OSX plötzlich sehr Langsam

vargo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
137
Guten tag,
seit ungefähr 6-8 Tagen ist mein iMac G5 OSX Tiger sehr sehr langsam. Ich habe zwar nur 512 MB Ram aber die Probleme treten schon beim einfachen Surfen auf. (Favicons deaktiviert, Temp. Dateien gelöscht!)
Es erscheint dann der "Beachball" (dieser bunte Ball) und der Bildschirm friert ein. Nach ca. 1 Minute geht es dann im Schneckentempo weiter. Bei der Aktivtäts-Anzeige erkenne ich dann nichts besonderes. :confused:
Mehrere Versuche waren vergebens ... Neustart, Onyxs, PRam löschen, Programm Ordner aufgeräumt mit Appzapper, Rechte repariert und Drucker im Netzwerk gelöscht.

Festplatte: 150GB - 50 GB noch frei
iTunes belegt 45 GB ... (kritisch?)

Ich weiß nicht mehr weiter ... bin kurz vor dem Formatieren! :(


Screenshot von der Aktivitäts-Anzeige habe ich beigefügt!
 

Anhänge

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
ist irgendwie klar, dass der rechner langsam wird. mit 66mb am restspeicher kannst du nicht viel erwarten. irgendwo in der aktivitätsanzeige muss was stecken, was dir den speicher weg frisst. da hilft dir auch das formatieren nicht viel. du musst nach dem programm oder dienst suchen, das diesen speicherverbrauch verursacht.
 

xr2-worldtown

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2005
Beiträge
3.470
Wähle in der Aktivitäts-Anzeige unter "Anzeigen" - "Alle Prozesse" aus und sortier dann nach "Physikal. Speicher".
 

vargo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
137
Also an erster Stelle kommt dann Safari ... es scheint sich aufzupumpen mit Daten. Der Physikalischer Speicher wird bis zu 200 MB groß bei 2-3 Tabs. Sollte das so sein ...?
Den zweiten Rang nimmt dann Kernel_task ein mit ungefähr 70 MB.

Beim Safari fällt mir ein das ich ein paar Extension installiert habe wie z.B Safaristand und noch andere kleine Helferlein. Meine Vermutung ist jetzt das sich diese Tools bekriegen!?
Ich werde jetzt erstmal den Preset von Safari löschen ... Mal schauen was sich tut ...
 

minilux

unregistriert
Mitglied seit
19.11.2003
Beiträge
14.264
Mister_Ed schrieb:
ist irgendwie klar, dass der rechner langsam wird. mit 66mb am restspeicher kannst du nicht viel erwarten.
mit Verlaub gesagt: das ist Unfug.
Die 512 MB sind schon sehr wenig für OS X. Allerdings wirst du auch wenn du mehr Speicher einbaust in der Aktivitätsanzeige nicht viel "freien Speicher" finden (ich hab hier bei 1,25 GB RAM auch nur 110MB freien Speicher).

Bau eine Speichererweiterung dazu und alles wird gut. Die 45GB iTunes dürften kein Problem sein

Wenn es sich mit mehr Speicher auch nicht bessert, kannst du mal den Hardwaretest drüber laufen lassen
 

benjii

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2005
Beiträge
2.487
wenn's vorher funktioniert hat, wird's jetzt nicht plötzlich an zu wenig ram liegen.

irgendwann vor kurzem was mit den schriften gemacht?
 

vargo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
137
Mit den fonts habe ich nichts weiteres gemacht.

Ich bin mir sicher das Safari das Problem ist ... weil ich Safari immer auf habe. Gibt es eine Möglichkeit Safari zu resetten?
 

Lua

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2004
Beiträge
3.143
Sorry, war Blödsinn da Eingangspost nicht richtig gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DiSC

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2004
Beiträge
243
Letztens nach 'nem langem Abend und viel rumgesurfe, in immer dem selben Safari Fenster und unmengen an Tabs (die aber als mal wieder aufgerufen wurden) verbrauchte Safari.app im Endeffekt einen eigenen 1GB Ram Riegel :D

EDIT:
Aso... ganz vergessen. Bei dir lässt sich ganz klar sagen, dass es eben der wenige Ram ist, wie hier einige schon sagten. Ich hab da Erfahrung mit meinem ehemaligen Mini und seinen 512MB. Für wenig Multi-Tasking ein super Teil mit nur 512MB, aber sobald man wirklich viel zwischen Programmen wechselt wars das.

