1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OS X teilweise zerschossen

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von stoile, 08.01.2004.

  1. stoile

    stoile Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.09.2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Servus!

    Ich hab es irgendwie geschafft, dass xinetd, der früher immer gestartet wurde, mit OS X, nicht mehr gestartet wird oder sofort wieder anschmiert, jedenfalls sehe ich ihn nicht mehr und mein newsserver, der dadurch am Laufen gehalten werden soll, funktioniert auch nicht.

    Daher meine Frage:

    Kann ich das irgendwie wieder hinbiegen? Kann ich OS X so drüberbügeln, dass es mir _keine_ Einstellungen zerschiesst udn die Sache wieder flickt?

    MfG,
    stoile
     
  2. lori

    lori MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    2
    moin,


    also ich habs auch schon geschafft, OS X zu zerlegen....

    drüberbügeln ja, datenverlust teilweise....also ich hab erstmal versucht, einfach os x drüberzuspielen, in der hoffnung, dass dann alles wieder geht, dabei sind ein paar willkürliche daten verloren gegangen, ergebnis war, dass sich nicht einmal mehr toast starten liess...habe dann über den finder meine ganzen sachen, die noch da waren gebrannt und os x komplett neu draufgehauen...

    ergo: installations cd rein und dann unter einstellungen oder sowas oben im menue (wenn man von der cd startet) festplatte platt machen lassen...und neu drauf...
    dann läufts...nur is eben auch alles weg...bei mir gings aber gar nicht anders zu beheben, habe X sachen versucht wie diskrepair tools und soweiter und schlagmichblau...
     
  3. stoile

    stoile Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.09.2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab es irgendwie gelöst, hab fink neu drübergebügelt, udn danach ging es. Wenn ich jetzt wüsste, was ich falsch gemacht habe, dann würde ich dne Fehler zumindest nicht nochmal machen. *g*
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.780
    Zustimmungen:
    881
    Falls du nochmal vor dem Problem stehst: du kanst bei einer Neu-Installation von OS X 10.3. entscheiden, ob das home directory mit allen Voreinstellungen erhalten bleiben soll oder ob ein voellig jungfraueliches System installiert werden soll.

    Cheers,
    Lunde