os9 und ISDN

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
guten tag,

ich stehe vor einem problem: ich versuche einen G4 mit os9 ins netz zu bringen. der rechner war schon einmal über 1&1 profi-zugang im netz. die hardware steht noch wie vorher (da sollte der fehler also nicht liegen). allerdings weiß ich nicht, wie ich die einstellungen vorzunehmen habe. ich habe bereits versucht die zugangsdaten von 1und1 einzugeben, allerdings funktioniert das internet immer noch nicht. benötige ich spezielle software oder sollte es reichen einfach nur einen internetzugang über os9 einzurichten?
kennt jemand vielleicht eine seite mit beschreibung für die settings?
oder auf was ich dabei zu achten habe?
1 und 1 hilft einem ja leider nicht!

besten dank!!
 

lupusoft

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
250
Moin,
ich versuche einen G4 mit os9 ins netz zu bringen.
OK, laut Titel geht es hierbei um Zugang über ISDN, richtig?
der rechner war schon einmal über 1&1 profi-zugang im netz. die hardware steht noch wie vorher
War das ein Zugang über DSL, oder hat 1&1 einen ISDN "Profi-Zugang"? Wenn es ISDN war, dann müsste Deine Hardware ein ISDN-Modem in irgendeiner Form beinhalten (PCI-Karte, externer Adapter oder gar Router mit eingebautem ISDN-Modem). Ist das so?
ich habe bereits versucht die zugangsdaten von 1und1 einzugeben
Wo denn, bzw. welches Kontrollfeld hast Du benutzt? "TCP/IP", "Modem" oder "Remote Access"?
allerdings funktioniert das internet immer noch nicht. benötige ich spezielle software oder sollte es reichen einfach nur einen internetzugang über os9 einzurichten?
Du müsstest etwas genauer erklären, welche Hardware Du hast und welche Art von Zugang zum Internet Du meinst. So hört es sich ein wenig wirr an.

Gruss, Lupus
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
entschuldige meines verwirrung... ich versuche es etwas genauer:

es ist ein isdn anschluss

der rechner hatte vorher einen isdn "profi-zugang" und darüber soll er sich auch wieder einloggen

an dem rechner ist ein teledat modem. ich habe bis jetzt nur herausfinden können, dass es für dieses modem kein treiber für mac gibt, aber der rechner war auch schon vorher definitv mit diesem modem im netz. über den punkt "modem" habe ich bis jetzt nur das 65k modem ausprobiert, das kann ja aber eingentlich nicht funktionieren... sollte ich jetzt alle angegebenen modem aus der liste ausprobieren?

ich meine, ich habe die daten über "TCP/IP" eingegeben, bin mir aber nicht mehr sicher, müsste ich nochmal nachsehen.

ich hoffe, das reicht an informationen???
 

AndreasE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
2.691
Zu dem ISDN-Modem sollte es aber schon einen Treiber geben. Fliegt nicht noch irgendwo eine pasende CD rum? (Ich hatte in der Pre-DSL-Zeit auch mal ein ISDN-Modem von Zyxel. Das Teil hatte zwar zwei Anschlußmöglichkeiten, USB und seriell, ein Treiber war nur für den seriellen Anschluß vorhanden. Ein Betrieb über den USB-Anschluß mit einem Mac war unmöglich.)

Wie sind dieses Teledat Modem und dein Mac miteinander verbunden, also mit was für einem Kabel?
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
leider fliegt keine treiber cd mehr rum... das wäre ja auch zu schön gewesen...

das modem ist nicht über usb angeschlossen, sondern über ein telefonkabel, wenn ich das noch recht in erinnerung habe. ich werde nochmal nachsehen, was hätte das für auswirkungen, also welcher anschluss wäre richtig?
 

AndreasE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
2.691
Teledat-Modem und Mac sind via Telefonkabel verbunden? :noplan: Kannst du nicht mal hinter deinen Mac schauen?

Das das Teledat mit der Telefondose per Telefonkabel verbunden ist, glaube ich ja gern... :D
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
naja, jetzt wo dus sagst, wunderts mich auch... stimmt vielleicht auch nicht... ich kann leider nicht hinter meinen mac schaun, das würde nix nützen, da der mac, um de es geht, nicht hier ist. (meiner läuft wunderbar, es lebe DSL und osX)

dann wird der scheinbar schon über usb verbunden sein... welche möglichkeit gäbe es denn sonst noch und was hätte das für auswirkungen?
 

AndreasE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
2.691
Wie schon oben erwähnt: Es muss einen Treiber bzw. Modembeschreibung (hies das so, OS 9 ist schon eine Weile her...) geben.

Bei meinem ollen Zyxel-ISDN-Modem war das für den Mac nur für den seriellen Anschluß (gabs glaub ich nur bis zum beigen G3) verfügbar, via USB konnte das Zyxel nur durch den PC angesprochen werden.

Im Kontrollfeld Modem ist das Teil nicht auswählbar? Ansonsten müssen die Zugangsdaten im Kontrollfeld TCP/IP eingetragen werden. Apple Talk muß, glaube ich, nicht aktiviert sein.

Ich fürchte, ich kann dir nicht direkt weiterhelfen.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Schau mal in den Systemordner, Systemerweiterungen, ModemScripts. Liegt da irgendwas für ISDN? Standardmässig sollten einige Treiber vorhanden sein, die mal probieren.

Allerdings ist mir die generelle Vorgehensweise zum Anschluss per Modem mittlerweile entfallen.

Zudem stellt sich noch die Frage, was bei dem Anschluss aktuell IDSN ist.
Nur das Telefon oder auch der Internet-Anschluß?
Falls, aber nur FALLS, es sich jetzt um eine Telefon-ISDN-Leitung mit Internet-DSL-Anschluss handelt, könnt ihr das Modem natürlich vergessen. Dann müsste ein DSL-Modem bzw. ein Router mit solchem drin her.

