Ordner schützen

GreJan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
0
Moin zusammen,
habe mal ne banale Frage, ich möchte gerne einen einzelnen Ordner mit, naja, relativ wichtigen Daten mit einem Kennwort schützen, also nicht ne Datei, sonder nen Ganzen Ordner.
Kann ich das mit dem Schlüßelbund machen, oder muß ich dafür File Vault aktivieren.
Thanks schonmal...
 

xlqr

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
1.919
Punkte Reaktionen
16
du kannst den ordner mit benutzerrechten schützen (apfel+i) - oder ihn in ein verschlüsseltes image legen (disk utility) - oder icrypt verwenden - oder .....
 

Lua

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.05.2004
Beiträge
3.143
Punkte Reaktionen
23
Gegen Bearbeitung kannst die ihn und alle Dateien in dem du die Rechte anderer Benutzer (mittels Apfel I) einschränkst.
Oder soll niemand sonst diesen Ordner zu sehen bekommen?
Ich glaube wenn du dem Namen einen Punkt vorranstellst wird er "unsichtbar", zumindest meine ich soetwas schon einmal hier im Forum gelesen zu haben.
 

GreJan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
382
Punkte Reaktionen
0
Zu öffnen soll der Ordner nur über ein Passwort sein.
 

Lua

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.05.2004
Beiträge
3.143
Punkte Reaktionen
23
Mit StuffIt komprimieren und ein Passwort vergeben oder mit dem Festplattendienstprogramm ein verschlüsseltes Diskimage anlegen.
 

xlqr

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
1.919
Punkte Reaktionen
16
GreJan schrieb:
Zu öffnen soll der Ordner nur über ein Passwort sein.

bin ich auf deiner ignorierliste? :D

zwei meiner vorschläge bewirken genau dies (der erste übrigens auch, mit ein bisschen *workaround* ;) )
 

Atomicdog

Mitglied
Dabei seit
19.11.2004
Beiträge
396
Punkte Reaktionen
1
wenn ich einen punkt voranstelle und die datei dann unsichtbar ist....wie kann ich sie dann wieder sichtbar machen wenn ich sie brauche?

Habe es ausprobiert es funktionert....jedoch kann ich sie dann nicht mehr zurückbenennen. Jemand ne Idee?
 

sheep

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.03.2005
Beiträge
1.255
Punkte Reaktionen
25
Atomicdog schrieb:
Habe es ausprobiert es funktionert....jedoch kann ich sie dann nicht mehr zurückbenennen. Jemand ne Idee?
Starte das Terminal und wechsle in das Verzeichnis, in dem sich der Ordner befindet per

Code:
cd /pfad/zum/ordner
(z.B. cd /Users/GreJan/Desktop wenn der Ordner auf dem Desktop liegt)

und gib ein:

Code:
ls -a

Dann werden sämtliche Dateien angezeigt, auch unsichbare. Wenn dein Ordner da ist, kannst du ihn per

Code:
mv .ordner ordner

wieder sichtbar machen. Über den Finder geht das meines Wissens nicht.

Übrigens: Das einfache Verstecken von Verzeichnissen ist für deinen Zweck eher nicht geeignet. Wenn du sensible Daten da drin hast, solltest du die -- wie schon oben mehrfach empfohlen -- verschlüsseln. Ansonsten kommt jeder der sich nur ein klein wenig mit Unix auskennt und weiss, wonach er sucht, mühelos an die Daten heran, weil sie ja nur versteckt sind.
 

SilentCry

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.04.2005
Beiträge
1.435
Punkte Reaktionen
36
xlqr schrieb:
oder icrypt verwenden - oder .....
Verwendest Du iCrypt?
Ich habe es schnell angelesen - ich würde im FileVault auch gerne zusätzlich besondere Ordner encrypten aber was ich nicht herausfinde ist: Geht das "on the fly"? Oder wenn ich descrypte, legt er eine entschlüsselte Kopie irgendwo hin (schlecht).

Ich meine folgendes:
Ordner "Supergeheim".
Ich erzeuge ein File mit zB. Word: "meiner_Freundin_ihre_Masse.doc" :)-) direkt in $home/Supergeheim
Kann ich das machen, wenn ich ein PWD eingebe, das den Ordner entsperrt hat oder nicht?

Oder anders ausgedrückt: Kann ich einen Ordner für die Dauer einer Sitzung aufsperren und bei Bedarf wieder zusperren?
 

Lua

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.05.2004
Beiträge
3.143
Punkte Reaktionen
23
SilentCry schrieb:
Oder anders ausgedrückt: Kann ich einen Ordner für die Dauer einer Sitzung aufsperren und bei Bedarf wieder zusperren?
Wenn er in einen verschlüsselten sparseimage liegt gehts.
Soll bedeuten anstatt eines Ordners erstellst du ein verschlüsseltes Image und legst deine Dateien da hinein. Nachdem du die Dateien bearbeitet hast, schliesst du das Image wieder und fertig.
 

Fiodor

Mitglied
Dabei seit
24.08.2005
Beiträge
447
Punkte Reaktionen
0
Atomicdog schrieb:
wenn ich einen punkt voranstelle und die datei dann unsichtbar ist....wie kann ich sie dann wieder sichtbar machen wenn ich sie brauche?

Habe es ausprobiert es funktionert....jedoch kann ich sie dann nicht mehr zurückbenennen. Jemand ne Idee?


da gibt es so lustige kleine programme wie zum beispiel tinkertool mit denne sich solche versteckte optonen die sonst nur mühsam über das terminal machbar sind aufrufen, u.a. auch unsichtbare datein anzeigen...
 

SilentCry

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.04.2005
Beiträge
1.435
Punkte Reaktionen
36
Lua schrieb:
Wenn er in einen verschlüsselten sparseimage liegt gehts.
Soll bedeuten anstatt eines Ordners erstellst du ein verschlüsseltes Image und legst deine Dateien da hinein. Nachdem du die Dateien bearbeitet hast, schliesst du das Image wieder und fertig.
Ja. Das kenne ich - das ist aber die normale Verschlüsselung, iCrypt bietet ja 256bit-Schlüssellänge an, im Gegensatz zu der 128er von Mac OS X - ok, derzeit nicht wirklich ein Problem aber man will ja weiter denken.

Deswegen meine Frage, ob iCrypt sowas kann.
 
Oben Unten