Papierkorb leeren => weniger Speicherplatz ???

Malcolm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2004
Beiträge
513
Jetzt muss ich mal ganz bescheuert fragen. Hab grad Paar GB Audiodateien die ich aufgenommen hatte in Papierkorb verschoben und dann Papierkorb geleert. Und zack hat ich weniger Speicherplatz auf der Platte als vorher?

Kann mir das bitt emal erklären, das geht nich so richtig in meinen Kopf!

mal.
 

jokkel

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
3.790
Mach mal nen Neustartoder melde dich ab und wieder an. Dann gibt sich das.
 

conrai

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2003
Beiträge
3.734
Die Dateien sind nur zum löschen markiert und von Dir nicht mehr herstellbar, wenn sie aus dem Papierkorb gelöscht werden. Solange sie im Papierkorb liegen, kannst Du sie ja wieder herstellen.
Erst das "Sichere Löschen" im Finder sorgt für endgültige Freigabe des Platzes durch tatsächliches löschen und defragmentieren des freien Speicherplatzes auf der Platte.
Wenn Neustart nichts bringt (weil nur die Anzeige "hängt") versuchs mal. Kann bei großer Dateimenge lange (auch sehr lange!) dauern; der Fortschritt wird nicht korrekt angezeigt; einfach warten bis Anzeigefenster verschwindet.
 

Malcolm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2004
Beiträge
513
Im Papierkord ist nix mehr...
Die werden zum löschen markiert wenn sie in den Papierkorb kommen...aber jetzt hab ich sie ja komplett gelöscht da ist doch komplett absurd das dann weniger Platz auf der Platte ist.
 

conrai

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2003
Beiträge
3.734
Malcolm schrieb:
Im Papierkord ist nix mehr...
Die werden zum löschen markiert wenn sie in den Papierkorb kommen...aber jetzt hab ich sie ja komplett gelöscht da ist doch komplett absurd das dann weniger Platz auf der Platte ist.

Das ist ein Irrtum. Es wird nur der Anzeigeplatz verändert. Vom Ordner, den Du gewählt hast (z.B. Dokumente) in den Ordner Papierkorb. Ist bei Windows und Linux nicht anders.
Versuch die Tipps erst mal. Da wird sich was ändern. ;)
 

Malcolm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2004
Beiträge
513
Was zur hölle ist dann sicheres löschen im finder?
 

norbi

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2003
Beiträge
3.516
Die Anzeige des freien Speichers ist im Finder nicht immer aktuell, leider...

Ggf. wurde die Größe der gelöschten Audiodateien bei der Anzeige schon nicht mit eingerechnet.

No.
 

Malcolm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2004
Beiträge
513
die option ist deaktiviert. papierkorb is ja auch leer nun...
 

jokkel

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
3.790
Der Finder lügt manchmal. Gib mal im Terminal df ein und schau mal, was da so rauskommt.
 

conrai

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2003
Beiträge
3.734
Du kannst in diesem Fall irgendeine Textdatei erstellen, sie in den Papierkorb schmeißen, dann ist die Funktion im Finder wieder aktiv (also nicht vorher den Papierkorb leeren). Dann wirkt sich das auch auf den gesmaten Bereich aus, also auch auf zuvor aus dem Papierkorb geleerte Dateien, denn dieser Platz ist auch zum löschen frei gegeben und wird nun defragmentiert.
 

Malcolm

Mitglied
Thread Starter
Registriert
03.01.2004
Beiträge
513
laut console sollte ich 22gig frei haben der finder meint 10...hut ab...krasser rundungsfehler *ggg*
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
conrai schrieb:
Erst das "Sichere Löschen" im Finder sorgt für endgültige Freigabe des Platzes durch tatsächliches löschen und defragmentieren des freien Speicherplatzes auf der Platte.

Argl. Ne. Alles Quatsch. :)

"defragmentiert" wird sowieso schon mal gar nix. Moderne Dateisysteme wie HFS+ allozieren Blöcke schlauer, als das früher üblich war. Deswegen bleibt eine bestimmte "Basismenge" an Fragmentierung, die nciht überschritten wird. Das Löschen einer Datei löscht sie - mehr nicht.

Das "sichere Löschen" überschreibt die Datei mit Zufallsdaten, bevor sie gelöscht wird. Dadurch ist es auch mit einem "Datenrettungstool" nicht mehr so wirklich möglich, eine Datei wiederherzustellen.

Gruß, Ratti
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
Malcolm schrieb:
Jetzt muss ich mal ganz bescheuert fragen. Hab grad Paar GB Audiodateien die ich aufgenommen hatte in Papierkorb verschoben und dann Papierkorb geleert. Und zack hat ich weniger Speicherplatz auf der Platte als vorher?

Kann mir das bitt emal erklären, das geht nich so richtig in meinen Kopf!

Das ist dann möglich, wenn ein von einem sparseimage gelöscht wird und der Papierkorb hinterher "sicher" entleert. FileVault ist ein Beispiel für solche ein Image.

Ein Filesystem ist "sparsed", wenn es Lücken erlaubt. In diesem Fall werden Lücken einfach als "leer" gekennzeichnet, solange keine Daten enthalten sind. Wird die Stelle gelesen, liefert der FS-Treiber einfach Nullen. Erst beim Schreiben wird der Platz physikalisch angefordert.

Man kann also auf einer 20-Gig-Platte ein 100-Gig-Sparseimage anlegen. Das geht ohne Probleme. Lässt sich auch mounten. Lässt sich lesen. Enthält 100 Gigs Nullen. Beim Reinschreiben ist dann bei 20 Gigs Schluß.

Eigentlich ein idiotischer Vorgang.

Dummerweise passiert genau das, wenn der Inhalt eines Sparseimage über den Mülleimer sicher gelöscht werden soll. Dann wird der "leere" Platz überschrieben, also erst beim Löschen physikalisch angefordert.

Deswegen läuft beim Löschen die Platte zu. Wiedersinnig. Aber korrekt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hast du wohlmöglich die Imagedatei, die FileVault enthält, oder ein anderes sparseimage, in den Papierkorb getan und "sicher" entleert?

Gruß, Ratti
 
Oben