Pages - einfache Tabelle im Querformat einfügen...?

Diskutiere das Thema Pages - einfache Tabelle im Querformat einfügen...?. So, ich mache es kurz, es muss doch eine Möglichkeit geben, dass ich bei Pages eine einfache...

TurboX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2013
Beiträge
81
So, ich mache es kurz, es muss doch eine Möglichkeit geben, dass ich bei Pages eine einfache Tabelle im Querformat einfügen kann. Wie kann es sein, dass es dafür keine andere Lösung gibt, als 2 PDFs zusammenzufügen, wo dann
die Seitenzahlen stimmen nicht, es ist mega umständlich und und und...

Bitte, es muss einfach eine Hilfe geben, ich werde hier wahnsinnig.

Ich schreibe ein Dokument und brauche eine Seite, auf der eine Tabelle ist. Die Seite kann von mir aus gern Hochkant angezeigt werden, die Tabelle MUSS aber bitte im Querformat sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzfoto

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.845
Wie kann eine Tabelle hoch oder quer sein? Kannst du doch selbst bestimmen. Oder es hängt von den Zeilen und Spalten ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE

Deine Mudda

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2014
Beiträge
614
Abstruse Lösung: Du kannst das Dokument im Querformat anlegen - passend für die Tabelle.
Für alle anderen Seiten fügst Du Textfelder ein und drehst die um 90°... :crack:

P.S. Pages kann das nicht
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
570
Solche simplen Sachen kann Pages leider nicht.
Hoch- und Querformat gemischt in einem Dokument geht nicht und Tabellen bzw Diagrammen kann man ebensowenig drehen... leider
 

TurboX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2013
Beiträge
81
Was für ein Mist....gab es da jemals einen Grund, warum ein verdammtes Schreibprogramm so etwas nicht können sollte?


P.S. - Danke für die Antworten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

phonow

Mitglied
Mitglied seit
13.07.2017
Beiträge
1.175
Es gibt doch Word, oder? Also ich mag es nicht, aber das scheint recht mächtig zu sein.
 

TurboX

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2013
Beiträge
81
Es gibt doch Word, oder? Also ich mag es nicht, aber das scheint recht mächtig zu sein.
Ja, darauf wird es hinauslaufen.
Ich habe mich gescheut, weil mir dieses Abo-Kram nicht recht ist, aber es geht wohl nicht anders.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.485
Wieso gedreht? Hoch- und Querformat hat nichts mit „gedreht“ zu tun.

Eine Tabelle im Querformat kann man doch einfügen.

Bei den Vorlagen gibt es auch Tabellen im Querfomat, z.B. bei den Rechnungen...
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
570
@MacEnroe
Er möchte in ein bestehenden mehrseitiges Dokument im Hochformat eine einzelne Seite im Querformat einfügen. Auf diese einzelne Seite soll dann eine Tabelle...

Und genau dieser 'Mischbetrieb' geht mit Pages nicht
 

Megaman98

unregistriert
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
125
Wenn man es als PDF umwandelt und mehrere Seiten, in eine PDF Datei verschachtelt, kann man auch einfach eine neue Pages Datei machen, die Tabelle im Querformat erstellen, die Datei speichern und dann als PDF umwandeln und in die PDF einfügen und an die richtige Stell ziehen.



Edit.: Und die Seitenzahlen sind doch individuell konfigurierbar in pages ? Oder verstehe ich deine Frage falsch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: phonow

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.485
Achso, die soll das ganze Blatt ausfüllen. Also das Papier soll ausgedruckt im Querformat sein.

Stand da ja nicht. Sorry. :)

Wenn man es als PDF speichert und einfügt, stimmen die Seitenzahlen... wurde schon gesagt :)
 

kos

Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.763
Dann könnte man mit Shift+CMD+4 einen Screenshot von der Tabelle machen und fügt diese als Bild ein...
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.842
Naja es gibt auch noch LibreOffice, ist mir persönlich sogar lieber als Word.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: phonow

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.692
NImm's als kleine Nachhilfe in Sachen Lesefreundlichkeit von Apple – egal ob das nun auf Papier einzureichende Seminararbeiten, Zeitschriften, Sitzungsunterlagen oder gar Dokumente für die Anzeige am Bildschirm sind: Der Leser kotzt normalerweise, wenn er für einzelne Seiten das Dokument drehen soll, dann lieber die Tabelle ein bisschen kleiner bzw. transponiert und dafür die Seite konsistent mit der Ausrichtung des Gesamtdokuments.
 

