Overscan Macbook pro --> LED-Fernseher Samsung - ich krieg ne Krise

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Hallo und Servus alle zusammen,

komme gleich als Neueinsteiger mit einem akuten Problem auf euch zu, bevor ich meine teuren Accessoires aus dem Fenster schmeiße...
Ich habe einen Samsung UE55C7700 und ein aktuelles I7-Macbook pro 15", ein optisches Kabel mit dem Verstärker verbunden für den Sound und ein Mini-Displayport auf HDMI mit dem Fernseher verbunden.

Vorher hatte ich einen Mac mini und den habe ich mittels SwitchrX auf 1920x768 und overscan auf die Bildschirmgröße "gezwungen"....
Das kriege ich bei dem Macbook nicht hin. Ich kann bei SwithrX auch keine Auflösung höher als 1440 x XXX einstellen. Der Fernseher hat normalerweise auch eine "bildschirmanpassung, die deaktivert er mir aber und ich kann nur zwischen 16:9 und 4:3 auswählen...

ich verzweifel echt gleich....bin seit 2 Wochen mehr oder minder mit Herz dabei das umgestellt zu bekommen, sieht ja blöd aus, wenn oben und unten Balken sind.


Für eure konstruktiven Beiträge sage ich herzlich Danke!!!! Mit der Suche bin ich leider aufgrund meiner "speziellen Konfiguration" nicht fündig geworden...

Nochmal Merci im Voraus!


Gruß Bonatus
 

rev

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2005
Beiträge
718
Warum so umständlich?
1. Warum willst du 1920x768 Pixel? Was ist das für eine krumme Auflösung?
2. Gehts nicht auch ohne SwitchresX? Ich hab mein MBP per MiniDP-HDMI an einem Sony TV dran. In den Monitoreinstellungen war alles was man zum einstellen braucht, inklusive Overscan an/aus. Geht das bei dir nicht?
 

bumbklaatt

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2009
Beiträge
979
Kann die Ausführungen von rev bestätigen.

Per Minidisplay in den HDMI Eingang des TVs. Danach erkennt OS X, was für ein Gerät da dranhängt und bietet alle Einstellungen, die nötig sind, an. Inklusive aller unterstützten Auflösungen des Geräts.
 

Adlerauge

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
428
Also ich habe den Samsung UE55D8090 und meinen Mac mini dran angeschlossen. Keine Erkennungsprobleme, brauche auch kein extra Programm dafür, er erkennt den Fernseher und bietet mir automatisch passende Auflösungen an. Hab den Mac mini aber auch per HDMI angeschlossen. Weiss jetzt nicht, ob die neuen Macbooks sowas drin haben, mein MacBook pro ist von 2006, das kann ich zwar auch anschliessen, habe dann aber verständlicherweise nicht die Optionen wie bei HDMI, da das nur analog geht.
Wie es bei den neuen Books aussieht, kann ich leider nicht sagen, mit dem Mac mini geht es jedenfalls ohne Zusatzprogramme oder Probleme.

Eine Frage auch von mir: Mir ist bei meinem Fernseher aufgefallen, dass er bei schnellen Schwenks im Bild eine Art Säuleneffekt drin hat, sprich dass es Bereiche im Bild gibt, die eine leichte Farbveränderung haben, zwar nur ganz schwach, aber trotzdem vorhanden und sichtbar. Also so Säulen, bei denen die Helligkeit leicht anders ist. Sind also durchaus sichtbar. da ich den Fernseher erst 2 Wochen habe und somit noch Garantie:
Ist das normal oder liegt es daran, dass er sämtliches Material automatisch auf Full-HD hochrechnet? Hab nämlich noch keinen Bluray-Player und konnte den Fernseher bisher nur mit SD und HD-Fernsehprogramm oder DVD geniessen. Aber selbst bei Fussball in HD ist dieser Säuleneffekt sichtbar auf der Rasenfläche. Der Effekt tritt auch hauptsächlich auf hellen Flächen auf.
Kann mir dazu jemand einen Tipp geben?
 

Tobsen78

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
727
Ich kann jetzt nur für meinen Panasonic sprechen, da kann ich explizit den Overscan am Fernsehen für die einzelnen HDMIs und DVBs ausschalten, dazu stelle ich das Seitenverhältnis noch auf "aspect". Hast du vielleicht auch die Option?
 

rev

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2005
Beiträge
718
Adlerauge ->
Probiers mal mit einem DVI -> HDMI Adapter, dann kannst du dein MBP auch digital anschließen.
DVI und HDMI benötigt nur einen rein mechanischen Adapter. Ich habe den TV über MiniDP-DVI und DVI->HDMI Kabel angeschlossen. Hab ien MBP late 2008.
 

