OSX Server 10.6 Mailserver Einrichtung von fetchmail

sack

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
1.299
Hi,

ich habe einen Server 10.6.7 aufgesetzt, der als Mailserver unserer kleinen Fa. eingesetzt werden soll. Intern funktioniert es, senden nach extern auch.

Die Emails von extern laufen über einen ISP, in dem alle Emails mit gültigem Empfänger in einem einzigen POP3 Postfach gesammelt werden. Von dort soll der OSX Server die Emails abrufen und intern an die verschiedenen Benutzer verteilen.

Zum abrufen und verteilen der Emails scheint auch unter OSX fetchmail die Wahl zu sein. Hierzu habe ich 2 Fragen:

1) Wie konfiguriere ich die .fetchmailrc, damit die Emails intern an die gleichnamigen Benutzer zugestellt wird? Derzeit sieht es folgend aus, funktioniert aber nicht, alles landet bei admin-at-firma.de (dem "owner" von fetchmail)

Code:
set daemon 300
set logfile /var/log/fetchmail.log

poll www.beispiel.de
protocol POP3
user 'geheim'
password 'geheim'
fetchall
is *
flush
2. wie lasse ich fetchmail möglichst regelkonform "autostarten" und ggf. auch "respawnen" wenn er abstürzt oder gekillt wird? Ich habe hierzu diese Anleitung probiert, scheint aber unter 10.6 nicht mehr zu funktionieren

LAUNCHD IN A NUTSHELL
 

macxtra

Registriert
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
2
Hallo Du sack,
hier meine – unter OSX Server 10.6.7 – benutzte .fetchmailrc

bash-3.2# cat .fetchmailrc
# Configuration created Tue Dec 1 23:18:00 2009 by fetchmailconf 1.55 $Revision: 5330 $
set syslog
set postmaster "postmasterusername"
set bouncemail
set no spambounce
set softbounce
set properties ""
set daemon 180
poll sslmail_blahfasel.de
with proto pop3 and options uidl
user 'user1@beispielfirma.de' there with password 'password1' is 'username1' here ssl
user 'user2@beispielfirma.de' there with password 'password2' is 'username2' here ssl
user 'user3@beispielfirma.de' there with password 'password3' is 'username3' here ssl
user 'user4@beispielfirma.de' there with password 'password4' is 'username4' here options keep ssl
sslfingerprint: "00:11:22:33:44:55:66:77:88:99:xx:yy:zz"
sslcertck
sslcertpath /Network/Servers/Servername/Users/user1/.certs

Gestartet wird sie automatisch beim Start des Servers über den launchd mit dieser Konfiguration

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN" "http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd">
<plist version="1.0">
<dict>
<key>Disabled</key>
<false/>
<key>GroupName</key>
<string>staff</string>
<key>KeepAlive</key>
<true/>
<key>Label</key>
<string>fetchmail</string>
<key>Program</key>
<string>/usr/bin/fetchmail</string>
<key>ProgramArguments</key>
<array>
<string>--fetchmailrc=/Network/Servers/Servername/Users/admin/.fetchmailrc</string>
</array>
<key>RunAtLoad</key>
<true/>
<key>Umask</key>
<integer>7</integer>
<key>UserName</key>
<string>postmasterusername</string>
<key>WorkingDirectory</key>
<string>/Network/Servers/Servername/Users/admin/</string>
</dict>
</plist>

Alles läuft und funktioniert absolut problemlos seit 1,5 Jahren!
Beide Wege (Holen und Senden) werden verschlüsselt ausgeführt.
Zusätzlich zu den IMAPS Postfächern gibt es noch die Möglichkeit, über ein Webinterface die Mails zu bearbeiten; dies läuft unter roundcube (https).
 

sack

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
1.299
Hi,

Danke für die Info, ich habe zwischenzeitlich schon befürchtet, dass es darauf hinausläuft, jeden Benutzer einzeln zuzuordnen... naja Hauptsache es läuft.

Wo ist die .plist abgelegt? /Library/LaunchDaemons/fetchmail.plist scheint nicht zu funktionieren.

Sack
 
Oben