Megaman98

unregistriert
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
125
Also ganz ohne Umstände geht es in Pages wohl leider nicht.
Ist leider wirklich so, dass Microsoft Word das Nonplusultra in Sachen Textbearbeitung ist...
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.697
Also ganz ohne Umstände geht es in Pages wohl leider nicht.
Ist leider wirklich so, dass Microsoft Word das Nonplusultra in Sachen Textbearbeitung ist...
Nonsense. Word ist was für Bürokram. Da fahren halt alle drauf ab, die in Büros sitzen und mal einen VHS-Kurs dazu gemacht haben.

Das Nonplusultra für echte Texterstellung und zum Text-Veröffentlichen ist und bleibt LaTeX. Systemübergreifend, zeitlos, ohne Formatierungsverschiebungen, weil man das Programm wechseln muß. Gibt mittlerweile auch Editoren mit (beinahe?) WYSIWYG.
Zum Bearbeiten von Texdateien würde ich eher Emacs in seinen Varianten benutzen. Mit nichts anderem kann man Texte so schnell auf komplizierte Art bearbeiten und mißhandeln :)

Daneben gibt es zahlreiche Spezialprogramme wie etwa Ulysses und Scrivener.

Ich würde zuerst mal OpenOffice probieren oder den Fastzwilling LibreOffice.

Oder, wie schon vorgeschlagen, das gesamte Pamphlet im Querformat schreiben. Fällt zumindest auf, passt auch viel besser auf normale Computer-Displays.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacMac512, Schlenk und wegus

phonow

Mitglied
Mitglied seit
13.07.2017
Beiträge
1.175
Ich benutzend nur noch Pages für meine Rechnungen. Und bin sehr glücklich. Vorher Open Office.
 

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.697
Ich benutzend nur noch Pages für meine Rechnungen. Und bin sehr glücklich. Vorher Open Office.
Wenn's passt: Glückwunsch. Jedem das, was ihm gefällt und passt.
Ich bin weit davon entfernt, missionieren zu wollen, ganz im Gegenteil finde ich es wunderbar, daß es viele Varianten gibt. Monopole sind grausam und innovativions-feindlich.
Jedem das, was ihm gefällt und passt.
Das Monopolproblem haben wir ja erfahren in Deutschland, als wir das Zündholzmonopol sellemals in den Zwanzigern, wer erinnert sich nicht, an einen Schweden verkauft haben. Seitdem haben sich Streichhölzer kein bißchen weiterentwickelt!

Aber off topic: Daß du, wenn du Rechnungen schicken willst an staatliche Stellen, ab November ein spezielles Format benutzen musst - hast du das mitbekommen? Stand in der aktuellen c't.
 

magfoo

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2019
Beiträge
1.148
Wenn's passt: Glückwunsch. Jedem das, was ihm gefällt und passt.
wichtiger als das Programm zur Erzeugung des Dokumentes ist das Dokumentenformat. Wenn das ein freies ist, dann ist es egal womit er mal erzeugt wurde.

Aber off topic: Daß du, wenn du Rechnungen schicken willst an staatliche Stellen, ab November ein spezielles Format benutzen musst - hast du das mitbekommen? Stand in der aktuellen c't.
Kein Stress, das Projekt E-Rechnung ist ein typisches öffentliches Dienst-Projekt.
Es wird weiterhin einen Weg geben altmodische Rechnungen einzureichen. Schließlich wird es immer Auftragnehmer im nicht-Europäischen Ausland geben.
Eventuell wird das aber zu einem Kriterium bei Ausschreibungen.
 
Oben