Pages/ Bilder einfügen

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Gestern habe ich mein mit deinen Erklärungen gemachtes Handbuch geschrottet. Die Bilder haben ein Eigenleben entwickelt, und sind durchs ganze Dokument geflogen.
Da ist noch nicht alles verloren. Wenn du Glück hast und manuelle »Speichern-Schritte« initiiert hast. Das ganze Prozedere nennt sich »Versionierung«.

Siehe hier.
Siehe hier.

Solche Themen tangieren mich im Grunde nicht oft, weil ich häufig bis immer mit »Arbeitskopien« und »Duplikaten« arbeite und das glücklicherweise nur äußerst selten brauche, weil ich ohnehin weiß, dass ein häufiges Sichern nur Vorteile mit sich bringt. Außerdem ist das auch schon in Fleisch und Blut übergelaufen, so dass ich mich nicht wirklich mit solchen Fragestellungen auseinandersetzen muss. Dazu arbeite ich schon zu lange mit diesem Programm. Da denke ich nicht primär an solch banale Lösungsansätze.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Da ist noch nicht alles verloren. Wenn du Glück hast und manuelle »Speichern-Schritte« initiiert hast. Das ganze Prozedere nennt sich »Versionierung«.

Siehe hier.
Siehe hier.

Solche Themen tangieren mich im Grunde nicht oft, weil ich häufig bis immer mit »Arbeitskopien« und »Duplikaten« arbeite und das glücklicherweise nur äußerst selten brauche, weil ich ohnehin weiß, dass ein häufiges Sichern nur Vorteile mit sich bringt. Außerdem ist das auch schon in Fleisch und Blut übergelaufen, so dass ich mich nicht wirklich mit solchen Fragestellungen auseinandersetzen muss. Dazu arbeite ich schon zu lange mit diesem Programm. Da denke ich nicht primär an solch banale Lösungsansätze.
Danke für den Link zum Versionieren. Das interessiert mich schon lange. Ansonsten ist ja nicht viel passiert. Es waren ja nur deine Beiträge der letzten Tage. Ich habe schon ein neues Handbuch angefangen. Das ist eine wunderbare Wiederholung. Dateien wie meine Tagebücher oder meine Märchen bearbeite ich natürlich auch nur in Kopien.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Ist logisch, dass du da in 5 Tagen nicht ansatzweise damit zurechtkommst. Und dann noch dazu mit solch einem Projekt, das du vor hast. Bzw. zwei. Das ist verständlich, dass dich das dermaßen überfordert oder sagen wir an den Rand der Verzweiflung bringt. Das Niveau, das ich hier teilweise in meinen Beiträgen voraussetze ist nicht zwingend Grundschul-Niveau. Deshalb auch die starke Bebilderung.
Nein, ich fühle mich überhaupt nicht überfordert, ich habe praktisch alle Tipps von dir problemlos und mit Begeisterung nachvollzogen und sie klappen auch. Ich arbeite zwar noch nicht so lange mit pages, habe aber vor 15 Jahren word , excel, powerpoint unterrichtet, habe mit openoffice gearbeitet, habe jetzt mit google.docs 2 Jahre lang sehr gute Erfahrungen mit Layouten gemacht, habe sehr viel durchaus anspruchsvolles Arbeitsmaterial mit Bild-wort- Kärtchen und Spiele hergestellt, aber ich hatte schon in allen Programmen immer wieder Probleme mit fliegenden Bildern.
Das geht alles wunderbar, wenn man die Befehle lernt, die man setzen möchte. Man muss sich mit den Optionen auseinandersetzen, die zur Verfügung gestellt werden in der Werkzeugpalette. Da gibt es ja nicht nur »Auf Seite fixieren« und »Mit Text bewegen«. Da gibt es auch noch andere. Und man kann den Abstand und den Umfluss steuern
Natürlich kenne ich diese Befehle, und habe mit ihnen experimentiert, aber in jeder Variante unter Mit Text bewegen verschieben sich die Bilder manchmal, und ich weiß nicht warum.
Ja. Gibt es. Objekte markieren und den Befehl cmd / alt / G drücken oder »Menü / Anordnen«.
also den Text und das Bild markieren und deinen Befehl drücken, werde ich ausprobieren. Unter Menü (du meinst die oberste Zeile am Mac)/Anordnen kann ich zwar markierte Objekte gruppieren, aber nicht einen markierten Text mit einem Bild. Die Möglichkeit Schutz, was immer sie bedeutet, ist immer grau.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Überschrift = Headline.
Unterüberschrift = Subheadline.
Unterunterüberschrift = Subsubheadline.
Usw. Usf.

