OSX braucht eeewig beim Neustart ....

Pinky69

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
3.132
... wenn überhaupt.

Hallo,
woran könnte es liegen das mein iMac (OSX 10.7.4) so ewig lange braucht wenn ich versuche einen Neustart zu machen? Ich sehe oft 30 min. nur den grauen Screen mit dem drehenden Kreisel (nicht der bunte).
Auch wenn ich ihn einfach lasse und er wirklich mal neu startet, ist es das nächste mal genau so.
Da muss doch eine Datei sein welche blockiert.

Wer hätte da hilfreiche Tipps ???


Gruß
Chris
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Schau halt mal in die system.log, ob der Mac auf irgendwas warten muss.

Edit: Sorry Thread verwechselt.
Beim langen Starten machste am besten einen Verbose Start (cmd + v) und schaust, wo der Mac trödelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.717
die platte könnte defekt sein...
dann sollten aber auch I/O error gemeldet werden.
mach mal einen verbose boot mit cmd+v, dann siehst du den text....
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
3.132
ist eher nicht beim starten, sondern beim herunterfahren
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Also doch runterfahren?
Na dann doch mal die system.log inspizieren, was da so lange braucht.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.717
der verbose boot zeigt auch den text beim runter fahren.
wahrscheinlich beendet sich da ein prozess nicht...
externe platten dran?