeichen wurden von Yosemite übernommen, Thunderbird alle Emailkonten wurden von Yosemite übernommen und funktionieren einwandfrei.
Schritt 12: GK tauschen - ich möchte ja die RX 580 unter Metal nutzen. Dann kann ich zwar den 5.1er nicht mehr mit Yosemite starten - ist aber auch nicht nötig, da alles super schnell läuft. - Die GTX bleibt für Notfälle im Schrank.

Was mir jetzt noch fehlt: Ich möchte unbedingt meine alte Freehand 11 Version unter Snow Leopard Server in Parallels unter einer zweiten VM laufen lassen. Habe mir für diesen Zweck zwar schon vor Jahren die Snow Leopard Server-Version bei Apple gekauft...finde sie im meiner Softwaresammlung nicht mehr...

Vielleicht braucht ja irgend jemand seine 10.6er Serverversion nicht mehr, ich nehme diese gerne.
Es soll auch noch einen Freehand 11 Version geben die nicht eine Rosetta Umgebung braucht. Falls jemand die abgeben möchte, bitte Info an mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben