Pages-Dokument verlinken

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.174
Punkte Reaktionen
6.555
wenn auch in Word ›komische‹ Anker auftreten
Was sollen »komische« Anker in Word sein?
Meinst du damit die Ankersymbole, die erkennbar machen, an welchem Absatz ein Objekt verankert ist? Die Dokumentelemente in ihren Boxen schweben ja nicht in lufleerem Raum; sie hängen immer an einem Absatz als Bezugspunkt. Und zumindest dein Importbeispiel weicht nunmal in Mellel von Pages und Word ab. – Und immer die Absatz- und anderen Steuerzeichen mitanzeigen lassen. Anders kannst du die Zuordnungen auf der Blattebene ja gar nicht richtig beurteilen.
 

Kuddl

Mitglied
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
260
Punkte Reaktionen
115
ein weiteres Mal @Rul: das klappt ganz prima - ich hatte immer nur innerhalb der Pages-Schriftformatierungs-Optionen nach diesen Einstellungen gesucht (so, wie es bei Word und Mellel klappt) – auf den kleinen Umweg über das Schriften-Menü bin ich nicht gekommen.

Nochmal ein Dankeschön!
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Bitte, gerne.
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Hallo zusammen, nun bin ich des Lesens müd ... finde keine Antwort auf meine Frage:
Wie kann ich einen Link in einem Pages-Dokument erzeugen in dem ich gerade arbeite, der zB auf ein anderes Pages-Dokument verknüpft, welches sich in den Tiefen meines MB tummelt? (Ich nutze Big Sur 11.3.1.)

Vermutlich ist Eure Antwort: Geht nicht...
Könntet Ihr mir in diesem Falle bitte einen Hinweis auf ein Prgm geben, welche das kann und welches sich in Pages einbinden läßt?
Oder sollte ich mich eher für ein anderes Textverarbeitungssystem entscheiden?

Hintergrund:
Ich will ein technisches Sachbuch erstellen. Das (ist) wird im Ende ziemlich umfangreich.
Enthält neben Text auch Tabellen (Numbers), Zeichnungen (easydraw), Bilder. Diese Dokumente sind über die Jahre in meinem MB gespeichert worden. Im laufenden Schreibprozess will ich unkompliziert und immer wieder auf verschiedene Dokus zugreifen können.

Ich sag schon mal vorab ganz herzlichen Dank!
Mal eine technische Frage dazu:
Was soll denn das Endprodukt darstellen? Ein ePub, eBook, PDF? Wie stellst du das wo zur Verfügung? Nur auf deinem Rechner, in einem Netzwerk, iCloud, iBooks?

Je nach Umfang deines Projektes stellt sich mir schon die Frage nach der Notwendigkeit eines neu zu erlernenden Programms. Wenn du dein begonnenes oder fast fertiges Projekt jetzt ad hoc in ein anderes Programm konvertieren willst ist das mitunter viel Aufwand (der sich ob der womöglich einmaligen Aktion vielleicht nicht lohnen wird).

Eine Überlegung wäre vielleicht:
Bau dir eine Offline-Website und stelle alle Grafiken, Dokumente, Zeichnungen, Bilder usw. als PDF bereit und verlinke in deinem Masterdokument in Pages mittels Link auf die konstruierte Homepage dazu.

Ich spreche aber nur für mich. Ich würde verrückt, all meine Bücher in ein anderes Programm zu konvertieren. Das habe ich einmal gemacht (XPress -> Pages), aber ein zweites Mal mache ich das mit Sicherheit nicht.
 
Oben Unten