Paar Fragen zur Entscheidung

tsuribito

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Moin
Ich möchte mir in nächster Zeit einen Laptop kaufen und da im x86 Bereich in meiner(jeder XD) Preisklasse nur Schrott verkauft wird, würd ich gerne nen 12" ibook adoptieren.

Spielen will ich nur bedingt, mir kommt es hauptsächlich auf das sexy OS X und das Design der Rechner an. Zu einer kleinen Lan sollte man das Ding aber auch schonmal mitnehmen können. Es soll hauptsächlich in der Schule für Textproduktion und Freistundenunterhaltung eingesetzt werden ;)

Folgende nervige Fragen hab ich noch, nachdem ich mich durchs Netz gewühlt habe:

1. Lohnt das ibook 700 oder sollte ich eher zum 800er greifen?
2. Kann man bei der CD Version ein DVD nachrüsten oder ist es zu aufwendig?
3. Stichwort Spiele : Gibt es ne Seite ähnlich holarse.net für Mac?
4. Sehr subjektiv: Wie lange halten die Akkus ?
5. Metafrage : Kratzer und Flecke auf dem WEISSEN Ibook?


Das wars schon von meiner Seite

Danke schonmal für die Antworten ;)
 

kermit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Original geschrieben von tsuribito


Folgende nervige Fragen hab ich noch, nachdem ich mich durchs Netz gewühlt habe:

1. Lohnt das ibook 700 oder sollte ich eher zum 800er greifen?
2. Kann man bei der CD Version ein DVD nachrüsten oder ist es zu aufwendig?
3. Stichwort Spiele : Gibt es ne Seite ähnlich holarse.net für Mac?
4. Sehr subjektiv: Wie lange halten die Akkus ?
5. Metafrage : Kratzer und Flecke auf dem WEISSEN Ibook?
 

1. Ich persönlich habe das 900er genommen, würde also zum 800er raten.
Wenn du allerdings wirklich nur Office (bissel mp3/Internet) machen wills
reicht das 700er. Aber ist der Preisunterschied zwischen dem 700er und
800er noch so groß?

4. Mein Akku hält mit surfen (über WLAN) und Office arbeiten ca. 3 Stunden.
Ich habe auch schon mal 6 Linux Kernel hintereinander kompiliert und mußte
nicht aufladen (mit arbeiten zwischendurch ca. 3,5h)...

5. Kratzer gibt es und lassen sich kaum vermeiden. (Ähnlich den "Polierkratzern"
auf dem Autolack). Mich persönlich stören sie nicht wirklich. Das
gute Stück ist halt ein Gebrauchsgegenstand. Aber mein x86 Notebook (schwarz)
sieht auch nicht besser aus. Nur achtet da seltsamerweise keiner wirklich
drauf...

gruß

kermit
 

letsdoit

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
972
zu deiner frage 1

nimm auf alle fälle das 800er. weniger wegen dem prozessor (für deine ansprüche dürfte der 700er langen) sondern wegen der grafikkarte. das 800er hat schon 32 MB grafikkarten und die unterstützen quartz extrem.

ohne das, wirst du weniger spaß mit OS X und kaum noch spaß mit dem zukünftigen panther haben.

zu deiner frage 2

möglich ist alles, aber ich würde ebenfalls lieber gleich das combo-laufwerk nehmen. irgendwann brauchst du sicher einen cd-brenner und dann ist es definitiv viel günstiger, gleich ein iBook mit combo zu nehmen.

zu deiner frage 3

versuch mal www.games4mac.de

zu deiner frage 4

kommt ganz darauf an, was du damit machst, aber zwei komplette DVD-filme gehen sich bei mir locker aus, wenn ich mal länger zugfahren muss. für normales arbeiten liegt die akku-haltbarkeit so um die 4 stunden.

zu deiner frage 5

ein laptop ist - wie schon öfters gesagt - ein gebrauchsgegenstand. solltest du darauf sehr viel wert legen, lässt sich das iBook sehr gut mit handy-politur wieder auf hochglanz bringen.

ich hoffe ich konnte dir helfen

so on letsdoit
 

Mauki

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.396
zu 3. such mal hier im Forum nach RealPC. Das ist ein Windows Emulator ähnlich wie Virtual PC nur nutzt RealPC die Grafikkarte des Rechners.

mfg
Mauki
 

tsuribito

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Danke für die Antworten

Ich werd dann also das 800 er ibook mit Combo Laufwerk nehmen.
Das mit der Graka hat mich aber eher überzeugt *gg*

Die Akkulaufzeiten klingen gut. Ich hab ja in der Schule auch ne Menge Steckdosen zum anzapfen *Strompiraterie rules ;) *

Zum Real PC
So nötig hab ich den wohl nicht. Ich werd dann halt Quake 3, Wolfenschwein und Deus Ex spielen.

Tuxracer gibts ja hoffentlich für den Mac ;)

Mit ner Schutztasche wird das Ding wohl auch ne Weile annehmbar aussehen.