Kapitelüberschrift.
Themenüberschrift.
Einleitungsüberschrift.
Haupteilüberschrift.
Vorwort.
Epilog.
Prolog.
Nachwort.
Quellen.
Fußnoten.
Fließtext.
Kommentar.
Frage.
Usw. Usf.

Kann man ja alles definieren, damit es ins Inhaltsverzeichnis aufgenommen wird. Oder man erstellt es eben manuell.
Hurra, endlich weiß ich, wie ich die Fußnoten dazu überrede, eine etwas größere Schrift zu haben, ohne dass ich das bei jeder Fußnote einzeln ändern muss. Habe gerade erfolgreich meinen ersten Absatzstil kreiiert. Danke, dank, danke
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
also den Text und das Bild markieren und deinen Befehl drücken, werde ich ausprobieren. Unter Menü (du meinst die oberste Zeile am Mac)/Anordnen kann ich zwar markierte Objekte gruppieren, aber nicht einen markierten Text mit einem Bild. Die Möglichkeit Schutz, was immer sie bedeutet, ist immer grau.
Ja, da ist schon auch ein Unterschied, ob man einen markierten Text mit einem Bild / Objekt gruppieren möchte oder einen Text der in einer Textbox ist mit einem Bild / Objekt gruppieren möchte.

Ganz einfach:
Ersteres geht nicht, da die Markierung des Textes ja nur für die Aktion(en) Gültigkeit hat, die man damit erreichen möchte.

Zweiteres ist selbstverständlich möglich.

Und ja, die oberste Zeile ist gemeint.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Hurra, endlich weiß ich, wie ich die Fußnoten dazu überrede, eine etwas größere Schrift zu haben, ohne dass ich das bei jeder Fußnote einzeln ändern muss.
Davon rede ich doch die ganze Zeit, dass Absatzstilvorlagen unabdingbar notwendig sind, wenn man Text / Textbausteine der gleichen Wertigkeit in einem Rutsch ändern möchte.

Schön, wenn es nun endlich geklappt hat.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Vielleicht ist ein Seitenlayout doch besser für ein Fotobuch geeignet als der Dokumentmodus? Aber wenn Abschnittsumbrüche gemacht werden sollte das eigentlich kein großes Problem sein. Aber dann muss man eben auch komplett mit Textboxen und Verkettungen derer, wenn notwendig, arbeiten.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Nein, ich fühle mich überhaupt nicht überfordert, ich habe praktisch alle Tipps von dir problemlos und mit Begeisterung nachvollzogen und sie klappen auch. Ich arbeite zwar noch nicht so lange mit pages, habe aber vor 15 Jahren word , excel, powerpoint unterrichtet, habe mit openoffice gearbeitet, habe jetzt mit google.docs 2 Jahre lang sehr gute Erfahrungen mit Layouten gemacht, habe sehr viel durchaus anspruchsvolles Arbeitsmaterial mit Bild-wort- Kärtchen und Spiele hergestellt, aber ich hatte schon in allen Programmen immer wieder Probleme mit fliegenden Bildern.
Mein Kommentar sollte nicht anmaßend wirken aber es kommt halt so rüber, dass du kaum bis keine Erfahrung mit Pages hast. Das hat mit Word, Excel, PowerPoint, Google Docs oder OpenOffice rein gar nichts zu tun. Pages ist anders. Da sind Arbeitsabläufe und Bearbeitungsschritte eben anders und Tastenkürzel differenzieren eben auch. Ich würde nie im Leben darauf kommen, ein oder mehrere Monsterprojekte, wie die deinen ja ungefragt und ohne Zweifel sind, in einem mir doch eher neuen Programm aufzubürden.

Natürlich kenne ich diese Befehle, und habe mit ihnen experimentiert, aber in jeder Variante unter Mit Text bewegen verschieben sich die Bilder manchmal, und ich weiß nicht warum.
Wenn du das übst, wirst du das auch mit der Zeit verstehen, wie sich eine Funktion gegenüber einer anderen verhält. Du musst diese Befehle / Tastenkürzel nicht lernen, wenn du nicht magst. Wenn du dich dagegen sträubst, ist es halt so. Es ist auch kein Problem, weil in der Regel auch alles über das Menü erreichbar ist. Nur ist es halt so, dass ich mich jedesmal dazu bemühen muss, in das Menü zu sehen, ob ich dir den richtigen Befehl schreibe, weil ich ausschließlich mittels Tastenkürzel arbeite und seit jeher gearbeitet habe.