SirLockholmes

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2009
Beiträge
777
Hallo und Servus alle zusammen,

komme gleich als Neueinsteiger mit einem akuten Problem auf euch zu, bevor ich meine teuren Accessoires aus dem Fenster schmeiße...
Ich habe einen Samsung UE55C7700 und ein aktuelles I7-Macbook pro 15", ein optisches Kabel mit dem Verstärker verbunden für den Sound und ein Mini-Displayport auf HDMI mit dem Fernseher verbunden.

Vorher hatte ich einen Mac mini und den habe ich mittels SwitchrX auf 1920x768 und overscan auf die Bildschirmgröße "gezwungen"....
Das kriege ich bei dem Macbook nicht hin. Ich kann bei SwithrX auch keine Auflösung höher als 1440 x XXX einstellen. Der Fernseher hat normalerweise auch eine "bildschirmanpassung, die deaktivert er mir aber und ich kann nur zwischen 16:9 und 4:3 auswählen...

ich verzweifel echt gleich....bin seit 2 Wochen mehr oder minder mit Herz dabei das umgestellt zu bekommen, sieht ja blöd aus, wenn oben und unten Balken sind.


Für eure konstruktiven Beiträge sage ich herzlich Danke!!!! Mit der Suche bin ich leider aufgrund meiner "speziellen Konfiguration" nicht fündig geworden...

Nochmal Merci im Voraus!


Gruß Bonatus
kann ich so nicht bestätigen, mbp 2011, i7 15", einfach per mini display port zu hdmi an meinen le32c580 (http://snapplr.com/tg9z) angeschlossen, auch kein optisches kabel, einfach in den soundsettings hdmi angegeben und der sound geht über hdmi (http://snapplr.com/j1zs)
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.692
Eine Frage auch von mir: Mir ist bei meinem Fernseher aufgefallen, dass er bei schnellen Schwenks im Bild eine Art Säuleneffekt drin hat, sprich dass es Bereiche im Bild gibt, die eine leichte Farbveränderung haben, zwar nur ganz schwach, aber trotzdem vorhanden und sichtbar. Also so Säulen, bei denen die Helligkeit leicht anders ist. Sind also durchaus sichtbar. da ich den Fernseher erst 2 Wochen habe und somit noch Garantie:
Ist das normal oder liegt es daran, dass er sämtliches Material automatisch auf Full-HD hochrechnet?
so ein fernseher hat diverse "bildverbesserer", die können solche effekte verursachen.
musst du einfach mal rum probieren, welcher das ist. normal kann man die ab/anschalten...
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Ok, Ich werde es später nochmal so probieren und na klar meinte ich 1920x1080p, hab mich da verschrieben, wenn es dann nicht klappt melde ich mich mit Fotos zurück ;-)
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
ich krieg es nicht hin, kann mir einer eine Step by Step Anleitung geben, was ich anzuklicken habe? Selbst wenn ich das so anklicke, wie es SirLockHolmes angegeben hat, ist bei mir rechts und links immer noch ein Rand und von Overscan zeigt er nichts an, nur underscan...
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
bei mir steht genau das Gleiche wie auf deinem Foto, aber der Rand verzieht sich nicht...?!

Kann es an den Einstellungen am Fernseher liegen???
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Ist Bildschirm synchronisieren eingeschaltet oder nicht? Wenn ich sie nicht synchron habe, dann zeigt er das Wallpaper meines Macs auf dem Fernseher voll übers ganze Bild an.
 

schummelmac

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
19
Drück mal auf der Fernbedienung auf die Taste P.Size und stell auf Bildschirmanp. ein, dann sollte der Rand weg sein.
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Müssen die Bildschirme denn synchron eingestellt sein?
 

schummelmac

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
19
Nö müssen nicht synchron sein. Ich würd sogar eher sagen sie sollten nicht synchron sein.
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Dann arbeitet ja einer als "erweiterter Desktop" das mit der bildanpassung bringt leider so nichts. Ich kann dss ganz Bild dann nur von Links nach rechts oder umgekehrt "schieben" synchron ist denke ich schon richtig, er kapiert nur nicht, dass ich Auflösung xy auf dem MacBook brauche und Auflösung xx auf dem Fernseher... Bin mit meinem Latein wirklich am Ende...
 

schummelmac

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
19
So weit ich weiß ist es aber nicht möglich beim synchronisieren unterschiedliche Auflösungen zu benutzen. Dementsprechend musst du den erweiterten Desktop verwenden
 

rev

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2005
Beiträge
718
Hat dein MBP ein HiRes-Display oder das normale mit 1440x900?
Wenn letzteres, dann dürfen die Bildschirme natürlich nicht synchron sein.
Synchron heisst, beide Bildschirme haben die gleiche Auflösung und gleiches Bild, das kann natürlich nicht funktionieren, wenn der TV eine höhere Auflösung hat.
 

Bonatus

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2011
Beiträge
8
Ok also arbeite ich jetzt mit dem "erweiterten Desktop" oderhab ich noch eine andere Möglichkeit die beiden synchron laufen zu lassen und die Auflösung beim MacBook hoch zu scalieren?
 
Oben