1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Osram Steckdose -> Hue Bridge -> Homekit

Diskutiere das Thema Osram Steckdose -> Hue Bridge -> Homekit im Forum Apple HomeKit.

  1. hilikus

    hilikus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.579
    Zustimmungen:
    588
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Hi zusammen,

    Ich habe eine gute Bridge und einige hue Lampen. Die tauchen auch in HomeKit auf und lassen sich schalten und walten.
    Jetzt habe ich mir eine osram Steckdose gekauft, diese in Hue eingebunden und dachte, die würde dann auch in HomeKit auftauchen. Tut sie aber nicht. In wenigen Randnotiz Google Ergebnissen habe ich jetzt gelesen, die Philips nur die Geräte aus eigenem Haus an HomeKit weiterreicht. Die hue Steckdose sollte also gehen.
    Könnt ihr das bestätigen mit den nicht Philips Geräten oder habe ich etwas falsch gemacht?
    Danke euch.
     
  2. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.416
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ist so.
     
  3. hilikus

    hilikus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.579
    Zustimmungen:
    588
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Dang it? Ich hab’s befürchtet. Danke trotzdem.
     
  4. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    815
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Nur Homekit kompatible Geräte funktionieren mit Homekit. Die Hue Bridge also und Philips Zubehör aber nicht Osram etc.

    Es gibt von Osram aber auch Homekit kompatible Sachen die aber wieder nicht mit Hue kompatibel sind.

    Es gibt Möglichkeiten nicht kompatible Geräte kompatibel zu machen, Google mal.
     
  5. herberthuber

    herberthuber Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    372
    Mitglied seit:
    04.11.2018
    Das ist genau der Grund, warum ich bis jetzt die Finger von dem Smart-Home-Gerümpel gelassen habe.

    Die Werbevesprechen klingen immer alle toll - aber die Interoperabilität, Einfachheit der Bedienung und der Langzeitsupport lassen leider zu Wünschen übrig.
    Das ist übrigens Amazon mit seinem Echo-System und Fremdzubehör keinen Deut besser (eher noch chaotischer).

    Wir können alle nur hoffen, dass die geplante Zusammenarbeit von Apple, Amazon und Google in diesem Gebiet einen langfristigen stabilen Standard hervorbringt.
     
  6. hilikus

    hilikus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.579
    Zustimmungen:
    588
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Meine Denke war: Wenn es in Hue auftaucht, dann auch in Homekit. Offensichtlich falsch. Du meinst mit Homebridge? Da möchte ich wegen einer Steckdose eher nicht darauf zugreifenn....


    Wenn die drei großen sich zusammenraufen würden und einen offenen Standard generieren, fresse ich einen Besen mitsamt der Putzfrau. Sie weigern sich beharrlich bei kabelloser AV- und Datenübertragung, da glaube ich nicht an gemeinsame Smart Home Standards. Davon abgesehen funktioniert Homekit eigentlich ziemlich gut. Wenn man nur die Standardsachen nimmt, gibt es jetzt nicht die Welt an Auswahl, klar. Ich habe hier tado und Hue im Einsatz und das funktioniert astrein via Homekit. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, wann das mal nicht funktioniert hat. Lediglich mit Elgato habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Ich hatte eine Eve Energy, die leider nach 8 Monaten nicht mehr richtig funktioniert. Deswegen jetzt die Suche nach was neuem Wird wohl die Hue Steckdose werden.
     
  7. vonLeitn

    vonLeitn Mitglied

    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    224
    Mitglied seit:
    21.11.2004
    Da bleibt nich viel, entweder ich kauf die Hardware so wie ich sie brauche, also Homekit komp., oder ich brauch einen "Adapter".

    Ich hab hier OSRAM, Hue, Meross, AVM und .... eine Homebridge auf einer QNAP, damit lässt sich alles mit allem steuern egal ob Alexa, Android oder Apple.
    So stelle ich mir das auch vor, lässt sich halt aber nur genau so umsetzen, ich würde da nicht auf die Hersteller warten.
     
