OS X - nur grafische Oberfläche ?

  1. fams

    fams Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    sorry dass ich folgende Frage als Nichtuser hier stelle, aber hier sollte es ja am meisten entsprechende Experten geben.
    Ich habe früher einige 68k-Macs besessen, danach PCs mit Windows und seit längerer Zeit nur noch Linux (zuletzt Fedora). Mit dem Mac Mini ist jetzt die alte Mac-Begeisterung wieder aufgelebt, und ich habe die letzten Tage mich etwas durch das Internet und Foren geklickt.
    Etwas krass gesprochen, erscheint es mir im Moment so, dass es sich bei OSX hauptsächlich um eine grafische Oberfläche mit typischen Unix-Unterbau zu handeln, für die meisten Aufgaben werden typische Unix/Linux-Dienste verwendet wie Cups, Samba, etc. Wenn dies tatsächlich so ist, ist dies einerseits natürlich schön, mal eine gut funktionierende Distribution zu haben, dafür allerdings auf eine "exotische" Hardware unzusteigen erscheint mir als Nachteil. Bitte gibt mir doch mal ein Paar weiter Infos zum Unterschied zwischen OSX und einer typischen Linux/BSD-Distro.
    Vielen Dank und Grüße
    Frank
     
    fams, 23.01.2005
  2. SaC

    SaCMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Sagen wir mal einfach, dass das Ganze mehr als die Summe seiner Teile ist.
    OS X ist eben ausschließlich für die PPC-Plattform konzipiert, und kann daher eher die volle Leistung aller Komponenten nutzen (keine Treibereskapaden wie es sie unter Linux leider teilweise gibt)
    Außerdem gibt es mehr kommerzielle Software ;)
     
  3. Maulwurfn

    MaulwurfnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.052
    Zustimmungen:
    835
    Außerdem wird OS X durch kleine Dinge wie Exposé, Quartz Extreme und all diese Dinge weiter aufgewertet. Sowas findet man bei Linux nicht...
     
    Maulwurfn, 23.01.2005
  4. SaC

    SaCMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, willkommen im Forum! wavey
     
  5. Rakor

    RakorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Ich bin zum Mac gewechselt wegen der Architektur... (PowerPC - RISC). Mein Ursprünglicher Plan war das iBook zu kaufen und mein geliebtes Gentoo drauf laufen zu lassen. Nach einigen wenien Tagen OSX-Test kam ich zum Schluss, dass Gentoo dagegen abstinkt.. Nicht als System. OSX ist als pures OS nicht anders als jedes andere... Aber das Gesammtkonzept überzeugt ungemein.. Und alle Linux-Tools sind immernioch zur hand, nur eben unter der Decke der perfekt abgestimmten GUI.

    Teste es einfach mal an ;)
     
    Rakor, 23.01.2005
  6. fams

    fams Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Holla, das ging ja schnell mit den ersten Antworten :)
    Gibts so eine Art technische FAQ für Umsteiger, wo Unterschiede zu anderen Unixen gibt und Mac-Begriffe klärt.
    - welche Unix/Linux/BSD-Funktionalitäten benutzt auch OSX
    - was macht es anders
    - was gibt es zusätzlich (was ist QuarzExtreme, Expose, etc. :rolleyes: )

    Grüße an alle und Danke für das Willkommen!
    Frank
     
    fams, 23.01.2005
  7. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.097
    Guckst du hier:
    http://www.apple.com/de/macosx/features/expose/
     
    avalon, 23.01.2005
  8. Lynhirr

    Lynhirr

    Nun, der Unix-BSD-Unterbau ist nur ein Teil von OSX. Da kommt noch Quarz dazu, Aqua als eigentlich GUI, pdf und GL.

    Such einfach mal per Google, da findest du Tonnen an grundlegender Information.

    Und wie schon gesagt: OSX ist mehr, als die Summe og. Teile. Man muss es einfach erlebt haben. OSX ist bestimmt das erstaunlichste BS unserer Zeit. :)
     
    Lynhirr, 23.01.2005
  9. fams

    fams Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    man was stelle ich für Fragen, auf der Apple-Seite gibts ja Massen an Infos!
    Habe ich das richtig verstanden, dass Xcode alle Development-Tools enthält und Freeware ist?! D.h. ich kann mit C loslegen und ohne weitere Invenstitionen Aqua-Applikationen schreiben?

    Grüße
    Frank
     
    fams, 23.01.2005
  10. SaC

    SaCMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ja! Ich glaube derzeit unterstützt XCode Java, C und Objective-C
     
Die Seite wird geladen...