OS 10.4.6-Installation von DVD bricht ab...

Diskutiere das Thema OS 10.4.6-Installation von DVD bricht ab... im Forum Mac OS X & macOS.

  1. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Ich habe mir heute von der Apple-Seite das Update für OS 10.4.10 (http://www.apple.com/support/downloads/macosx10410updatev11intel.html) runtergeladen und auf einem MacBook1,1 IntelCoreDuo 2GHz white scheinbar erfolgreich installiert. Nach dem Zwangs-Neustart blieb der Rechner stundenlang auf dem "Kreisel" hängen. Kein "System wird gestartet.."-Fenster, nix.
    Anschliessend von der mitgelieferten MacBook-Original-DVD (OS 10.4.6) gestartet, Festplatten-Dienstprogramm laufen lassen, alles scheinbar o.k. Erneut von der Festpllatte zu booten versucht, wieder hängengeblieben.
    Schweren Herzens zur Neuinstallation des Systems entschieden, von der DVD Installation gestartet, die bricht jetzt mittendrin ab: "Es ist ein Fehler aufgetreten. Erneut versuchen." Erneut versucht, dito. System-Partition mit Nullen überschrieben, bringt auch nix.
    Wie kriege ich die verdammte Kiste wieder zum laufen? Habe schon nach ähnlichen Threads im Forum gesucht, aber leider nichts gefunden. Weiss jemand von Euch Hilfe?
     
  2. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    DVD defekt?
    Hast du eine externe Platte auf der du das System installieren könntest (um einen Fehler der intenren auszuschließen)?
    HardwareTest (ist auf der SytemDVD) gestartet?
     
  3. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    DVD scheint in Ordnung zu sein - das MacBook ließ sich damit jedenfalls booten, und alle anderen Dienstprogramme auf der DVD laufen ja auch. Der Hardware-Test ist da nicht drauf, und weil "Startvolume" kein anderes bootfähiges System als das auf der DVD findet, kriege ich die jetzt auch nicht aus dem Laufwerk raus. z.Z. keine externe Platte vorhanden.
     
  4. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Rausholen: Mac anschalten und Auswurftaste gedrückt halten.

    Hardware Test: Mac anschalten und alt-Taste gedrückt halten, es erscheinen alle Startvolumes inkl. Hardwartest. (Alternativ müsste auch das Festhalten der Taste D funktionieren). Wenn Auf der DVD kein HardwareTest drauf ist, dann ist es nicht die Original mit dem Mac gelieferte DVD.

    Defekt: Die DVD kann durchaus einen defekt enthalten, der aber eben nicht im Bereich des Systems liegt, sondern irgendwo bei den Installationsdateien (das ist auch am wahrscheinlichsten, wenn sie einen Defekt hat).
     
  5. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Rausholen: geht nicht. Das MacBook greift sofort auf die DVD zu. Auswurftaste hilft nicht.
    Boot mit Alt: es erscheint 1 bootfähiges Volume, und zwar die Install Disc, aber kein Hardware-Test.
    Gibt's dann noch eine Alternative zur externen Platte mit bootfähigem System?
     
  6. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Nachtrag: Der OS-Installer prüft die DVD vor der Installation, was ich nicht übersprungen habe. Es gibt keine Fehlermeldung, sondern die Installation beginnt normal und bricht dann nach "Grundlegende Systemsoftware, Teil 1 installieren - Dateien schreiben" ab
     
  7. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Nach mal: Auswerfen geht immer mit Auswurftaste, Maustaste etc. Direk nach dem anschalten festhalten bis die DVD ausgeworfen wird. Wenn das nicht geht, machst du etwas falsch oder der Rechner hat einen Fehler.

    Der HardwareTest ist auf allen Original mit dem Rechner gelieferten DVDs drauf. Es müsste sogar drauf stehen, wie er gestartet wird (hast die D-Taste versucht). Wenn das nicht funktioniert ist deine DVD defekt, du hast die falsche DVD oder es ist keine Original-DVD.

    Alternativen hast du keine, solange deine DVD nicht richtig funktioniert. (Hast einen zweiten Mac?)
     
  8. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Habe mich evtl. missverständlich ausgedrückt: Auswurf geht nicht, weil auf der Platte kein System mehr drauf ist. Als 10.4.6 halb von der DVD installiert war, brach die Installation ab. Auf der DVD ist das einzige funktionierende System.

    Danke für den Tipp mit "D". Hardware-Test ist da. Erster Lauf, Meldung: "Fehler gefunden. 4MEM/1/40000000: " Mache jetzt einen ausführlichen Test.
     
  9. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    MEM-Fehler: Hast du zusätzlichen Speicher verbaut? EInfach mal rausnehmen und mit nur einem Speicherriegel versuchen.

    Auswurf: Auch wenn gar kein System vorhanden ist sollte man die DVD wechseln können, wenn du mit der alt-Taste startest, dann wird kein System gestartet sondern nur eine Auswahl der möglichen Systeme angezeigt. Auch zu diesem Zeitpunkt kann man noch die DVD wechseln.
     
  10. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Nachtrag: Habe nach dem Hardware-Test das MacBook ausgeschaltet, und jetzt ist die verdammte DVD rausgekommen. Danke nochmal. Werde mir dann wohl bei Apple eine neue bestellen müssen.

    Kann jemand was mit der HardwareTest-Fehlermeldung "Fehler gefunden. 4MEM/1/40000000: " anfangen?
     
  11. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Werde ich mal probieren. Danke.
     
