OS-X: wieviel MHz/MB braucht man minimum?

elastico

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
5.156
Hallo,

wenn ich jetzt einen alten iMac G3 kaufen möchte und auf diesem Gerät OS-X laufen soll, wieviel MHz und MB sollte das Gerät dann haben?

Hinweis:
- es wird KEIN Grafik-Bearbeitungs-Gerät und soll nicht für einen 8-Stunden-Arbeitstag herhalten

Er soll für vorrangig für meinen Vater sein, der ab und an mal einen Brief schreiben oder etwas faxen möchte. Evtl. wird ein wenig Internet damit laufen müssen. Es wird kein MS-Office zum Einsatz kommen. Irgendwas einfaches genügt vollkommen.
Es wird ein Nachfolgegerät für einen 486/66 mit Win95 und Word95

Ich habe nun gesehen, dass es teilweise sogar 266 und 350 MHz Geräte gibt. Langt das für OS-X? Was für Wartezeiten muss man diesen Geräten erwarten?
 

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
G3 350 MHZ reicht für OS x, ram sollte man mindestens dennoch 512 MB verbauen.
der G3 imac hat eine 8 mB graka, welches sich in ruckelorgien widerspiegel würde(exposé usw usf)
dennoch drüfte es vollkommen für die anwendunge welche dein vater einsetzen möchte, ausreichend sein.
alternativ hierzu wäre ein emac G4 mit 700 MHZ, die dürften unwesentlich teurer sein ;)
 

Sergeant Pepper

MacUser Mitglied
Mitglied seit
26.05.2004
Beiträge
2.449
Offiziell werden alle werden alle iMacs unterstützt.

Ich habe auf meinem alten iMac G3/350 Panther flüssig laufen. Entscheidend zum zügigen arbeiten ist der Arbeitsspeicher.
 

Macuser30

Mitglied
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
2.329
Hallo,

ich habe noch einen imac G3 DV 400 MHz, OSX läuft...aber wie??? Mit OS 9 rennt die Kiste richtig... Wichtig auf alle Fälle ist eine Graphikkarte mit mindestens 16 MB, damit Quartz Extreme unterstützt wird, sonst ist es ganz grausig...

Gruß macuser30
 

laukel

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2004
Beiträge
1.648
Sonst muss man ggfs. die Effekte abschalten.