Panasonic NV-GS8EG: Videos auf den Mac übertragen

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Hallo,

habe gerade die Panasonic NV-GS8EG-Mini-DV-Kamera eines Freundes hier, um mir ein Video auf den Mac zu übertragen.

Wie genau stelle ich das an? Ich habe hier ein USB-Kabel, worüber man wahrscheinlich nur Standbilder übertragen kann, oder?

Außerdem hat er eine Software-CD beigelegt mit dem Titel "DV STUDIO 3.1E-SE", natürlich nur für Windows.

Habe leider garkeine Ahnung von der Kamera und passende Mac-Treiber im Internet auch nicht gefunden. Ist das überhaupt nötig?

Hoffe, dass ihr da etwas mehr drüber wisst.

Vielen Dank für Antworten,
Faser
 

aclumb

Mitglied
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
332
firewirekabel ist die lösung

also für die datenübertragung wäre ein firewirekabel das richtige!
dann kannst zb mit imovie den film direkt von der kamera importieren!
besser dafür natürlich adobe premiere oder final cut!
aber mit imovie gehts ganz easy!
 

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Also bräuchte ich ein DV-auf-FireWire-Kabel, richtig?

Werde mal rumfragen, ob jemand in meinem Freundeskreis soetwas hat.

Über einfaches USB wäre es nicht möglich? Es geht ja nur um einen Film...
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
Faser schrieb:

Über einfaches USB wäre es nicht möglich? Es geht ja nur um einen Film...
nein.

du brauchst ein firewirekabel 4 polig auf 6 polig. ist manchmal beim mac dabei.

ww
 

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Also ist der DV-Anschluss nichts anderes als ein 4-poliger-FireWire-Anschluss?
 

macmeikel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.04.2003
Beiträge
1.300
Faser schrieb:
Also ist der DV-Anschluss nichts anderes als ein 4-poliger-FireWire-Anschluss?
So ist es! Und das USB-Kabel und die zugehörige Panasonic-Software taugt nur für Windows und der Übernahme von Snapshots ...
 

Guebei1

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
61
zB JVC & G5

arbeite schon seit laengerem mit Dig Cam JVC

Hardware G5, 1 Gb Ram, mehrere Festplatten (eine Stunde Film ca 15-20 GB)
1.)
Kamera anschliessen mit DV was ein Firewire Kabel ist.
(Kabel auf der Kameraseite kleiner Stecker oder Adapter)
2.)
Kamera anschliessen und auf Play stellen
3.)
I Movie oeffnen (Neues Projekt)
4.)
Bei der Auswahl der Kamera: die Kamera die angeschlossen ist und angezeigt wird waehlen.
Danach sollte mit der Aufnahme-Aktivierung die Kamera Steuerbar sein:
Vorlauf / Ruecklauf schnell / langsam. Der erscheint dann auf dem Monitor mit dem Ton.
5.)
Sobald Import betaetigt wird faengt das Programm an auf die Festplatte zu schreiben.
Ca alle 9 minuten erscheint ein nuer Clip
6.)
Danach kann der Film geschnitten und bearbeitet werden.
7.)
Von da aus geht's dann zu I DVD.

Filme sollten pro DVD unter einer Stunde bleiben. (Beste Qualitaet)

evtl. dann eine 2. DVD

Einstellungen fuer PAL usw
Die Kamera wird erkannt, die meisten Treiber sind bereits auf dem Mac
MfG
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
Guebei1 schrieb:

Ca alle 9 minuten erscheint ein nuer Clip
wenn du „Bei Szenenwechsel automatisch neuen Clip beginnen“ aktivierst wird jede szene einzeln importiert - jedesmal kamera einschalten ein neuer clip.

ww
 
V

v-X

aber nicht wenn der clip größer wird wie 2gb, dass kann iMovie nicht bzw. macht es einfach nicht, dann werden immer nach 9min27sek neue Clips erstellt!
 

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Hmm, gut... Also brauche ich nur das Kabel. Vielen Dank.
 

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Soooo, habe jetzt den gewünschten Clip in iMovie importiert. Allerdings fehlt der Ton (der bei der Wiedergabe bzw. während des Import-Vorgangs einwandfrei ertönt). Kann es sein, dass ich jetzt noch eine Audiospur aktivieren muss?
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
normalerweise nicht. wie ist die lautstärkeneinstellung von iMovie?

schau mal in der timeline (uhr unter dem vorschaufenster links anklicken) ob ganz rechts alle haken gesetzt sind.

ww
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
Die bis zu drei Audio Spuren lassen sich in der edit Funktion auf der Timeline aktivieren und deaktivieren.

Cheers,
Lunde
 

Faser

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
1.024
Hmm, jetzt klappt es so. Kann es sein, dass es daran liegt, dass die Kamera noch angeschlossen war und er also nur den Ton von der Kamera wiedergeben wollte?

Vielen Dank auf jeden Fall, werde mich jetzt mal ans Schneiden begeben ;-)
 
Oben