Outlook Mails auf externe FP fuer Zugriff vom Macbook moeglich?

Restart

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
229
Hallo,
im Buero arbeite ich mit Outlook.
Die Outlookdaten (Mails und Kontakte) moechte ich auf eine externe Festplatte sichern.

Ist es moeglich, die so zu sichern, dass ich zu Hause von meinem Macbook die gesicherten Mails auf der externen Festplatte aufrufen kann? Idelerweise auch ohne diese auf dem Macbook zu importieren?

Danke fuer Eure Tipps!
Restart
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.085
Welche Outlook-Versionen sind involviert? Vermute ich korrekt Win-Outlook im Büro?
Welche Darstellungsprogramme kommen bei dir auf dem Mac infrage? Outlook2011:mac?

Welche Antwort ist dir wichtiger:
a) Das Sichern von Outlook-Daten auf einer externen Festplatte?
b) Das Darstellen jener Bürodaten auf dem Mac zuhause?

Gibt es Hinderungsgründe für einen IMAP-Zugriff auf die (Büro-/Firmen-)Emails, bzw. die Synchronisierung der Kontakte (etwa über den Weg Outlook > Smartphone > SyncServices > Adressbuch)?
 

Restart

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
229
Welche Outlook-Versionen sind involviert? Vermute ich korrekt Win-Outlook im Büro? ----richtig-----
Welche Darstellungsprogramme kommen bei dir auf dem Mac infrage? Outlook2011:mac? ----richtig-----

Welche Antwort ist dir wichtiger:
a) Das Sichern von Outlook-Daten auf einer externen Festplatte? ----richtig-----
b) Das Darstellen jener Bürodaten auf dem Mac zuhause? ----sekundaer-----

Gibt es Hinderungsgründe für einen IMAP-Zugriff auf die (Büro-/Firmen-)Emails, bzw. die Synchronisierung der Kontakte (etwa über den Weg Outlook > Smartphone > SyncServices > Adressbuch)?
----kein imap zugriff, da die datenmenge auf 4gb angewachsen ist. deswegen moechte ich von der festplatte nur ausgewaehlte mails oeffnen. das wuerde mir reichen------
hallo fa66,
danke fuer deine hilfe.
die antworten stehen oben.
gruss
restart
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.085
Nach meiner Kenntnis lassen sich in Outlook-Win sog. Archive anlegen, die technisch wiederum PST-Dateien entsprechen. Bei von Outlook-Win stammenden PST-Dateien ist zu beachten, dass nur solche ab Outlook2003 neu erstellten ('Unicode'-formatigen) mit Outlook2011 verwendet werden können.

Die Anzeige auf dem Mac in Outlook2011 bedeutet aber immer einen Importvorgang. Ggf. macht dafür die Einrichtung einer weiteren Outlook-Identität (das Gegenstück zum Outlook-Profil unter Windows) Sinn, um die aktive Arbeitsumgebung von der 'Nur'-Anzeige der Archivdaten zu trennen (siehe Datenbankhilfsprogramm in /Programme/Microsoft Office 2011/Office/).

Inwieweit jene Identität –nach deren Erzeugung– etwa auf die externe Festplatte verschoben werden kann (ein Alias davon muss aber in ~/Dokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011 Identities/ verbleiben), resp. inwieweit das praktikabel ist, bleibt einem Versuch vorbehalten.

Ungeklärt, bzw. weiter problematisch, ist auch, dass neue Daten dann auch neu importiert werden müssten. Ein Mal-eben-Reinsehen geht also auf dem Mac nicht.

Ohne Import in Outlook2011 macht die reine PST-Datei auf dem Mac leider auch etwa zur Durchsuchung mit Spotlight keinen Sinn: Outlook2011 verwaltet seine eigenen Daten in spezifische Weise als Einzeldateien, was die Durchsuchung von Inhalten mittels Spotlight ermöglicht (vgl. wie in Mail); bei einer monolithischen PST geht das nicht (genauer: es ginge –wie bei der Datenbank von Entourage2008– nur über ein angepasstes Add-in für Spotlight, was für ein Mac-fremdes Dateiformat aber zu erhalten nicht zu erwarten ist).

Für Kontaktdaten gibt es noch die Alternative des Exports (aus Outlook-Win) als vCards (.vcf). Auch hier aufpassen: ältere Outlook-Win-Versionen unterstützen nur vCard2.x (Sonderzeichen von der System-Codepage abhängig) und nicht vCard3 (Unicode-fähig), wie es Adressbuch und Outlook2011 tun.
 

Restart

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2007
Beiträge
229
fa66@
Auch wenn ich ehrlich gesagt Deine Ausfuehrungen im Detail nicht ganz nachvollziehen kann, verstehe ich es soweit, dass man die auf eine externe FP exportierten Daten nicht einfach auf dem MAC einsehen kann.

Es ist also ein Import auf dem MAC/Office11 erforderlich. Das wiederum bedeutet, dass man in regelmaessigen Abstaenden die Daten neu einpflegen muss.

Leider scheint das ganze ziemlich umstaendlich und uneffektiv zu sein. Wirklich schade. Ich hoffe, dass in Zukunft, wenn Cloudtechnologien sich ganz durchgesetzt haben, eine gemeinsame Plattform gefunden wird, die einem eine zeitgemaesse Flexibilitaet erlauben.

Nochmals BESTEN DANK!
Restart
 
Oben