Größter Tipp zum sparen von Ram ist neustarten und dann kein Dashboard mehr öffnen. Bei mir waren das in etwa 10-15 Widgets und damit so an die 150MB reservierter Ram. Allerdings benutzte ich Dashboard zu häufig um darauf verzichten zu können, weshalb auf kurz oder lang sowieso ein neuer Mac von Nöten war.

Du gibts den Ram den Safari momentan nutzt frei, indem du Safari.app beendest. Entweder mit Apfel+Q oder im Dock per rechte Maustaste...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Das Safari sich mal bis zu 200-300 MB Speicher gönnt ist normal. Habe auch grad nur MU offen und 170 MB Nutzung von Safari.
 

vargo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
137
...wie kann denn sowas so plötzlich passieren? Wäre das Problem schleichend gekommen dann hätte ich das verstanden.

Schonmal danke für eure Hilfe ...
Für weitere Vorschläge bin ich weiterhin offen...!
 

Lynhirr

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2005
Beiträge
11.123
Wenn du magst, setzt mit der Option "Archvieren und Installieren" das System mal frisch auf. Programme, Daten, User, Einstellungen bleiben erhalten.

Mit OnyX hast du die Caches gelöscht?

Sonst bleibt nicht mehr viel, wenn du kein RAM kaufst ...
 

itunesmc

Mitglied
Mitglied seit
06.04.2006
Beiträge
1.346
wie jetzt 512Mb sind zu wenig für Mac OSX? ich habe ien iBook und da habe ich immer noch meine beiden 256 mb ram riegel drin und es läft sehr flüssig bei den einfachsten aufgaben :rolleyes:
 

Charles_Garage

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.967
Was sagt denn die Festplattenaktivität und die CPU (Verlauf der CPU-Auslastung) in der Aktivitätsanzeige, wenn er wieder so langsam ist?

Arbeitet die Festplatte, ist die CPU beschäftigt?
 

vargo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2003
Beiträge
137
@Lynhirr
Onyxs habe ich benutzt ...! Kein Erfolg.
Formatieren werde ich dann wohl bald.

@Charles_Garage
Die CPU ist mit 100% dann ausgelastet...und die Festplatte rödelt! Dieses Geräusch kenn ich noch zu Zeiten von Windows ... argh alles scheiße.
 

Charles_Garage

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
1.967
Dann ist es irgendein Prozess, der Ärger macht. Eventuell hat das was mit Spotlight zu tun. Hast Du in letzter Zeit größere Dateiveränderungen vorgenommen?

Welche Prozesse laufen mit hoher CPU-Last -> In der Aktivitätsanzeige auf % CPU klicken. Was läuft da oben?
 

Chicago Whistle

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge
2.431
Safari hat es bei mir auch schonmal (neulich) geschafft, den Rechner lahmzulegen. War im Zusammenhang mit Flash über die Beachball-Schiene. Vielleicht mal eine Zeitlang Omniweb benutzen? Ist ja 30 Tage umsonst. Und vielleicht mehr Ram …
 

Lynhirr

Mitglied
Mitglied seit
22.04.2005
Beiträge
11.123
vargo schrieb:
@Lynhirr
Onyxs habe ich benutzt ...! Kein Erfolg.
Formatieren werde ich dann wohl bald.

Die CPU ist mit 100% dann ausgelastet...und die Festplatte rödelt! Dieses Geräusch kenn ich noch zu Zeiten von Windows ... argh alles scheiße.
Das klingt nach ständigem Auslagern. Ehrlich, ich halte nichts davon, OS X mit 512 MB RAM zu betreiben. 1 Giga ist gut, 2 Giga sogar besser! :)