Bitte mal abklären.
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
Im Kontrollfeld Modem ist das Teil nicht auswählbar? Ansonsten müssen die Zugangsdaten im Kontrollfeld TCP/IP eingetragen werden.
über "modem" lässt sich das teil nicht auswählen, die zugangsdaten, die ich über TCP/IP eintragen müsste, sind doch die, die mir 1&1 mitgeteilt haben? oder gibt es noch zugangsdaten für das modem? (entschuldige, mir kommt meine frage reichlich dämlich vor!)
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101

lupusoft

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2004
Beiträge
250
OK, dann kommen wir der Sache schon näher. Leider habe ich zwei Wissenslücken:

1) weiss ich nicht was der "Profi-Zugang" von 1&1 bedeutet. Ich gehe mal davon aus, dass Du eine Einwahl/Telefonnummer bekommen hast mit einem Benutzernamen und einem Kennwort. Der Profi-Zugang bezieht sich dann nur auf die Tarifierung, gelle?
2) habe ich nie ein Zyxel ISDN-Modem benutzt. Daher versuche ich es mal generell. Die Frage, ob USB oder seriell ist eigentlich erst später wichtig, da es ja in der Konfiguration - so wie sie steht - mal geklappt hat. Je nach Hersteller (z.B. Hermstedt, Sagem etc.) werden verschiedene Software-Häppchen (meist sogar paralell) angeboten. Es könnte
a) ein Kontrollfeld oder ähnliches von Zyxel existieren, das die Einwahl managed. Dort müssten dann Felder für die Einwahlnummer und die Benutzerdaten einzutragen sein.
b) die Einwahl über Remote Access erfolgen, wie bei den klassischen analogen Modems. In dem Fall kämen Nummer und Nutzerdaten in das Remote Access Kontrollfeld.
In beiden Fällen musst Du weitere Kontrollfelder benutzen (Modem, TCP/IP), um den richtigen Zusammenhang herzustellen. Im TCP/IP-Kontrollfeld checkst Du, ob im oberen popup-Menü ein nicht System-eigener Verbindungtyp ausgewählt werden kann (die System-eigenen sind "AppleTalk (MacIP)", Ethernet (integriert)", evtl. andere Ethernet-Verbindungen wenn Du noch entsprechende Karten in der Kiste stecken hast und schliesslich "PPP"). Wenn es da was fremdartiges auzuwählen gibt, das vielleicht sogar "Zyxel" im Namen hat, ist das schon ein guter Hinweis ;) Ist das nicht der Fall, dann ist die Software entweder futsch oder Du musst "PPP" als Verbindung auswählen. Den Fall weitergesponnen, gehst Du als nächstes in das Modem-Kontrollfeld und schaust, ob es da einen nicht System-eigenen Port im popup gibt. Die Standard-Verbindungen sind Modem- bzw. Druckeranschluss bei den richtig alten Macs. Die "etwas" neueren blauen G4s hatten m.W. schon keine seriellen Anschlüsse mehr. Die allererste Generation mag noch einen gehabt haben, und ausserdem gab es anfangs noch Karten von Apple dabei oder Möglichkeiten zum Nachrüsten via internen Modemanschluss... Sollte Dein Modem also wirklich einen seriellen Anschluss nutzen (die kleinen runden Mini-Din8 Stecker), dann solltest Du auch den entsprechenden Anschluss im popup von "Modem" auswählen. Darunter kannst Du in einem weiteren popup dann das Modemskript auswählen. Da gibt es dann hoffentlich was, das Zyxel im Namen hat. Alternativ gibt es im oberen Popup von "Modem" aber auch einen virtuellen Port (der dann durch eine Systemerweiterung von Zyxel in die Liste gemogelt wird), der als Verbindung ausgewählt werden kann.
Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr mögliche Kombinationen fallen mir ein. Das Beste dürfte wirklich sein, dass Du bei nächster Gelegenheit mal alle in den popups von Remote Access, Modem und TCP/IP aufgelisteten Möglichkeiten notierst. Damit kann man dann schon recht gute Vermutungen anstellen, wie es funktioniert.

Gruss, Lupus
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Ich wiederum denke, zuerst müssten mal die Anschlussmodalitäten geklärt werden.
Ist die ganze Geschichte relativ neu abgeschlossen, ist auch die Wahrscheinlichkeit gering, daß der Internet-Zugang ISDN ist. Eigentlich wird eher ISDN-Telefon mit DSL-Internet verkauft, da sich die Provider von der (halb)analogen Schiene mehr oder weniger verabschieden.

Ein "Ich bin mir sicher" ist somit gleichbedeutend mit "Ich weiss nicht"

Ansonsten schliess ich mich dem Wolf (= lupus) an.
 

snakebite

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
101
wow, das ist ja schonmal alles sehr viel an information... ich werde morgen die möglichkeit haben, das nachzusehen und versuche, wenn ich es dann noch nicht hinbekommen habe, weitere infos hier zu posten.

den 1&1 zugang gibt es seit 1999 und der vertrag wurde nicht geändert. deswegen gehe ich auf jeden fall davon aus, dass es sich hier um ISDN handelt.
das werde ich aber auch nochmal morgen rausfinden!
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Naja, ich nun auch seit 2001 bei den Telekomikern und hab mich von Internet-by-Call zur DSL16000 hochgeändert. Weil die ja immer anrufen und einem das optimale Paket verkaufen wollen. Damit wird der Vertrag nur aufgestockt, Daten aber kaum verändert.

Somit ist also Vorsicht geboten, da 1&1 bestimmt auch nicht an ollen Kamellen festhalten wollen.
 
Oben