  8. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    815
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Mit Philips Hue hat man ja eigentlich den "Mercedes am Markt". Da nicht alles andere HK kompatibel ist kauft man einfach das was es ist, man muß es nur wissen und das ist einfach.
     
  9. smn

    smn Mitglied

    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    202
    Mitglied seit:
    07.10.2007
    AFAIK darf Philips nur eigenes Zeug zu HomeKit durchreichen, weil nur das Bestandteil der Zertifizierung "Works with Apple HomeKit" ist. Um Nicht-Philips-Klamotten, die mit der Hue Bridge gekoppelt sind, in HomeKit zu sehen brauchst du was Inoffizielles, wie beispielsweise Homebridge mit dem homebridge-hue Plugin.
     
  10. hilikus

    hilikus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.579
    Zustimmungen:
    588
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    huh, ich habe eine synlogy. Das müsste ja auch gehen. Hand aufs Herz: wie groß ist der pflegeaufwand?

    Edit: Hammer! ich bedanke mich vielmals. Habe jetzt Homebridge mit dem hue Plugin zum Laufen bekommen und kann die Steckdose in Homekit schalten und walten.
     
  11. redfootthefence

    redfootthefence Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    25.04.2016
    Die Chancen stehen ganz gut, dass man sich einigt. Mal sehen, was in Zukunft daraus wird.
    Ich stelle Salz und Pfeffer bereit, damit der Besen samt Putzfrau nicht so fad schmeckt ;-)

    https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apples-HomeKit-Technik-wird-Open-Source-4619646.html
     
  12. redfootthefence

    redfootthefence Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    25.04.2016
    Ich habe hier Philips hue (mit hue Bridge) und IKEA Trädfri (mit Trädfri Bridge) und einen HomematicPi für meine alten FS20 Heizungssteuerung/Steckdosen/Fensterkontakte (per Redmatic im HomeKit) am Laufen. Man kann wohl Trädfri Lampen auch mit der hue Bridge betreiben, ist aber nicht so schön, da dann das Dimmen nicht so schön funktioniert. Ist aber hier ungetestet.
    Ich möchte aber nach und nach die FS20 Komponenten durch HomeKit kompatible Geräte zu ersetzen. Für die Steckdosen werde ich mir mal Kogeek und EVE anschauen und bei der Heizung und den Fensterkontakten wird es wohl EVE werden.
     
  13. hilikus

    hilikus Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.579
    Zustimmungen:
    588
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Ich hatte die Kogeek und die Eve. Die Kogeek ist in zwei Wochen drei mal nicht mehr ansprechbar gewesen und musste neu gekoppelt werden.
    Die Eve hat gut und unauffällig funktioniert, hat nach 8 Monaten Betrieb aber nicht mehr geschaltet. Die Verbraucher waren also immer am Stromnetz, egal was die App sagt. Das Problem ist nicht selten, wenn man sich die Amazon Rezensionen anschaut.
     
  14. Freemaxx

    Freemaxx Mitglied

    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    194
    Mitglied seit:
    26.08.2011
    Ich habe in den letzten 3 Jahren 12 EVE Steckdosen gekauft, alle tun nach wie vor ihren Dienst, noch nie ist eine ausgefallen. Lediglich das "Reichweiten"-Problem war anfangs nervig, aber dank mehrere AppleTVs konnte ich mir selbst helfen. Jetzt gibt es ja sogar EVE Extend (RangeExtender) falls man das braucht.
    Von Koogeek habe ich auch 2 WLAN Steckdosen, da war eine davon 1x nicht mehr erreichbar und wollte neu gekoppelt werden. In den 2 Jahren Nutzung finde ich das aber akzeptabel.
     
  15. redfootthefence

    redfootthefence Mitglied

    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    25.04.2016
    Danke für die Hinweise zu Kogeek und Eve. Das muss ich mir echt mal überlegen, ich will ungern 2 Mal kaufen. In der Wohnung sollte es keine Probleme mit der Reichweite geben, ich habe nur eine Steckdose im Keller, die evtl. kritisch sein könnte, das muss ich mal ausprobieren, einen Extender würde ich mir gerne sparen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...