OSX bricht zusammen - und wie weiter?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von msg, 07.12.2006.

  1. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    31.07.2005
    Hallo!

    Dramatischer Titel ... hatte 10.4.8 schon seit September problemlos im Einsatz, in letzter Zeit aber viel rauf- und runterinstalliert. (zB VirtualPC)
    Als ich den Rechner aus dem Ruhezustand wecken wollte, bewegte sich nichts - Neustart. Hier dann im fertig gebooteten Zustand ewig lang der bunte Sat1-Ball, Finder u.a. liessen sich nicht starten. Langes Warten - nichts -Neustart. Gleiches beim nächsten Versuch.
    PRAM-Reset, gleiche Phänomene danach. Rechte reparieren ging nicht, da das Festplattenprogramm nicht aufzurufen war.

    OK, Apple OSX-DVD rein, alles neu installieren (mit Option Archivieren und Benutzerordner erhalten), am Ende zeigt er an, dass ein Fehler paaiert sein müsse, ich solle nochmals installieren. Da sitz ich nun und begaffe die %-Anzeige der 2.Installation.
    Was, wenn das auch nicht geht?

    Ich hatte zwar die Bootpartition gespiegelt, aber erst so kürzlich, dass ich mich entschied, lieber das System neu aufzusetzen.

    lg,
    msg
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2006
  2. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    31.07.2005
    so, nachdem die Installation auch zum 2. Mal abbricht (nach den 100% und nach dem "Einrichten der Systempartition" kam wieder die Fehlermeldung s.o.)
    Jetzt hat grad das Booten der gespiegelten Firewire-Platte erfolgreich geendet.
    Da ich in letzter grad seeehr sensible Daten in Bearbeitung hatte (meine Abschlussarbeit), wüßte ich gern, wie ich meine Systempartition behandeln soll, damit ich weiterarbeiten kann. Booten scheint von der nimmer zu gehen, nach 2 abgebrochenen Installtionsvorgängen.

    Also, ich habe eine Firewireplatte mit Partition 1: Clon von OSX mit älteren Daten im Benutzerordner, Partition 2: nur die (gestern abedn erst aktualisierten) Daten vom Benutzerordner sowie die eingebaute Imac-Festplatte.
    Wie kriege ich ein laufendes Betriebssystem zu Laufen mit den aktuellen Benutzer-Daten?
    Kann man von der Firewire-Platte alles zurück-Klonen?

    msg
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2006
  3. sack

    sack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    20.09.2004
    hört sich fies an, vielleicht die interne Platte defekt? Die FW-Platte würde ich jedenfalls behandeln, wie ein rohes Ei und die wichtigen Daten erstmal auf was anderem (CD/DVD, NAS o.ä.) verewigen. Zurückklonen müßte eigentlich gehen.
     
  4. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Sowas hatte ich mal bei meinem G4 mini! Beim Prüfen der HD meldete das Festplatten-Dienstprogramm (von der System-DVD gestartet) Fehler im Dateisystem. Sie konnten auch nicht repariert werden. Das einzige, was half, war die Festplatte komplett zu löschen und neu zu formatieren. Damit konnten die Fehler endlich beseitigt werden und die Installation lief dann auch ganz durch und brach nicht ab, was vorher eben wie bei dir der Fall war.
     
  5. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    31.07.2005
    jetzt geht alles wieder, Festplatte scheint i.O. zu sein.
    danke für den Beistand, :)
    msg
     
  6. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Und was hast du gemacht?
     
  7. msg

    msg Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.628
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    31.07.2005
    alles zurückgespiegelt (SuperDuper) und neu gebootet. Fertig.
    msg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen