OS X 10.4.7 in W2k3-Domäne

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Stesch, 29.08.2006.

  1. Stesch

    Stesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    30.04.2006
    Ich muss meinen Mac mit OS X 10.4.7 in eine Windows 2003 Domäne aufnehmen. Ist es richtig, dass ich - um vollen Dateizugriff auf geschützte Ordner auf dem Server zu erhalten - die "Digitale Signierung" auf dem Server ausschalten muss, da es sonst nicht funktioniert? Muss ich dies (da die Daten auf diversen Servern liegen) bei allen meinen Servern ausschalten (also auch Memberservern) oder nur bei meinen Domänencontrollern bzw. Anmeldeservern? Wie sicherheitsrelevant ist diese Deaktivierung? Wer hat einen Tipp? Tausend Dank.

    Stefan
     
  2. Rainer Zufall

    Rainer Zufall MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    15.01.2006
    m.W.ist bei der Integration eines Samba-Clients oder Servers in eine 2003er Domaine das SMB signing zu deaktivieren. Ich habe eine gemischte 2003er Domaine ( XP, 2k, Linux/Samba 3.x, OS X 10.4 ) damit zum laufen gebracht.

    Hier ein Link zu ein paar Infos:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/index.html?/HowTo/SMB_Signing.htm

    Wesentlich wichtiger ist aber der Fakt, dass in einer Domaine die Rechner die gleiche Zeit wie der Domainencontroller haben! Andernfalls funzt nix!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen