Pages oder Mellel?

  1. nggalai

    nggalai Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Meine Lieben, einen schönen Nachmittag wünsche ich!

    Ich teste seit einem Monat Pages und Mellel parallel, und habe bei beiden Programmen noch sechs Tage Test-Frist frei. Dann ist fertig mit Ausprobieren.

    Und ich kann mich nicht entscheiden.

    Ich mag beide Programme, wirklich zu 100% überzeugt hat mich aber keines der beiden. Ich mag die Inspektoren von Pages besser als die Bedienung von Mellel, dafür kann Mellel Ligaturen und ist in vielen Text-Belangen mächtiger (z. B. einstellen, ab welcher Seite gezählt werden soll und so weiter). Die weiterführenden Funktionen von Mellel wie Bibliographie brauche ich genau so wenig wie die Layout-Vorlagen von Pages. Ich schreibe damit nur Manuskripte (200-500 Seiten) und Briefe. Geschwindigkeitsmäßig scheint Mellel vorne zu liegen, allerdings habe ich bisher auch nur 250seitige Dokumente durchprobiert.

    Daher meine Frage an diejenigen, die eventuell beide Programme schon länger kennen: Welches würdet ihr mir aus welchem Grund empfehlen? Preislich geben sie sich ja nicht sehr viel, das Argument fällt also weg.

    Liebe Grüße,
    -Sascha
     
    nggalai, 24.02.2007
  2. rubro

    rubroMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Meine Meinung: Keins von beiden.
    Probier mal ThinkFree Office
     
    rubro, 24.02.2007
  3. flamecat

    flamecatMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    12
    Pages!
     
    flamecat, 24.02.2007
  4. Gusto

    GustoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    warum willst Du dann nicht nach Alternativen zu Pages bzw. Mellel suchen?

    Vielleicht kann dieser link Dir weiterhelfen. Es geht in diesem link um die Frage: Wie schreibe ich ein Buch http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=226747&highlight=Buch. Nun schreibst Du Manuskripte und keine Bücher, aber vielleicht findet sich doch etwas. Viel Erfolg.
     
    Gusto, 24.02.2007
  5. nggalai

    nggalai Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Hallo Gusto,

    Ich habe selbst in dem Thread geantwortet, da es sich um Buchmanuskripte handelt. ;) Alternativen interessieren mich natürlich, und ich habe schon einige durchprobiert, daher blieben noch Mellel und Pages übrig. Eine volle Office-Lösung brauche ich nicht wirklich.

    Wenn hier jemand noch andere, reine Textverarbeitungs-Alternativen hat, nur her damit! :) Aber bitte nicht Abiword, das kann ich nicht ab. :D

    Liebe Grüße,
    -Sascha
     
    nggalai, 24.02.2007
  6. xr2-worldtown

    xr2-worldtownMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    131
    Ich benutze einfach beide, weil ich mich auch nicht entscheiden konnte. Für Einladen oder Briefe, finde ich ist Pages besser geeignet. Bei längeren Dokumenten hingegen oder bei Sachen für die Schule benutze ich Mellel. :)
     
    xr2-worldtown, 24.02.2007
  7. joachim14

    joachim14MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Es gibt Leute, die benutzen für verschiedene Zwecke mehrere Textprogramme. Vielleicht brauchst Du beide?
    Für größere Textmengen kommen auch noch Nisus und Papyrus in Frage, um nur noch 2 weitere aus dem noch weit größeren Angebot zu nennen.
     
    joachim14, 24.02.2007
  8. Oetzi

    OetziMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Beiträge:
    4.307
    Zustimmungen:
    69
    Ich stehe auch immer wieder vor dem selben Problem :-(
    Gestern habe ich den Tip bekommen, einfach mal NeoOffice zu testen.
    Evtl. ist es ja auch was für Dich?
     
    Oetzi, 24.02.2007
  9. nggalai

    nggalai Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    121
    Joachim, Nisus sieht gut aus. Werde ich mir genauer ansehen.

    Oetzi, NeoOffice habe ich natürlich auch installiert, aber der Writer ist doch etwas gar langsam im Vergleich zur Konkurrenz. Aber ich brauche es für Word-Dokumente, welche ich mit der Überarbeiten-Funktion, naja, überarbeiten muß. Das kann Pages leider nicht.
     
    nggalai, 24.02.2007
  10. minilux

    miniluxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    2.725
    für Manuskripte?? Was ist gegen TextEdit zu sagen??

    bei so langen Texten glaube ich dass Mellel (wegen der Geschwindigkeit) besser ist. Die Bedienung von Pages gefällt micr auch besser.
    Alles was mehr als 5 Seiten hat mache ich mit TeX
     
    minilux, 24.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pages oder Mellel
  1. anhe
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    238
  2. Alberto
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    585
    freucom
    11.04.2016
  3. Dedi
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.069
  4. PaulKraft
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    8.474
    papalapapp
    20.06.2012
  5. MacSchnitte
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.448