Arbeite halt mit einem Übungsdokument, wo es egal ist, was damit passiert, wenn du Optionen von verschiedenem Text- und Objektumfluss oder what ever ausprobierst. Wenn du dich sicher genug fühlst kannst du das ins Master-Dokument übertragen. Mein Tipp.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Vielleicht ist ein Seitenlayout doch besser für ein Fotobuch geeignet als der Dokumentmodus? Aber wenn Abschnittsumbrüche gemacht werden sollte das eigentlich kein großes Problem sein. Aber dann muss man eben auch komplett mit Textboxen und Verkettungen derer, wenn notwendig, arbeiten.
Das ist mir zu schwierig. Irgendeine Lösung findet sich immer. Mein 1. Tagebuch über den Blossoming Soul Circle vom letzten Monat ist gekommen. Obwohl das online Programm meldete, dass die Bilder nicht in Ordnung sind, ist es wunderbar geworden. Dein etwas kleineres Format von 24 x 17 Wissenschaftsformat, ist bei dieser Firma 50% teurer als DIN A5. Bei kleineren Projekten werde ich mir DIN A4 leisten, es ist so angenehm zu lesen und die Bilder sind schön groß. Ich werde nächstes Mal das etwas dünnere Papier nehmen, es fühlt sich angenehmer an, also 135 gr.

Neue Frage: Bei meinem Märchen habe ich einige Bilder über den Seitenrand zum Schreiben bis an den Papierrand gezogen. Wenn man das nach unten macht, kann man keinen Absatzumbruch mehr setzen. Wenn das Bild kleiner als DIN A4 Hochformat ist, kann man den Umbruch oberhalb des Bildes setzen. Wenn das Bild die ganze Seite bis zum Blattrand füllt, wird es automatisch auf die Seite fixiert, und der Link "Mit Text bewegen"ist grau. Das kann man ändern, indem man das Bild verkleinert. Gibt es weitere Problem?
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Das ist mir zu schwierig.
Das ist auch nicht leicht. Nicht weil es furchtbar kompliziert wäre aber man muss bei der Arbeit mit Textboxen und Verkettungen aufpassen wie ein Hefttacker.

Mein 1. Tagebuch über [...] vom letzten Monat ist gekommen. Dein etwas kleineres Format von 24 x 17 [...], ist bei dieser Firma 50% teurer als DIN A5. Bei kleineren Projekten werde ich mir DIN A4 leisten, es ist so angenehm zu lesen und die Bilder sind schön groß. [...].
Danke für das Feedback.

Neue Frage: Bei meinem Märchen habe ich einige Bilder über den Seitenrand zum Schreiben bis an den Papierrand gezogen. Wenn man das nach unten macht, kann man keinen Absatzumbruch mehr setzen.
Dann musst du die Ebenenreihenfolge von Text und Bild ändern oder das Bild auf die Seite fixieren oder ein direkter Abschnittsumbruch ist auch möglich ohne Text in das Layout der Seite zu schreiben sondern den Text dann mittes Textbox auf die Seite zu platzieren. Ist auch möglich.

Wenn das Bild kleiner als DIN A4 Hochformat ist, kann man den Umbruch oberhalb des Bildes setzen. Wenn das Bild die ganze Seite bis zum Blattrand füllt, wird es automatisch auf die Seite fixiert, und der Link "Mit Text bewegen" ist grau. Das kann man ändern, indem man das Bild verkleinert. Gibt es weitere Problem?
Ja, Stichwort »abfallender Druck« bzw. »Blitzer« und »Überfüller«, wenn die Bilder an den bzw. über den Rand ragen.

Kommt jetzt darauf an, was du willst. Entweder ohne randüberfüllende Bilder oder mit. Je nachdem muss das Dokument dann mit einem Überfüller, eventuell auch Schnittmarken, das variiert von Anbieter zu Anbieter, angelegt werden oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Arbeit mit der Bildergalerie
Warum lassen sich die Bilder in der Bildergalerie im Dokument nicht beliebig verkleinern? Von welchen Faktoren hängt das ab? Mein Bild hat im Original nur 3x5 cm bei 300 dpi, lässt sich aber im Dokument nur auf 7x14 cm verkleinern.

