1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Opera Chef geht baden

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von FlorianKunze, 26.04.2005.

  1. FlorianKunze

    FlorianKunze Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Eine Million Downloads -- Opera-Chef geht baden

    1.043.353 Mal wurde der Web-Browser Opera 8 in den ersten vier Tagen seit der offiziellen Veröffentlichung am 19. April heruntergeladen. Damit zog Opera mit Firefox gleich, dessen Version PR 1.0 im September 2004 ebenfalls eine Million Downloads in 100 Stunden verzeichnen konnte. Opera 8 ist für Windows, diverse Unix-/Linux-Betriebssysteme und Mac OS X (als Beta-Version) verfügbar.

    Opera-Chef Jon S. von Tetzchner wird diese Zahl mit gemischten Gefühlen registriert haben: In einer Mischung aus PR-Gag und Sektlaunen-Joke hatte von Tetzchner vollmundig angekündigt, vom Firmensitz Oslo nach Amerika zu schwimmen -- bei etwa 7° C Wassertemperatur im Oslofjord und einer Entfernung von mehreren tausend Kilometern ein kühnes Vorhaben.

    Tetzchner habe nun am Wochenende mehrere Stunden in einer nahe gelegenen Badeanstalt verbracht, um zu trainieren, führte der norwegische Softwarehersteller seinen Marketinggag weiter. Weitere Nachrichten zum Vorankommen Tetzchners, der von einem rudernden Opera-PR-Manager zur Strafe für die Veröffentlichung des CEO-Versprechens begleitet werden soll, will Opera auf einer eigenen Webseite periodisch veröffentlichen. (heb/c't)


    hehe, nur lustig =)
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Das zeugt doch mal von gesundem Humor! ;)
     
  3. Dingo

    Dingo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.12.2004
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    116
    Ja, find die Sache auch cool… Hier ist der passende Link dazu!

    Und hier habe ich ihn her… :cool: :D
     
  4. nix da...der MUSS schwimmen..und nicht nur in der badeanstalt.
     
  5. HiJack

    HiJack MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    6
    Bill Gates soll auch sowas machen wen er die Longhorn nicht in der angegebene zeit nicht herausbringen tuht !
     
  6. Zerb

    Zerb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    wieso longhorn? nimms weg man.. braucht das wer?
    Nee, der soll baden gehen, wenn der Umsatz von Apple weiter steigt.. Dann sorgen vielleicht gleich nochmal soviele Nette wesen für diesen Freistielschwimmer...
     
  7. FlorianKunze

    FlorianKunze Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Bill Gates sollte auch baden gehen, aber mit italienischen Mafiaschuhen, ca. 20kg schwer =)
     
  8. FlorianKunze

    FlorianKunze Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    das Ende dieser lustigen Geschichte:

    Opera-Chef Tetzchner wieder auf dem Trockenen

    Gespannt lauerte die Internet-Welt oder zumindest die Opera-Fans in dieser Welt darauf, wie Jon von Tetzchner sich aus der Affäre "Atlantiküberquerung" zieht. Der CEO von Opera Software hat nun seinen Versuch, den Atlantik schwimmend zu überqueren, abgebrochen. Tetzchner war dabei von PR-Chef Eskil Sivertsen auf dem Schlauchboot begleitet worden.


    Nach einem Tag und einer Nacht auf See sank am heutigen Dienstagmorgen die "Phantom", das firmeneigene Schlauchboot. Von Tetzchner rettete Sivertsen vor dem Ertrinken, der als vermutlich erster Nichtschwimmer den Atlantik rudernd überqueren wollte. Ein erstaunlicher Zufall wollte es, dass ein Bauer vom nahen Festland aus bemerkenswert gute Fotos von den dramatischen Ereignissen aufnehmen konnte.

    "Es war kalt und feucht und furchtbar und ich habe mich wirklich, wirklich gefürchtet", kommentierte Sivertsen seine Rettung. Von Tetzchner bedauerte das jähe Ende der Aktion: "Sowohl das Schlauchboot als auch der PR-Manager waren tickende Zeitbomben."

    Von Tetzchner hatte bei der Veröffentlichung von Version 8 des Webbrowsers angekündigt, von Oslo über sein Heimatland Island nach Amerika zu schwimmen, wenn innerhalb von vier Tagen eine Million Downloads registriert würden. Sivertsen hatte den kühnen Plan öffentlich gemacht und musste zur Strafe seinen Chef begleiten. (heb/c't)
     
  9. Zerb

    Zerb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    schade eigentlich.. Aber eine gute Gute-Nacht-IE-Geschichte... Vielleicht gibbed bei version 9 eine Fortsetzung.. Wie wärs mal in wärmeren Gewässern.. ? :D
     
  10. ziska

    ziska MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    7
    Hehe ah Gott sei Dank haben Bauern immer eine Kamera dabei :D