  12. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Ich hab zwar Null Ahnung von Intel-Macs, aber alles sieht danach aus, daß Deine Festplatte im Eimer ist. Sonst würde nicht als einzig bootbares Volume die DVD gefunden werden. Die Du logischerweise nicht auswerfen kannst, weil sie eben das Boot-Volume ist und aktuell drauf zugegriffen wird.
    Liegt sicherlich nicht am Tiger-Update, sondern ist eher Zufall, der sich nun ungewollt geoutet hat.
     
  13. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Kein Werkzeug da, um diese winzigen Schrauben an der RAM-Abdeckung zu lösen. Naja, morgen früh gehts ab in den Baumarkt...

    Das glaube ich nicht unbedingt. Auf der Festplatte ist jetzt kein funktionierendes System mehr, dewegen muss die nicht kaputt sein. Der MEM-Fehler scheint ja - wie quack meinte - auf einen kaputten RAM-Baustein hinzuweisen.
     
  14. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Falsch, eine Festplatte ohne System wird auch nicht angezeigt.
    Auch falsch, während der alt-Auswahl wird weder von der DVD gebootet, noch darauf zugegriffen. Das alles ist noch Teil des ROM. Die DVD kann ausgeworfen werden.
     
  15. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Klar, Kopfklatsch. Beim Booten nicht.
    Gut, dann drück ich es anders aus:

    Wird die HD nach DVD-Start per SystemProfiler oder Festplatten-Dienstprogramm angezeigt?

    Wenn diese Frage verneint wird, liegt ein HD-Problem vor! Das tut es wohl eh, da nicht mehr davon gebootet wird. Damit gilt es eben rauszufinden, wo der Fehler liegt.

    Ähem, OSX booten aus dem ROM? Hab ich ne Entwicklung übersprungen? Soll ja vorkommen.
     
  16. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    1. Es muss kein Festplattenfehler vorliegen, wenn von der Festpatte nicht gebootet werden kann, denn inzwischen wurde die Festplatte ja komplett gelöscht (wie soll man da booten).

    2. OSX bootet nicht aus dem ROM, aber die Auswahl des Startvolumes (per ALT-Taste) ist noch Teil des ROMs! Erst nach der Wahl eines Bootvolumes wird auf dieses zugegriffen und gebootet. Deshalb kann man während der Wahl des Bootvolumes, dieses noch wechseln.
     
  17. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Problem Nr. 1 versuchen wir doch gerade zu erläutern.
    Wird die HD überhaupt vom FDP aus erkannt? Eh das nicht gegeben ist, ist jeder weitere Installversuch Schwachsinn.
    Immerhin bootet der Rechner ja wohl von der DVD, damit sollte man es ermitteln können.

    Nr. 2 hast Du natürlich Recht. In dem neutralen Status sprang und springt noch immer das OS ROM / die Firmware ein. Das eigentliche System wird erst gebootet, wenn die Auswahl auf einen passenden Datenträger fällt. War schon immer so.

    Macht jetzt eh keinen Sinn mehr, sich den Kopf zu zerbrechen. Der MEM-Fehler kann sich auf sonstwas beziehen, und ich muss ehrlich sagen, ohne die Kiste vor Augen zu haben, enthalte ich mich weiterer Ferndiagnosen.
     
  18. quack

    quack Mitglied

    Beiträge:
    6.402
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Diese Aussagen passen eben nicht zusammen, daher mein Einwand.

    Aber letztlicht läuft es auf den MEM-Fehler hinaus (=Speicher?!)
     
  19. chrischiwitt

    chrischiwitt Mitglied

    Beiträge:
    10.818
    Zustimmungen:
    231
    Mitglied seit:
    24.11.2005
    quack, die passen sehr wohl zusammen.

    Natürlich kann ohne korrektes System nicht von einer HD aus gebootet werden. Das ist ja wohl klar. Nur lief es hier anscheinend vor dem Update. Also gilt es zu klären, ob eben das Update der Fehler war oder eben Zufälle aufeinander prallten. Ist ja nix Neues, das Hardware in prekären Situationen den Geist aufgibt.

    Trotzdem kann die Platte, beim erfolgreichen Boot von CD/DVD, zumindest im System Profiler oder FDP sichtbar sein.
    Ich hab hier, unter OS9 sowie Jaguar und Panther, auch etliche Tänze mit Festplatten durch, die mal da waren und dann wieder nicht, bei mir gar nicht gingen, auf nem anderen Rechner aber doch.
    Man kann gar nicht so abstrakt denken, wie es ab und an nötig ist.
     
  20. laso

    laso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.09.2007
    Das steht 20 Zeilen weiter oben in meinem ersten Post. Wäre evtl. ganz hilfreich, das mal zu lesen... :)
    Die Platte wird angezeigt, die zweite Datenpartition ist scheinbar und HOFFENTLICH noch vollständig da, und keine der beiden Partitionen hat laut Festplatten-Dienstprogramm einen Fehler, weswegen ich z. Z. davon ausgehe, dass die Platte selbst in Ordnung ist.
    Zwei Fehlerquellen bleiben noch:
    1. Die DVD hat einen Fehler und bleibt deswegen beim Installieren hängen.
    2. Einer der RAM-Bausteine ist kaputt, und deswegen schmiert die Installation ab (?).
    Mein Plan: Abwechselnd eins der beiden RAMs ausbauen und Installation erneut probieren. Wenn das nicht hilft, evtl. die DVD von einem Kollegen mit gleichem MacBook leihen und es damit probieren.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...