Outlook startet nicht mehr

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Seit einiger Zeit bekomme ich die Meldung

Fehler beim Starten
Unbekannter Fehler in outlook


wenn ich Outlook starten will; und dann verschwindet das große "O" wieder aus der Leiste. Alle anderen Office-Programme laufen. Ich habe inzwischen Outlook schon einmal de- und wieder neu installiert. Aktuelle Updates in Office sind auch installiert. Jetzt fällt mir langsam nichts mehr ein ...

Mac 10.7.4
Office 2011
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.506
Tritt das Problem auch auf, wenn du Outlook mit gedrückter [Umschalt]-Taste zu starten versuchst?
Tritt das Problem auch im Sicheren Systemstart auf?
Tritt das Problem auch in einem neuen Mac-Benutzerkonto auf?
 

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Tritt das Problem auch auf, wenn du Outlook mit gedrückter [Umschalt]-Taste zu starten versuchst?
Tritt das Problem auch im Sicheren Systemstart auf?
Tritt das Problem auch in einem neuen Mac-Benutzerkonto auf?
ja
ja
nein
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.506
MSO2011- bzw. Outlook2011-seitig sind es ja die verwendete Identität, aber auch einige Preference-Dateien und ein Cache, die beim betroffenen Benutzerkonto auf Outlook einwirken. Dazu kommen dann noch einige systemseitige, benutzerspezifische Prefs und Caches.

Typischerweise fängt man bei der Identität an zu prüfen.

1. Alle Programme beenden.
2. Datenbankhilfsprogramm starten (in /Programme/Microsoft Office 2011/Office/)
3. Die gegenwärtig verwendete Identität zu reparieren versuchen lassen ('Neu erstellen…')
4. Startet danach Outlook?
5. Wenn nein: Alle Programme beenden. Datenbankhilfsprogramm starten.
6. Neue Identität anlegen [+], dann zur Standardidentität machen [Zahnrad]
7. Startet Outlook mit der neuen Identität?
8. Wenn nein, neu melden.
 

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Hallo fa66

danke für Deine Mühe, aber ... das Datenbank-Hilfsprogramm startet nicht :(

meldung.jpg
log.jpg
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.506
… das Datenbank-Hilfsprogramm startet nicht …
;) So gesehen ist also deine Aussage aus #1, "alle anderen Office-Programme laufen" zumindest übertrieben.

Sind für das betroffene Benutzerkonto Sicherheits- bzw. Überwachungsprogramme aktiv? So was wie LittleSnitch, Growl?
Wenn ja, diese testweise ausschalten. Starten die betroffenen Programme?

Wenn nein,
1. Alle Programme beenden
2a. ~/Library/Caches/com.microsoft.Outlook/
2b. ~/Library/Preferences/com.microsoft.Outlook*
2c. ~/Library/Preferences/com.microsoft.SyncServicesAgent.plist
2d. ~/Library/Application Support/Microsoft/Office/syncmapping*
2e. ~/Library/Application Support/Microsoft/Office/Einstellungen/Office 2011/Outlook Preferences
entfernen.
3. Reboot
4. Starten die betroffenen Programme?
 

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
;) So gesehen ist also deine Aussage aus #1, "alle anderen Office-Programme laufen" zumindest übertrieben.
Äh ... ja, hast recht :rolleyes:

Sind für das betroffene Benutzerkonto Sicherheits- bzw. Überwachungsprogramme aktiv? So was wie LittleSnitch, Growl?
Wenn ja, diese testweise ausschalten. Starten die betroffenen Programme?
Ja, Growl. Ausschalten nützt nichts.

Wenn nein,
1. Alle Programme beenden
2a. ~/Library/Caches/com.microsoft.Outlook/
2b. ~/Library/Preferences/com.microsoft.Outlook*
2c. ~/Library/Preferences/com.microsoft.SyncServicesAgent.plist
2d. ~/Library/Application Support/Microsoft/Office/syncmapping*
2e. ~/Library/Application Support/Microsoft/Office/Einstellungen/Office 2011/Outlook Preferences
entfernen.
3. Reboot
4. Starten die betroffenen Programme?
Seufz - Ja, das ist zwar genau das, was ich auch schon gesucht habe: Eine Liste aller Prozesse/Dateien, die man wohl besser entfernt, wenn man's neu machen will. Aber auch das bringt nichts. Ich habe dann sogar nach dem Entfernen outlook noch einmal de- und neuinstalliert. Danach hatte ich wenigstens einmal den Anmeldebildschirm für Outlook (in den man seinen Namen einträgt); aber dann war's wieder das selbe. Die Neuinstallation war übrigens abenteuerlich: Der Installationsprozess hat gestoppt, weil der SynServiceAgent angehalten werden sollte. Das ging aber nicht. Ich konnte ihn immer nur für ungefähr eine Sekunde beenden, dann ging er wieder an. Ich habe es schließlich nach mehreren Versuchen geschafft, genau in dieser einen Sekunde auf den Weiter-Button beim Installations-Vorgang zu klicken ...

Also, lieber fa66, ich finde, Du hat Dir bis hierher viel Mühe geben. Danke dafür. Aber so langsam habe ich das Gefühl, das wird nix mehr. Ich bin schon dabei, mich damit abzufinden, daß ich das wohl aufgeben muß ... :kopfkratz:
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.506
Die o.a. Maßnahmen können nur greifen, wenn die Ursache bei MSO2011, bzw. konkret Outlook2011 liegt.

Da du selbst geschrieben hast, dass MSO bzw. Outlook in einem anderen bzw. neuen Benutzerkonto jene Startprobleme nicht hat, kannst du dir eine De- und Neuinstallation von MSO2011 resp. seiner Einzelprogramme (plus allfällige anschließenden Updates) sparen. Die Ursache des Problems muss innerhalb des betroffenen Benutzerkontos liegen.

Nun habe ich dich nur Outlook-spezifische Dateien entfernen lassen, nicht diejenigen, die die anderen bzw. alle MSO-Anwendungen betreffen (die ja ohnehin deiner Auskunft nach funktionieren). Unterstellt, auch diese wären für einen Versuch vollständig entfernt worden (mithin dann auch alle bisherigen eigenen MSO2011-Einstellungen weg), und das Problem bestünde in jenem Benutzerkonto fort, muss die Ursache zwar immer noch innerhalb des Benutzerkontos, aber außerhalb MSO2011 liegen.

Zum SyncServiceAgent gab es früher, aber auch unlängst noch Threads:
https://www.macuser.de/threads/syncservicesagent-app-laesst-sich-nicht-abstellen.626468/ (2010)
https://www.macuser.de/threads/keine-updates-bei-outlook-2011-moeglich.644786/ (2012)
https://www.macuser.de/forum/f19/aktualisierung-office-for-637709/ (2012)
https://www.macuser.de/threads/office-2011-microsoft-database-daemon-hohe-auslastung-cpu.643488/ (2012)
Da ging es aber bspw. um einen Konflikt beim Versuch, MSO-Updates zu installieren.
https://www.macuser.de/threads/ms-office-for-mac-datenbankhilfsprogramm.643029/ (2012)
Hier habe eine vollständige De- und Neuinstallation von MSO2011 geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Da wird man ja ganz ramdösig im Kopf! :( Nachdem ich gestern noch ewiglich (und ohne Frage sinnlos) herum probiert habe, gebe ich jetzt wirklich auf. Ich nehme an, einen zweiten Admin auf dem Mac einzurichten, wäre eine Option ...

Tschüß erstmal fa66, und nochmals danke ....