Gibt es sonst noch Dinge, die ich beachten sollte?
 

kermit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Original geschrieben von tsuribito
...

Tuxracer gibts ja hoffentlich für den Mac ;)

Gibt es sonst noch Dinge, die ich beachten sollte?
 

Zumindest bei mir unter Linux läuft Tuxracer ohne
Probleme...
Ansonsten sollte auf jeden Fall RAM dazukaufen.
Am besten bis zum Anschlag (640 MB).

kermit
 

tsuribito

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Ich bins nochmal
Meine nächste dumme Frage ist:
Wenn ich den Deckel vom ibook zuklappe, geht das Gerät dann in einen Standby Modus oder macht es Suspend to disk? Soll heissen: Frisst es dann noch Strom?
und:
Was für Alternativen hab ich zu Aqua? Falls mir dieses Wasserdesign mal auf die Nerven geht, gibt es dann Apple Alternativen?
Notfalls würde ich auch auf nen Fink KDE zurückgreifen aber das wäre halt nicht das wahre..
 

breiti

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2003
Beiträge
772
keine alternative und mit fink etc kannst du keine X progs laufen lassen

du kannst aber ein wenig im system rumpfuschen und das aussehen der gui mit anderen themes belegen, ist u.u. aber etwas hakelig siehe

www.resexcellence.com
 

tuxfriend

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2003
Beiträge
119
Hi tsuribito,
hab mir Samstag ein 12" 900er iBook bei Gravis in Essen gekauft.
Prima Sache das,spiele gerade mit OS X rum,in ein paar Tagen will ich
dann noch Yellowdoglinux installieren.Gravis besorgt übrigens alle Games,
auch die "unsagbaren",wenn man über 18 ist.
Wenn du noch Fragen hast,bitte ne PN in bekanntem Forum;wir kennen uns doch
von da ,oder?

cu tuxfriend
 

tsuribito

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Ich habe noch ein paar Gedanken zum Kauf des Geräts und bilde mir ein, dass ich leichter ne Entscheidung fällen kann, wenn ich hier mal poste

Vorteile des Ibook sind Lange Akkulaufzeit, ein teilweise freies System und gute Verarbeitung.
Nachteile des Ibook liegen im Spielesektor. Ich müsste meine Spiele(UT, Deus Ex, Starcraft,NOLF, Max Payne) neu kaufen. Ausnahmen sind Quake3 und Wolfenstein.
Ich hätte im Vergleich zu einem Linux PC mehr Auswahl an nativen Spielen, würde aber die Möglichkeit verlieren Windows Spiele mit WINE zu spielen. Ausserdem gibt es leider Enemy Territory nicht für den Mac.
Auch andere Software, wie Staroffice gibt es nur für x86.

Weiterhin nehme ich mir zu einem Grossteil die Möglichkeit auf Lan Parties mit meinem Notebook zu marschieren. Auf lange Sicht ist das aber auch mit meinem PC Notebook der Fall, da immer weniger Spiele darauf laufen werden und ich mit einem 12" Display sowieso nicht Nächtelang zocken kann. Ausserdem mache ich das sowieso nicht oft.

Dosenhardware hat teilweise echt dicke Leistung für weniger Geld aber die Akkulaufzeit ist wieder ein Negativpunkt.
Ich bin unsicher, ob die Vorteile bei Linux oder Mac OS überwiegen.
Mac OS soll einfacher zu bedienen sein aber ich bin Linuxer und deshalb ist das Argument bedeutungslos für mich. Es ist mir auch egal, ob alle Apps gleich aussehen. Sie sollen bloss funktionieren.
Ich kaufe das Gerät, um im Unterricht zu arbeiten. Daher ist ein leises Mac System besser, als ein Lüfterlautes x86.

Ich glaube, ich mache mir nur zu viele Gedanken und im Endeffekt werd ich in der Praxis auf andere Probleme stossen, als ich jetzt glaube.
Mitte September fängt die Schule an, und ich werd mir dann mein Gerät kaufen.

Bis dahin hab ich wohl noch viel an der Entscheidung zu knacken.
 

nicolas

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
968
du kannst ja auch spaßenshalber linux auf ner 2tein partition laufen lassen. wine fällt allerdings trotzdem weg...
 

tsuribito

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2003
Beiträge
763
Ich hab mir ehrlich gesagt überlegt, OSX komplett loszuwerden. Wenn da nicht die Spiele wären (lol das Windows Dilemma mal anders)
 

nicolas

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
968
ach das würd ich nicht machen... linux ist zwar schön und gut, aber es ist beruhigend ein im notfall komplett funktionstüchtiges os auf der platte zu haben... außerdem würd ich osX linux in sachen usability immer vorziehen.
 

tuxfriend

Mitglied
Mitglied seit
20.07.2003
Beiträge
119
Also ich hab OSX nur wegen der Spiele draufgelassen,sonst wärs weg.
Aber dualboot ist ja kein Problem.