Ordner online bidirektional bearbeiten - welche Cloud?

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.916
Punkte Reaktionen
28
Hi Leute,

ich wurschtle mich schon seit einiger zeit durch verschiedenen Möglichkeiten, bestimmte Ordner aus meinem Mac-Dokumente-Ordner online gespiegelt zu halten, damit ich von unterwegs mit dem iPhone einzelne Dateien daraus aufrufen, aber rudimentär auch ändern kann (hpts. doc- und xls-Dateien).
- iCloud habe ich ausprobiert, aber es bietet ja nur an, ALLE Unterordner des Dokumente-Ordners online zu halten. Nachdem ich auch Ordner dabei habe, die ich nicht online haben will, scheidet iCloud für mich aus.
- GoogleDrive, nicht mein Favorit wegen "Google", aber toll zum online-Bearbeiten von Office-Dokumenten bietet mir eine 400MB-große Datei an, die ich extra installieren müsste, um die Synchronisierung einzelner Ordner zu ermöglichen - irgendwas von Google installieren (über das hinaus, was eh schon am Rechner ist)??!! sehr ungern!!! ... Ausserdem habe ich zwar Artikel gefunden, wie man GoogleDrive per Webdav ansteuert, in Forklift kommt aber nur der "Für mich freigegeben"-Ordner, den ich nichtmal befallen kann ...
- Nextcloud: hab ich installiert, aber mein Server bei All-Inkl. bietet um meinen Tarif (ca 5€/Mo) nicht alle techn. Finessen, die Nextcloud rund laufen lassen - was hab ich an Zeit gebraucht, um auf das draufzukommen, uff! :-D - ich müsste upgraden, damit Nextcloud rund läuft ... aber dann fehlt die online-Bearbeitung der Dateien!

Wie macht ihr das? Würdet ihr mir eure Tips herschreiben? Danke im Voraus für ein paar (gedankliche) Hilfen...
Liebe Grüße, Sandro
 
Zuletzt bearbeitet:

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.916
Punkte Reaktionen
28
ich häng mich nochmal an meinen thread dran ...
Hab die letzten Wochen mich mit Nextcloud herumgeärgert, das -auf einem dezidierten Nextcloud-Server- bei den einfachsten und gängigsten Apps Zicken machte und ich jede Woche den support bemühen musste.

Was ich im 1. Beitrag nicht erwähnt habe: ich bediene daheim einen Mac Mini und unterwegs einen Win-10-Laptop.
Ich habe auch Box.com, aber die Sync-App geht bei mir nicht ...
Die GoogleDrive-App will ich aus weltanschaulichen Gesichtspunkten nicht installieren. 😊
Microsoft geb ich auch äusserst ungern Geld von mir.
Was bleibt denn so über?
Wie macht ihr das in so einem Fall, wo man zwischen Mac und Windows Dateien aktuell halten will und auf beiden Rechnern bearbeiten und zurücksyncen will?!
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
251
Punkte Reaktionen
195
- iCloud habe ich ausprobiert, aber es bietet ja nur an, ALLE Unterordner des Dokumente-Ordners online zu halten. Nachdem ich auch Ordner dabei habe, die ich nicht online haben will, scheidet iCloud für mich aus.
Was hindert dich daran, nur die Ordner in iCloud anzulegen, die du unterwegs brauchst und alles andere woanders?
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.916
Punkte Reaktionen
28
hm, ich hab gerade ein paar Ordner in iCloud "rübergeschoben". Mir gefällt nicht, dass ich meine Ordnerstruktur zerstückele, um lokal per Alias alles wieder -optisch zumindest- in meine Ordnerstruktur zu bringen. Ansonsten kann ich meine Dokumente online in iCloud bearbeiten, da brauch ich eh keine großartigen Funktionen.
Die Integration von iCloud in Windows soll ja nicht der Brüller sein, ich denke da werd ich am Laptop alles im Browser erledigen, aber so wäre es schließlich mit Nextcloud u.a. auch gelaufen.
BTW, wie erstelle ich Symlinks zw. iCloud- und lokalen Ordnern?
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
2.208
Punkte Reaktionen
1.971
Ich hab ne Nextcloud und entsprechenden Sync auf allen Geräten, aber ohne Onlinebearbeitung, warum auch, hab ja immer ein Gerät.
Läuft tadellos auf einem Netcup vServer (ja mit Einarbeitungszeit).
 

bowman

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.10.2003
Beiträge
3.030
Punkte Reaktionen
1.796
Läuft tadellos auf einem Netcup vServer (ja mit Einarbeitungszeit).
...same here. Welche "technischen Finessen" brauchst Du, damit Nextcloud "rund" läuft bzw. was läuft bei Dir nicht "rund"? Bei mir läuft das im docker-compose Standardsetup auf einem gemieteten Root-vServer (mit exclusiver Ressourcen-Zuweisung). Ja, das Selbsthosting benötigt etwas Einarbeitung und Linuxkenntnisse, aber sonderlicht "getuned" ist da nichts und alles läuft trotzdem seit Jahren rund.
Für die Online-Dokumentenbearbeitung habe ich Collabora dazu installiert (ebenfalls per docker-compose). Klappt prima.
 

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.916
Punkte Reaktionen
28
...same here. Welche "technischen Finessen" brauchst Du, damit Nextcloud "rund" läuft bzw. was läuft bei Dir nicht "rund"? Bei mir läuft das im docker-compose Standardsetup auf einem gemieteten Root-vServer (mit exclusiver Ressourcen-Zuweisung). Ja, das Selbsthosting benötigt etwas Einarbeitung und Linuxkenntnisse, aber sonderlicht "getuned" ist da nichts und alles läuft trotzdem seit Jahren rund.
Für die Online-Dokumentenbearbeitung habe ich Collabora dazu installiert (ebenfalls per docker-compose). Klappt prima.
keine technischen Finessen, aber bei oCloud.de (einem dezidierten Anbieter von Nextcloud-Lösungen) hat es gereicht, dass ich im NC eine stinknormale App aus dem Bereich "empfohlene Apps" (also keine ungetestete ohne Sterne) installiert hab und das System hat sich manchmal dabei aufgehängt. Der support hat dann auch wieder 12-24 Stunden gebraucht, um das zu richten, und das regelmäßig...
 

kwlorenz

Mitglied
Dabei seit
26.08.2006
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
4
Hast Du mal Syncthing probiert? Open Source, einfach zu handhaben, für alle Plattformen. Für iOS gibt es einen Client, der ab einer bestimmten Größe ein paar Euro kostet …
 

b25

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.04.2007
Beiträge
1.209
Punkte Reaktionen
52
Schau Dir vieleicht mal RESILIO SYNC odeer GOOD SYNC an.
 
Oben