Ist es sinnvoll, die Bildergalerie auch für Bilder ohne Unterschrift also Text zu verwenden? Was ist der Vorteil?

Ich benütze viele Minibilder am Beginn einer direkten Rede in meinen Märchen. Bildschirmfoto 2020-12-16 um 11.54.13.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
So jetzt habe ich mir Pixelmator Pro, das man auf Deutsch einstellen kann, gekauft und alle Hilfen sind Englisch. Ich finde im Internet keine Anleitung oder Buch oder Anleitungs-DVD auf Deutsch, außer einem 3 Jahre alten Buch über Pixelmator. In Englisch bin ich nicht gut genug. Ich brauche eine Basis-Einführung, so komme ich nicht weiter.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
So jetzt habe ich mir Pixelmator Pro, das man auf Deutsch einstellen kann, gekauft und alle Hilfen sind Englisch. Ich finde im Internet keine Anleitung oder Buch oder Anleitungs-DVD auf Deutsch, außer einem 3 Jahre alten Buch über Pixelmator. In Englisch bin ich nicht gut genug. Ich brauche eine Basis-Einführung, so komme ich nicht weiter.
Ist doch in deutsch möglich dank macOS Bog Sur und einem neuen Feature in Safari. Darum geht es:
https://support.apple.com/de-de/guide/safari/ibrw646b2ca2/mac (Ist aktuell noch im Beta-Stadium, aber hast wohl Glück, dass es bei Pixelmator Pro schon klappt.)

Sowohl für Pixelmator als auch Pixelmator Pro wird das schon angeboten.
Hier das Original in englischer Sprache:
Da musst du in der Adresszeile auf das rechte Symbol mit der Sprechblase und dem A darin und auf das chinesische Schriftzeichen klicken, dann erhältst du ein Pulldown-Menü und kannst das in deutsch übersetzen lassen. Hatte mich mit der Hilfe noch nie befasst, brauche ich in der Regel nicht.

Bildschirmfoto 2020-12-17 um 09.59.27.png


Bildschirmfoto 2020-12-17 um 10.03.58.png
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Ist doch in deutsch möglich dank macOS Bog Sur und einem neuen Feature in Safari. Darum geht es:
https://support.apple.com/de-de/guide/safari/ibrw646b2ca2/mac (Ist aktuell noch im Beta-Stadium, aber hast wohl Glück, dass es bei Pixelmator Pro schon klappt.)

Sowohl für Pixelmator als auch Pixelmator Pro wird das schon angeboten.
Hier das Original in englischer Sprache:
Da musst du in der Adresszeile auf das rechte Symbol mit der Sprechblase und dem A darin und auf das chinesische Schriftzeichen klicken, dann erhältst du ein Pulldown-Menü und kannst das in deutsch übersetzen lassen. Hatte mich mit der Hilfe noch nie befasst, brauche ich in der Regel nicht.

Anhang anzeigen 312731

Anhang anzeigen 312735
Danke, werde ich mir speichern. Noch habe ich mojave. Mir graut immer vor den upgrades und verschiebe sie viel zu lange, und bei diesem sollen ja dann einige alte Programme nicht mehr funktionieren. Aber das mit der Übersetzung ist natürlich ein Ansporn, es trotzdem zu machen.

Gestern habe ich schon etwas rumgespielt, und es geschafft, einen weißen Hintergrund zu machen, nur ihn transparent zu machen, habe ich noch nicht entdeckt. Übrigens habe ich dazu youtubes angeschaut, die es in affinity erklären. Leider ist es schon so lange her, dass ich mit Photoshop gearbeitet habe, und mit den Ebenen bin ich schon immer auf Kriegsfuß gestanden.

Arbeite zur Zeit viel an den Bildern in meinen Dokumenten, und dank deiner Hilfe klappt es wunderbar. Zu wissen, dass man die Bilder aus pages zausziehen kann zum Bearbeiten, war ja der Knüller überhaupt. Vieeelen Dank nochmal
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.797
Danke, werde ich mir speichern. Noch habe ich mojave. Mir graut immer vor den upgrades und verschiebe sie viel zu lange, und bei diesem sollen ja dann einige alte Programme nicht mehr funktionieren.
Man kann sich auch mehrere Systeme parallel installieren, auf getrennten Partitionen oder auf einer externen Platte. Oder eines in einer virtuellen Maschine. Dann kann man ganz nach Bedarf wechseln.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Man kann sich auch mehrere Systeme parallel installieren, auf getrennten Partitionen oder auf einer externen Platte. Oder eines in einer virtuellen Maschine. Dann kann man ganz nach Bedarf wechseln.
Danke für deinen Tipp, aber so fit bin ich leider nicht.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Arbeit mit der Bildergalerie
Warum lassen sich die Bilder in der Bildergalerie im Dokument nicht beliebig verkleinern?
Das weiß ich nicht. Ist halt so umgesetzt im Programm von Apple. Ich habe hier ein Maximalmaß von 7,76x3,73cm. Ich wusste nicht, dass es hier eine Begrenzung gibt, so klein mache ich die Bilder nicht, dass mir das schon einmal aufgefallen wäre.

