OS Mojave reagiert anders auf MB pro 2015 und MB pro 2018 - Bravo Apple

Diskutiere das Thema OS Mojave reagiert anders auf MB pro 2015 und MB pro 2018 - Bravo Apple im Forum MacBook. Unglaublich - wie rasch sich das OSX verschlechtert. Das Thema: Drucken mt...

A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
Unglaublich - wie rasch sich das OSX verschlechtert. Das Thema: Drucken mt OKI C831 (A3 Farblaser):
Beim Update auf Mojave 10.14.1 begann das Problem beim Ausdruck von Grafiken ...
Nach langem hin und her hat es ein Techniker von OKI geschafft, mit einem inoffiziellen Treiber das Problem zu lösen.

Nun die neue Siotuation: Update auf OS 10.14.5 auf dem MacbookPro 2015 und einem MacbookAir 2018.
- Beim MB Air 2018 funktioniert der Treiber mit dem OKI C831 normal.
- Beim MB Pro 2015 der selbe Treiber, 100% identisch installiert, macht der OKI wieder Grafikfehler.

Meine Schlussfolgerung daraus: Das OS reagiert auf der Hardware vom Pro anders als der Hardware vom Air.

Da gehen wir ja schönen Zeiten entgegen ... Gratuliere, Herr Cook.
 
sutz2001

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.279
Apple ist schuld, wenn Oki sich zu schade ist einen Treiber für das Gerät bereitzustellen?
Sorry, das ist Aufgabe von Oki, nicht Apple.
Und vielleicht hast du bzw oki beim „Frickeln“ doch irgendwas anders gemacht. Oder bestimmte Abhängigkeiten sind nicht da. Die Systeme sind zu 100% identisch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zahnriemen, Carmageddon, dg2rbf und eine weitere Person
A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
Ja, solche Antworten habe ich erwartet ...
Denk mal nach, was sollte OKI wohl machen? Der Treiber funktioniert bei der neueren Maschine, bei der 3 Jahre älteren nicht mehr.
Auf welche würdest du den Treiber ausrichten? Für mich ist das die Inkompatibilität des OS auf der Hardware von Apple. Punkt.
 
Asterixchen

Asterixchen

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2012
Beiträge
518
Du kannst das für dich interpretieren wie du möchtest....
Es bleibt dennoch ein Problem mit dem Treiber von OKI, nicht mit dem OS
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zahnriemen, Carmageddon und Chaostheorie
sutz2001

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.279
Ja, solche Antworten habe ich erwartet ...
Denk mal nach, was sollte OKI wohl machen? Der Treiber funktioniert bei der neueren Maschine, bei der 3 Jahre älteren nicht mehr.
Auf welche würdest du den Treiber ausrichten? Für mich ist das die Inkompatibilität des OS auf der Hardware von Apple. Punkt.
Sind die beiden Systeme zu 100% identisch und alle Abhängigkeiten mit installiert? Das wird wahrscheinlich nicht der Fall sein, was halt einen Treiber, der das alles mitinstalliert, von einer „Frickel“-Installation unterscheidet. Ich würde fast drauf wetten das du nicht alles gleich gemacht hast auf den beiden Systemen.
 
A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
Danke für den link sutz ...
Aber der funktioniert nicht richtig, auch der vom US Support nicht und der spezielle von OKI nun auch nicht mehr ... auf dem 15er MBPro
 
sutz2001

sutz2001

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.279
Danke für den link sutz ...
Aber der funktioniert nicht richtig, auch der vom US Support nicht und der spezielle von OKI nun auch nicht mehr ... auf dem 15er MBPro
Könnte aber auch evtl daran liegen, dass man vorher soviel im System manipuliert hat.
Wie funktioniert denn die inoffizielle treiberversion? Wie wird die installiert? Überschreibst du Systemkomponenten?
 
DJAG

DJAG

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.517
Treiber sind Sache der Hersteller, nicht des OS Anbieters, egal welcher.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Chaostheorie
A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
der 15er MB Pro wurde vorher komplett neu aufgesetzt ... und zuerst mit dem offiziellen Treiber probiert. Grafiken zT kaputt. Text geht.
 
DJAG

DJAG

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.517
Welcher Art Grafiken, welche App oder Dateityp?
 
tocotronaut

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.190
Treiber sind Sache der Hersteller, nicht des OS Anbieters, egal welcher.
Jein, mit dem universalen Airprint-Treiber ist Apple in der Verantwortung.
(Die Hersteller müssen allerdings auch Airprint sauber in ihre Hardware integrieren.)
 
DJAG

DJAG

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.517
AirPrint ist kein Treiber sondern eine API.
Die Implementierung obliegt den Herstellern.

https://support.apple.com/de-de/HT201311,

Der Oki C831 wird hier nicht als kompatibel aufgeführt. Falls das Problem via AirPrint besteht. Möglicherweise ist der Router das Problem.
 
A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
Danke für eure Meinungen.
Der C831 ist halt ein A3 Bürodrucker und keiner für Privatgebrauch denke ich mal.
Im IMac (13) per LAN = OK; Im MB Air (18) per WLAN = OK, im MB Pro (18) per WLAN = OK, im MB Pro (15) per WLAN = Fehler
Ich finde es einfach schade, dass man wegen "sowas" soviel Zeit verliert und am Ende ohne Lösung (Funktion) dasteht ...
Fehlerbeispiele:
- Mail drucken oftmals (!) OK
- Mail drucken mit Grafik; Kann OK sein, oder Grafik-Auflösung ganz grob
- Mail drucken eines bestimmten Formulars: Fehlermeldung am Drucker "ON/OFF Error" - dann geht nicht mal mehr LAN!
- usw. usw. einfach zeitraubend und sehr ärgerlich!
 
A

arabeo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2013
Beiträge
100
Danke Festplattenzauberer
Endlich mal jemand, der sich nicht "vom Gold das glänzt" blenden lässt.
Kann sein, dass das mit OKI gesteuert ist, aber ich glaube Apple hats einfach nicht mehr im Griff.
 
electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.293
Hier geht's nicht um "blenden von glaenzendem Gold", sondern darum, dass eine Schnittstelle zwischen zwei Herstellern immer wieder mal dazu fuehren kann, dass eine Sache nicht funktioniert, ohne dass gleich ersichtlich ist, wer nun daran schuld ist.

Koennte Apple sein, koennte OKI sein, koennten auch beide sein. Das koennen nur Spezialisten herausfinden, wer sich da nicht an die Vorgaben haelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
festplattenmagier

festplattenmagier

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2005
Beiträge
1.477
Leider kenne ich solche Probleme sehr gut... seit Jahre werde ich vertröstet... bzw. hin und hergeschoben zwischen Canon Adobe und Apple...

Geht dabei um das Scannen mit einem Multifunktionsgerät. Und zwar schliesst sich Adobe Acrobat immer, wenn man beim S/W Scan am Kontrastregler dreht und dann auf SCANNEN drückt... Mit Defaultwerten geht es... leider ist dann nicht immer alles lesbar :(

Adobe: liegt am Scannetreiber - mit anderen Scanner geht es ja!
Canon: Mit unserer Software klappt es ja... muss an Adobe liegen!
Apple: Sie müssen sich an der Hersteller bzw. Softwareanbieter wenden, da das Problem unter Sierra, HS und Mojave auftritt!

yayyy! \o/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn
electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.293
Ich denke, bei NVidia ist auch ein geruetteltes Mass an Politik dabei. Keine Ahnung, was da zwischen den zwei verkehrt laeuft.
 
Oben