OT: USB-C-Kabel durch TB-3 Kabel ersetzen...?

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.220
Hallo MU-Gemeinde,

ich habe hier eine LaCie Mobile SSD mit 500 GB und eine externe LaCie Mobile Drive HDD mit 2 TB Kapazität.
Beide Laufwerke sind jeweils mit einem USB-C Kabel am Mac mini 2018 angeschlossen.

Die Laufwerke funktionieren problemlos.

Könnte man die beiden Laufwerke mit dem USC-C Anschluss auch mit Thunderbolt-3 Kabel an den Mini anschließen und würde das überhaupt funktionieren?

Ich bin mir da nicht so sicher, aber die Anschlüsse von Thunderbolt 3 und USB-C sehen gleich aus.

Kann mir jemand hier mal was dazu sagen...?

Gruß coolboys
 

alterjager

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
772
Ich sehe keinen Grund, diese Laufwerke per Thunderbolt 3 anzuschließen. Es ergibt sich daraus kein Geschwindigkeitsvorteil.

Ein Thunderbolt 3 Kabel ist wesentlich teurer und bringt dir keinerlei Vorteile.

Die beiden Speichermedien würden auch an dem Thunderbolt-Anschluß als USB Laufwerke angesprochen.

Grüße
 

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.220
@alterjager

Das hatte ich auch schon vermutet. Also lasse ich alles so wie es ist.

Danke dafür.

Gruß coolboys
 

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.066
Ich bin mir da nicht so sicher, aber die Anschlüsse von Thunderbolt 3 und USB-C sehen gleich aus.

Kann mir jemand hier mal was dazu sagen...?
Thunderbolt 3 - überträgt bis zu 40 GBit/s - mit dem richtigen Kabel - das auch teuer ist.

Die "passenden" gleich aussehenden USB-C Kabel gibt es in folgenden Variationen, damit ja keiner duchblickt:

- USB 2.0 mit (480 Mb/s) 3 Amp
- USB 2.0 mit (480 Mb/s) 5 Amp
- USB 3.2 Gen 1 (10 Gb/s) mit 3 Amp
- USB 3.2 Gen 1 (10 Gb/s) mit 5 Amp
- USB 3.2 Gen 2 (20 Gb/s) mit 3 Amp
- USB 3.2 Gen 2 (20 Gb/s) mit 5 Amp

Die beiden ersten Kabel funktionieren zumeist nur als Ladekabel. Bei den USB-3.2 Kabeln handelt es sich
dagegen um Verbindungskabel mit 10 belegten Adern. Die werden dann in neu denglisch "Full-Featured" USB-C-Kabel genannt.

Nur diese Kabel bieten höhere Übertragungsraten und sind auch für den Anschluss von Displays geeignet.

Wenn Nutzer solche Kabel kaufen steht davon meistens absolut nichts in den Beschreibungen oder das was
da steht ist ganz einfach falsch. Zur perfektion der Verwirrung existieren auch noch gleich drei verschiedene USB-Logos.

Der Kauf für z.B einen Display-Anschluss klappt aber wenn man sich das "SuperSpeed" Logo hält.


Scheiß USB Lobby..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: daschmc
Oben