Von welchen Faktoren hängt das ab? Mein Bild hat im Original nur 3x5 cm bei 300 dpi, lässt sich aber im Dokument nur auf 7x14 cm verkleinern.
Keine Ahnung.

Ist es sinnvoll, die Bildergalerie auch für Bilder ohne Unterschrift also Text zu verwenden? Was ist der Vorteil?
Keine Ahnung. Vorteil ist eben das automatische Generieren von zugehörigen Über- / Unterschriften zum jeweiligen Bild. Wenn diese nicht benötigt werden, braucht man logischerweise die Bildergalerie nicht zwingend, noch dazu, wenn man nun weiß, dass die Bildergalerie offenbar in ihrer Größe limitiert zu sein scheint. Dann bietet sich ein alternativer Bildrahmen wohl doch am ehesten an.

Ich benütze viele Minibilder am Beginn einer direkten Rede in meinen Märchen. Anhang anzeigen 312577
Herrje. Du kannst die Bilder entweder in einer Bildbox vor jede Rede stellen und mit dem Text verknüpfen, so dass es eine Gruppe ergibt oder du setzt das Bild direkt in den Text ein. Dazu muss das das Bild halt dementsprechend klein skaliert werden, damit es nicht zu viel Zeilenabstand generiert. Dann würde sich allerdings ein Arbeiten mit Textboxen anbieten.
 

Anjuccia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2014
Beiträge
117
Das weiß ich nicht. Ist halt so umgesetzt im Programm von Apple. Ich habe hier ein Maximalmaß von 7,76x3,73cm. Ich wusste nicht, dass es hier eine Begrenzung gibt, so klein mache ich die Bilder nicht, dass mir das schon einmal aufgefallen wäre.


Keine Ahnung.


Keine Ahnung. Vorteil ist eben das automatische Generieren von zugehörigen Über- / Unterschriften zum jeweiligen Bild. Wenn diese nicht benötigt werden, braucht man logischerweise die Bildergalerie nicht zwingend, noch dazu, wenn man nun weiß, dass die Bildergalerie offenbar in ihrer Größe limitiert zu sein scheint. Dann bietet sich ein alternativer Bildrahmen wohl doch am ehesten an.


Herrje. Du kannst di Bilder entweder in einer Bildbox vor jede Rede stellen und mit dem Text verknüpfen, so dass es eine Gruppe ergibt oder du setzt das Bild direkt in den Text ein. Dann würde sich allerdings ein Arbeiten mit Textboxen anbieten.
Danke, ich werde da weiter experimentieren.

Bin grad im Pixelmator am Arbeiten. Wie üblich am Anfang, habe ich mir irgendeinen Schritt von gestern nicht gemerkt.
1. Figur auswählen
2. Negativ
3. Schnittmaske erstellen
4. oder Auswahl laden?
5. Farbe Füllung weiß
Irgendwas passt nicht. Stellst du manchmal Figuren frei?

Hurra, ich habe mein erstes 200 Seiten Tagebuch mit den alten pdf-Dateien bekommen, und es ist fantastisch geworden. Ich bin so glücklich. Vielleicht gönne ich mir jedes Monat ein Weiteres.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.824
Bin grad im Pixelmator am Arbeiten. Wie üblich am Anfang, habe ich mir irgendeinen Schritt von gestern nicht gemerkt. [...] Irgendwas passt nicht. Stellst du manchmal Figuren frei?
Klar. Das gehört zum Leben eines Künstlers dazu. Nur ich benutze Pixelmator Pro nicht sondern die Version ohne Pro und Affinity. Und da variieren die Arbeitsvorgänge stark untereinander. Kann also nichts weiter dazu beitragen.

Hurra, ich habe mein erstes 200 Seiten Tagebuch mit den alten pdf-Dateien bekommen, und es ist fantastisch geworden.
Freut mich.
 
Oben